Foren

Laverda Forum

Das Laverda Forum f√ľr Diskussionen rund um Laverda Motorr√§der
Letzter Beitrag
Foren  » Laverda Forum  » Zane Formula Eigner
michi

michi
9 Beiträge
---
Ort:
-
16.03.2005 08:07

Zane Formula Eigner

Hallo zusammen,

will mich hier nur kurz melden. Habe seit zwei Wochen eine Formula 750, Bj. vermutlich
2000 (EZ 2001). Mit einer neuen Batterie springt sie auch anstandslos an. Bin
gespannnt, was mich dieses Jahr damit erwartet. Würde mich freuen, wenn ich ein
paar Tips, usw. zu dem Fahrzeug bekommen könnte.

Bis dann,
michi

Post geändert von: michi, am: 16.03.2005 08:12

Post geändert von: michi, am: 16.03.2005 19:57





 
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
17.03.2005 12:50

Re:Zane Formula Eigner

Hallo Michi,

Glückwunsch erst mal!! Ob es tatsächlich eine 2000er ist, kannst Du in erster Linie an den 5-Speichen-Rädern (gegenüber den 3-Speichen der 1999er und davor) erkennen.

Gute infos findest Du unter: http://www.rrr.de/~franky/moppel/laverda_750sformula.html

Frank hat da eine ganze Menge infos zusammen getragen. Sonst gibt es da noch die Seite von Wolfgang: http://www.bunzitec.de/, die auch sehr detailliert auf die einzelnen Schwachstellen seines Modells eingeht und auch einige wirklich gute Tips enthält.

Hab übrigens auch eine 2000er Formula (von denen irgendwo zwischen 35 und 50 nur gebaut wurden - je nach dem, wen Du fragst... )), leider aber noch keine großen Erfahrungen da zu frisch gekauft. Meine hat die Fahrgestell-Nummer 1606. Deine??

Ganz bei mir in der Nähe wohnt noch jemand, ebenfalls mit einer 2000er Formula.

Von wo kommst Du??

mfg

Lothar




 
michi

michi
9 Beiträge
---
Ort:
-
18.03.2005 08:11

Re:Zane Formula Eigner

Hallo Lothar,

schön, dass mir jemand antwortet. Mit Frank hatte ich im Vorfeld schon Kontakt,
er hat mir sehr ausführlich seine Erfahrungen und Empfehlungen geschrieben,
ein sehr netter und kompetenter Kontakt.
Meine Fahrgestellnummer ist 1631, und sie hat auch diese fünfspeichigen
Felgen. Ansonsten kann ich noch nicht viel sagen, wie gesagt, sie springt
anstandslos an und hat sonst noch keine Auffälligkeiten. Ich suche jetzt noch die
offenen Termignoni Töpfe, falls also jemand weiss wo sowas rumliegt bitte melden.

Bis dann,
Michi




 
mazze

mazze
47 Beiträge
---
Ort:
Nordhessen
Germany
18.03.2005 09:06

Re:Zane Formula Eigner

Hallo, scheint ja ein richtiges Lav fieber aus zu brechen, nur warum haltet ihr sowenig von der qualität der maschinen, sorry, ich hab eine lemans2 und eine heler duc, da muss man sich mehr sorgen machen wo liegen zu bleiben, aber die lav ist doch nichtmal so schlecht aufgebaut, ok, mit meiner st4 darf ich die formula nicht vergleichen , aber wer eine italienische diva fahren will der muss auch mit paar weiblichen zicken und macken rechen. dafür ist es aber auch kein reiskocher.

gruss mazze

Post geändert von: mazze, am: 19.03.2005 09:04




www.classicmotorradtours.de/index.php

 
michi

michi
9 Beiträge
---
Ort:
-
18.03.2005 10:23

Re:Zane Formula Eigner

Hallo Mazze,

ich persönlich wundere mich auch ein bisschen, dass man teilweise so
eine schlechte Meinung über die Fahrzeuge hat. Aber scheinbar haben wirklich
einige Leute schlechte Erfahrungen gemacht. Ich war ja geradezu erstaunt,
dass die Formula mit einer neuen Batterie ganz normal angesprungen ist
(war schon mit Startpilot und einer Autobatterie bewaffnet, war aber nicht
notwendig
Auch funktioniert die gesamte Elektrik so wie es sein soll, sogar Hupe, Blinker,
usw..

Mal sehen, vielleicht teste ich das Moped dieses Wochenende mal ein paar Meter.

Bis dann,
Michi




 
LotharEsser

LotharEsser
256 Beiträge
---
Ort:
-
18.03.2005 10:48

Re:Zane Formula Eigner

Hallo Michi, hallo Mazze,

die Maschinen sind sicher besser als ihr Ruf. Das Problem ist halt, dass man leider nie soweit kam, entsprechende Stückzahlen zu produzieren, die ein ausmärzen der kleinen Kinderkrankheiten erlaubt hätte. Die 2000er Formulas sind sicher mit Abstand besser als die ersten 650er, haben aber eben immer noch so ein paar Kleinigkeiten, um die man halt wissen sollte (z.B. Seitenständer-Schalter, Elektro-Kontakte usw).

Nix, was man nicht überarbeiten und optimieren kann. Meine hat präventiv gerade die Motor-Revision hinter sich und wurde von OCT komplett überarbeitet.

Bei den 668er hab ich auch schon einige Rückmeldungen von Leuten, die mit ihrer über 100.000Km gefahren sind ohne nennenswerte Ausfälle. Wichtig ist aber, dass man diese Dinge weiß, die kommen können und dann entsprechend fährt bzw. die Fehler rechtzeitig korrigiert.

Ich denke, dass das nicht mehr sind als bei anderen Marken auch. Laverda hat leider aber eben kein Händler-Netz, dass diese Sachen bei einer routinemäßigen Wartung schnell mal nachbessern kann, ohne dass das der Kunde merkt. Dem entsprechend landen diese Infos und Probleme im Netz und werden dort halt breitgetreten, was dann zu einem Bild führt, das halt nicht sehr positiv für die Maschinen ist...

Leict wird waber vergessen, dass selbst die 650er und 668er das zum damaligen Zeitpunkt mit Abstand beste Fahrwerk in Ihrer Klasse hatten!! Die gesamte Ausstattung der Maschinen ist super edel!!

Freue mich schon drauf, meine demnächst durch das Bergische Land zu scheuchen!!

:rolleyes:

mfg


Lothar




 
MarkusG

MarkusG
41 Beiträge
---
Ort:
-
18.03.2005 16:15

Re:Zane Formula Eigner

Hi,
ich will mal ein bisschen das Image der 668 geraderücken, vor allem die ersten 650 waren beileibe nicht schlecht. Nur die Kombination von nachlassender Fertigungsqualität (668) und meistens hirnlosen Fahrern sowie teilweisen Pfuscher Werkstätten haben den Ruf ruiniert.

Wie bewiesen, eine 668 kann bei richtiger Behandlung km Leistungen erziehlen von denen viele Japsen träumen können.

Bei den 750 hat man halt das Prblem nicht mehr mit Überhitzung der Köpfe im Stadtverkehr und im Stau sowie des hohen Ölverbrauchs.

Eine 668 kennt hingegen keine Kurbellwellen und Getriebeprobleme und springt ohne Probleme an.

In kundiger Hand machen beide Versionen Spaß ohne Ende und sind ihr Geld wert.

Also,
Forza Laverda
Markus




 
Foren  » Laverda Forum  » Zane Formula Eigner