Foren

Benelli Forum

Das Benelli Forum für Diskussionen rund um Benelli Motorräder
Letzter Beitrag
Foren  » Benelli Forum  » Fahrbericht TNT und 999
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
30.07.2004 16:26

Fahrbericht TNT und 999

Ok, Ihr habt es so gewollt B)

Jetzt ist es schon ein paar Tage her, daß Steffen und ich mit den
beiden Diven unterwegs waren, und es bleibt immer noch ein leicht
süßlicher Nachgeschmack.
Eigentlich wollten wir die Benelli Tornados (+RS) und die neue TNT
antesten, während der Händler meine Monster durch den TÜV schleusen
wollte.
Leider kamen beide Tornados nicht wie versprochen zurück, und so
mussten wir mit einer 999 Biposto und der TNT vorlieb nehmen.
Der Händler meinte um 10:45 Uhr, wir sollten uns Zeit lassen, also
nicht vor 14:OO Uhr zurück sein.

Ich startete mit der TNT und Steffen mit der 999. Das Aufsitzen
gestaltete sich sehr vertraut, ebenso die Sitzposition, welche eine
Spur aufrechter ist als bei der Monster, vergleichbar mit der Z1000.
Aber dieser röchelnde scheppernde 3 Zylinder-Klang hat mich sofort in
seinen Bann gezogen. Irgendwie wie ein lauter, alter luftgekühlter
911er. Dieses spontane kreischende Bellen wird sofort durch die
kleinste Drehbewegung des Gasgriffs direkt erzeugt, ohne spürbare
Verzögerung.
Komisch war am Anfang der Blick auf die Armaturen, welche den Eindruck
machten, als ob sie 10cm zu tief und zu weit vorne untergebracht
worden wären. Aber man gewöhnt sich sehr schnell daran, und ich fand
sie sogar sehr angenehm abzulesen.
Die ersten Kilometer gings auf die Bahn, und der Antritt der TNT ist
wie ein mechanischer Scheppernder fauchender Blechbüffel, der mich
abwerfen will. Zum Glück hat das Sitzpolster eine Stütze, welche
verhindert daß ich nach hinten durchgereicht werde. Entspannt lasse
ich die Beschleunigungskräfte auf mich einwirken und rutsche bis zum
Anschlag des Sitzpolsters nach hinten. Geschockt starre ich auf den
Tacho, welcher bereits 240 anzeigte. Wahnsinn!
Vom Fahrwerk kann ich nur sagen, daß die 50er Gabel vorne sehr
vertrauenserweckend ausschaut. Im Vergleich zu meiner Monster ist wohl
jedes Fahrwerk feinfühlig, wenn die Fahrbahn nicht topfeben ist. Aber
es ist schon interressant wie sich ein Vorderrad anfühlt, wenn es
nicht von Bodenwelle zu Bodenwelle springt.
Dieses extrem direkte, brutale, harte ans Gas springen ist am Anfang
sehr ungewohnt, und hat mir in einer Kehre die Linie versaut, als ich
in Schräglage mal ganz kurz maximal 1mm die Brause zudrehte.
Wenn man sich auf diese Eigenart aber einstellt, und die Kurve mit
einem Zug durchfährt gibts kein Problem. Weiter gings über holprige
Landstrassen durch den Spessart und zur nächsten Tankstelle, da mein
Vortester netterweise den Händler belogen hatte, und meinte daß der
leere Tank voll sei.
Nach dem Tanken schlug Steffen einen Wechsel vor, und schon zickte die
TNT und wollte nicht sofort wieder starten. Die Batterie schien schon
etwas schwach und drehte kaum den Motor durch. Nach etwas Geduld und
Gejuckel sprang die Diva endlich an.
Die 999 hat natürlich eine ganz andere Sitzposition und ich machte den
Bückling. Überrascht war ich von der tiefen Sitzposition. Vom
Arschgefühl her befand ich mich auf Monsterhöhe, nur eben über einen
langen Tank gespannt, das alles aber einen gefühlten halben Meter
tiefer als bei anderen Supersportlern.
Die Armaturen fand ich sehr schlecht ablesbar, im Blickfeld gerade
noch den Drehzahlmesser, musste ich den Kopf deutlich nach unten
schwenken um die permanent unterschätzte Geschwindigkeit ablesen zu
können. Das Schluckvermögen des Fahrwerks und die Bremsen fand ich
persönlich vom feinsten, dazu kann aber Steffen mehr erzählen, da mir
da die Vergleichsmöglichkeiten einfach fehlen.
Nach kurzer Zeit stellte ich fest, daß man ganz gut mit der 999
verwachsen kann und sehr entspannt und leichtfüßig durch die Ecken
flitzt, ohne sich groß anstrengen zu müssen. Der Duc-Motor hat
natürlich gegen den TNT-Treibsatz nicht diesen spektekulären
brachialen Anriß, da drückt ja fast meine Monster von unten raus
besser an. Die 999 machte mir irgendwie einen sehr weichen Eindruck.
Irgendwie fuhr sich die 999 unfordernd, fast zu leicht, daß bei mir
fast Langeweile auf kam. So kann keine Ducati sein! Da kann ich ja
gleich eine KiloJapanerin kaufen, die sind billiger, und weniger
Emotionen als die 999er in mir weckte kriegen die auch nicht zustande.
Vom fehlenden Auspuffbollern ganz zu schweigen.
Ich sollte mal mit einer 998er fahren, anscheinend soll die ganz
anders sein.

