Foren

Laverda Forum

Das Laverda Forum für Diskussionen rund um Laverda Motorräder
Letzter Beitrag
Foren  » Laverda Forum  » ist das ding eigentlich nur bei mir so lahm?
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >> Seite 1 von 2
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
13.09.2003 18:05

ist das ding eigentlich nur bei mir so lahm?

jaja, ihr eingefleischten laverdisti, ihr werdet mich womöglich prügeln und mir sagen, dass man laverda aus anderen gründen fährt... ABER:

ich dachte ja schon immer, über 120km/h ginge das ding ('00er 750s) ganz schön gemütlich zur sache. heute habe ich dann von 100 km/h aus den hahn mal voll aufgerissen im tiefstmöglichen gang und hab mal mitgezählt, wie viele sekunden so bis 180 vergehen - hatte noch die sozia drauf, muss ich sagen (zusammen sind wir aber mit helm und allem nicht mehr als 130kg). und wisst ihr was? ich hab bei 170 schon aufgehört, weil ich mir dachte, es wäre zu gefährlich SO EXTREM LANGE mit überhöhter geschwindigkeit zu fahren (hier haben wir ja tempo-limits). bei 170 war ich nämlich schon so etwa bei "13".

ok, "mit sozia" werden viele sagen, aber ich erinnere mich gut an meinen allerersten sozius-ritt auf einer älteren cbr600 (100ps). die hatte keine 10 sekunden von 80 auf 180 - bergauf.

gott, bei meiner laverda sind ja 200 km/h aufm tacho schon glückssache. ich kann mir nicht vorstellen, dass bikes wie duc 900SS, suzuki sv650s oder monster 900 s.i.e. auch so bescheiden laufen.

und das beste: die lav säuft noch wie blöd und der reifen ist auch gleich weg, wenn man denn mal über 140 fährt.

ich bin voll nicht beleidigt, wenn ihr mir sagt, dass dies das falsche bike für mich ist. dann will ich aber wissen, für wen das bike passt, und wieso.

cheers

six




 
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
14.09.2003 09:47

Re: ist das ding eigentlich nur bei mir so lahm?

Hallo Six,

vielleicht hat dir jemand eine kartoffel in die tüte gesteckt!




 
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
14.09.2003 11:19

Re: ist das ding eigentlich nur bei mir so lahm?



womöglich der polizist, der mich gestern angehalten hat. nein, das ding ist ja noch nie schneller gefahren; wenn da also ne kartoffel drin wär, wär die schon ziemlich alt, und faule kartoffeln riechen gaaaaaaaanz fürchterlich ))))).




 
LotharEsser

LotharEsser
256 Beiträge
---
Ort:
-
14.09.2003 16:10

Re: ist das ding eigentlich nur bei mir so lahm?

Hi,

auch wenn ich ehrlich gesagt zu den neuen Kisten nicht viel sagen kann, so lautet mein Tip: bring sie zu OCT (und bring Zeit mit...). Die Jungs kennen sich am besten mit den neuen 750ern aus und haben schon aus so mancher müden Schüssel ein Motorrad mit der serienmäßig angegebenen Leistung gemacht... Kontakt-Daten unter www.octeam.de.

Wenn es eine 750S ist (nicht die Formula), dann hat sie leider auch nur so um die 75 PS oder so. Da läßt sich mit Formula-Nockenwellen und anderem Chip sowie geänderter Auspuffanlage schon noch was machen denke ich. Kommt halt darauf an, was man will (Formula 2000 hatte etwa 95 PS und 94 Nm...).

Außerdem sind die Kisten wohl auch etwas lang übersetzt hat man mir mal gesagt. Ob das stimmt weiß ich nicht, würde aber manches erklären...

mfg

Lothar




 
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
14.09.2003 20:02

Re: ist das ding eigentlich nur bei mir so lahm?

also lang übersetzt sind sie voll nicht... aber danke für den tipp erstmal.

nein, nein... für die paar ps mach ich nichts mehr dran. werd das ding wohl abschieben und mir ne mille oder was in der art reinziehen (ist einfach etwas schwer, gefällt mir nicht so recht).

cheers

six




 
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
15.09.2003 14:31

Re: ist das ding eigentlich nur bei mir so lahm?