Nach ein paar Fotos wechseln wir wieder zurück, und sofort zickte die
TNT wieder rum und verweigerte bei Steffen mehrmals das Zünden des
Triebsatzes, was ihm fast die Freude am Fahren vermieste! Einfach
keine Leidensfähigkeit abseits vom Gelände.
Auf diese hässlichen seitlichen Kühlerverschläge angesprochen, fragte
mich Steffen, ob ich wohl ein Problem mit Enduros habe. Und prompt,
als ich auf den Tank schaute, hatte der Anblick etwas von Enduro mit
diesen seitlichen Kühlerplastikverkleidungen! Also fuhr ich eben eine
Supermoto. Die Sitzhaltung passte ja ungefähr, die
Einlenkeigenschaften waren ähnlich präzise, knapp und direkt.

Bei mir stellte sich sofort wieder diese Freude ein, wenn man sein
Spielzeug wieder zurückbekommt. Es ging wieder auf die Bahn und
Steffen wollte die vmax der 999 antesten.
Leider zickte diesmal die 999 rum und ruckelte ab 6,5k rum, was der
Händler schulzerzuckend als Notprogramm abtat. Keine Ahnung warum und
wieso.

Meine Kombirückseite stank nachher extrem nach Abgasen. Da hat wohl
der Fahrtwind die zu fett eingestellten Abgase der TNT im Sog nach
hinten hochgewirbelt und der Sog die Abgase auf meinen Rücken
verteilt.
Da gibts also moderne Motorräder mit Einspritzung und E2 Abgasnorm und
man stinkt wie ein Kradfahrer aus den 30ern.

Mein Fazit:

Die 999er hat mich überrascht als sehr einfach zu fahrendes Motorrad
mit sehr angenehmer Sitzposition, perfektem Fahrwerk und sehr
feinfühliger Bremse, aber leider hat die Diva keine Emotionen in mir
geweckt, schon gar nicht für den Preis.

Die TNT hat mich vom Motor her total angespitzt. Das Fahrwerk und die
Bremse fand ich auch perfekt. Der Anriß ist sehr brutal, fast zu
direkt in den ersten beiden Gängen. Die Optik für eine
Enduro/Supermoto ist sehr anders. Die Steckerkontakte auf der linken
Motorseite sind sehr optimistisch in IP00 ausgeführt, der Händler
meinte es wäre kein Problem damit im Regen! Das wäre alles
Wasserdicht, da kommt kein Wasser mehr raus
Manche Anbauteile, wie z.B. der Seitenständerschalter wirken auch
nicht so, als ob der einen leichten Ausrutscher überleben würde. Eher
wie nachträglich drangefrickelt.