Hallo six,

zugegeben die 750S hat keinen guten Drehmomentverlauf. Abhilfe schafft nur die kostspielige Umrüstung auf die 2000er Formula Nocken (mehr Nm) und die passenden Einspritzdüsen für mehr kW. Die "S" hat so weit ich weiß 84PS, mit der Leistung nach dem Umbau (ca. 92PS) ist sie zwar nicht sehr viel schneller, geht aber viel besser ab! Auf jeden Fall ist die Serien-Übersetzung (16/43) viel zu lang! Besser geht 15/42.
Wenn Du alle Werte die der nach-dem-Mond-Tacho anzeigt, mal 1,15 multiplizierst, fährt sie schneller, säuft weniger, fährt früher echte 180 und sogar die Reifen halten länger.
Dann fahr doch auch mal hinter oder vor den von Dir genannten Mopeds her, vieleicht laufen die ja garnicht besser. Ich bin jeden Falls mit meiner damals noch "S" mit Sozius durch die Vogesen gebrettert und habe 916er, große Monster, neue Speed Triple usw. nur überholt. (Mit der passenden Übersetzung!)

Gruß Gerd

[%sig%]




 
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
15.09.2003 17:59

Re: ist das ding eigentlich nur bei mir so lahm?

gerd, du hast schon recht: hab mit meiner lavi und sozia auch schon eine 900er ninja gestresst. der typ schnitt noch kurven wie verrückt - ich nur meine seite. ich erlege sowieso etwa 90% aller biker, aber das hat ja in den seltensten fällen was mit dem scoot zu tun.
und das mit 1.15 hatten wir ja auch schon ... obwohl: so ganz glaub ich das ja auch nicht (bin schon mit 90 aufm tacho an einer 80er radarfalle vorbeigefahren).

von wegen übersetzung: reicht's, wenn ich mir einfach einen grösseren kranz reinmache? (aber die mille reizt mich immer noch... hehehe)

ich nehme mal an 15/42 steht für 15 zähne beim ritzel, 42 beim kranz. hab mal berechnet, dass ein 45er kranz (wenn's das gibt) mit original 16er ritzel ungefähr dasselbe verhältnis ergäbe.




 
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
15.09.2003 18:03

Re: ist das ding eigentlich nur bei mir so lahm?

ja, noch was zum hinterher-fahr-vergleich:

hab mal von etwa 120 gegen eine 748 gepresst (war so abgemacht): so nach etwa 2 sekunden (keine ahnung, welche geschwindigkeit) zieht dann die 748 schon recht ab.




 
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
19.09.2003 15:22

Re: ist das ding eigentlich nur bei mir so lahm?

Hallo Six,

das mit dem malnehmen mit 1,15 glaube ich nicht so recht, sonst müsste meine Formula ca. 265 laufen. Ein paar ruhigere Werkstattmeister meinten, so Original mit 90 PS wären ca 220 schon schnell, eingetragen hab ich 238. Ausser das ab 160 es eh nicht so gemütlich ist, läuft meine ab 200 im 6. Gang auch nicht mehr so schnell zur Höchstform auf. Was mich nervt ist zur Zeit das hohe Drehzahlniveau mit der Geräuschkulisse beim sportlichen Fahren. Ich weiss nicht inwieweit sich die Fahrzeuge von selbst verstellen können, aber ich drehe momentan gefühlsmäßig mehr am Gas, um zügig zu sein. Psychologisch warte ich darauf, endlich die Zeit zu finden, um bei OCT eine Generaleinstellung machen zu lassen, ich glaube bis dahin bin ich etwas untermotorisiert unterwegs.

Eine scheint zuzutreffen- man trifft nur noch Zanefahrer, die auf OCT schwören. Was ich weiß, Du wärst nicht der erste, der so einen langen Anfahrtsweg in Kauf nehmen würde.

Ach ja zum Saufen: unter 7,5 l tut sich nichts, der Verbrauch ist bei mir konstant, egal ob bummeln oder fliegen. Könnte aber an einer zu fetten Grundabstimmung liegen.