Ich geh jetzt erstmal einen Silberfisch anschauen.

Richie

Bilder unter www.oasch.de


[img size=150]http://www.oasch.de/tnt.jpg[/img]




 
GP1

GP1
292 Beiträge
---
Ort:
-
31.07.2004 08:07

Re:Fahrbericht TNT und 999

Hi Ritchie..und danke für deinen intressanten und lebhaften Bericht,kommt mir irgendwie bekannt vor :rolleyes: Aber.. was ich nicht nachvollziehen kann ist das Abgas-thema an der TNT,klar hab ich schon mal die Gase gerochen,aber meine Klamotten haben noch nie gemüffelt ! Und ob dieses neue Endstück für den Auspuff was bringt ?? Ich laß mich gern überraschen... Gruß GP1



 
TNTTom

TNTTom
141 Beiträge
---
Ort:
-
31.07.2004 10:04

Re:Fahrbericht TNT und 999

Hallo,

mein Händler hat mir gestern mitgeteilt, dass das Endstück für alle bei ihm ausgelieferten TNT\'s nachträglich (kostenfrei) montiert wird. Ebenso kommt im Herbst (September) ne Abdeckung für das Elektrikgefrimmel auf der linken Seite (Qualität wohl wie das vordere Schutzblech). Auch das erhält jeder Kunde kostenfrei (zumindestens bei meinem Händler).

Nordische Grüße, TNTTom

\"Wartezeit, ist die schlimmste Zeit\"




 
Richi

Richi
95 Beiträge
---
Ort:
-
31.07.2004 17:23

Re:Fahrbericht TNT und 999

GP1 schrieb:
Hi Ritchie..und danke für deinen intressanten und lebhaften Bericht,kommt mir irgendwie bekannt vor :rolleyes: Aber.. was ich nicht nachvollziehen kann ist das Abgas-thema an der TNT,klar hab ich schon mal die Gase gerochen,aber meine Klamotten haben noch nie gemüffelt ! Und ob dieses neue Endstück für den Auspuff was bringt ?? Ich laß mich gern überraschen... Gruß GP1


Danke! Das mit dem Abgas habe ich erst bemerkt, als mein Rucksack und meine Kombi einen Tag später ziemliche Gerüche absonderten. Beim Fahren störte es weniger.

Richie




 
Richi

Richi
95 Beiträge
---
Ort:
-
31.07.2004 17:27

Re:Fahrbericht TNT und 999

TNTTom schrieb:
Hallo,

mein Händler hat mir gestern mitgeteilt, dass das Endstück für alle bei ihm ausgelieferten TNT\'s nachträglich (kostenfrei) montiert wird. Ebenso kommt im Herbst (September) ne Abdeckung für das Elektrikgefrimmel auf der linken Seite (Qualität wohl wie das vordere Schutzblech). Auch das erhält jeder Kunde kostenfrei (zumindestens bei meinem Händler).

Nordische Grüße, TNTTom

\"Wartezeit, ist die schlimmste Zeit\"


Zumindest scheint der Hersteller sehr schnell zu reagieren. Die TNT scheint in der kurzen Zeit viel mehr Fans und Käufer gefunden zu haben als die Tornado. Ich würde es der neuen wiederbelebten Marke sehr gönnen.
Da es ja Aprilia sehr schlecht geht, scheint auch mit Laverda nichts mehr zu werden, wobnei die eh nur den Aprilia-Motor hatte, also nichts für echte Laverda-Fans.

Richie




 
Foren  » Benelli Forum  » Fahrbericht TNT und 999