Meiner Meinung nach sind die Motorräder zum Gebrauchen da, auch für sportlichere Gangart, und sportlich sind nun mal unsere Laverdas. Gelöst ist Dein Problem dadurch nicht, aber geteiltes Leid...
Das mit der Mille würde ich mir nochmal überlegen

Ciao Ruggiero




 
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
22.09.2003 19:03

Re: ist das ding eigentlich nur bei mir so lahm?

ruggiero, danke für das posting. ich kann nicht sagen, dass mich das irgenwie aufbaut , aber es tut trotzdem gut.

das mit der mille überleg ich mir schon noch. mein momentaner favorit ist aber die 900 s.i.e. monster. hat zwar nicht mehr power - im gegenteil: auf dem papier (je nach papier eben ) so 2-4 ps weniger, aber wohl die bessere kurve.

ich hatte damals, um die prüfung zu machen, eine monster 600. gnadenlos zu wenig power, und trotzdem machte dieses ding einen heidenspass.

als ich gestern ein paar 900er vorbeibollern hörte (ok, es gibt schon etwas viele davon) wurde mir klar: das verhältnis boller/grösse ist wohl bei keinem bike so krass .

schleifende knie gibt's dann wohl nicht mehr, dafür etwas mehr outlaw-look .

[%sig%]




 
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
23.09.2003 09:00

Re: ist das ding eigentlich nur bei mir so lahm?

Hallo Jungs,
das multiplizieren mit 1.15 ist sicherlich nicht auf jede neue 750er anzuwenden.
Ich bin auch schon mit meiner "S" einige Kilometer hinter und neben einer Formula hergefahren. Wir hatten abgemacht, dass Stepfan mit seiner Formula 160km/h fährt. Ich hatte einmal kurz 144, meisten aber 142km/h auf der Uhr.
Ein vergleichen der Kilometerstände bei gleichen Strecken, ergab fast immer eine Differenz, die den Faktor 1,15 (ca.) rechtfertigt. (Auch mit anderen Formulas)und Routenplanern!!
Noch was zu OCT, ich schwör drauf. Ein Freund fuhr vor kurzem eine nicht OCT Formula und war nur am fluchen. Mit meiner ist er auch schon gefahren und soweit ich mich erinnere, war er positiv beeindrucht. Mann kann die Dinger wirklich leicht vermurksen, warum weiss ich auch nicht. Ich fahr jedenfalls öfter mal von Berlin nach Dom-Esch und mein Moped freut sich mit mir darüber.
Aber was soll´s, man muss so ein Ding schon mehr mögen als andere Mopeds, damit´s schön fährt.

Gruss Gerd




 
LotharEsser

LotharEsser
256 Beiträge
---
Ort:
-
24.09.2003 09:06

Re: ist das ding eigentlich nur bei mir so lahm?

Alls "Nicht-Zanè-Fahrer-aber-OCT-Kunde" :) sei angemerkt: die 650/668/750er (und hier auch die Formulas) haben - wie jede Laverda... (steinigt mich jetzt bitte nicht...!!) - einige herbe Schwachstellen (Pleul-Lager-spiel zu groß, Einstellungen von Werk aus falsch, teilweise miese chips, vor Bj 2000 schlechtere Nockenwellen, Elektrik-Probleme etc. etc. etc.), was zu viel, viel Ärger führen kann und auch zu der von Dir beschriebenen fehlenden Leistung. Gerade bei der 750S und 750S Formula wurden u.a. im Laufe der Zeit andere Ausgleichswellen verbaut, andere Nockenwellen, andere Chips, andere Sammler etc. etc. etc.

Leider scheint OCT die einzige Firma in Deutschland zu sein, die hierüber wirklich umfassend Bescheid weiß. U.a. haben offenbar nur die rausgefunden, das das Pleul-Lager zuviel Spiel hat, was zunächst zu klappern, später zu einem kapitalen Motorschaden führen kann (ein werksseitiger Konstruktions-Fehler!!). OCT macht die Hotline für die Stein-Dinse-Händler was Laverda-Technik angeht (der Grund, warum man sie manchmal trotz ISDN und 2 Leitungen nicht erreichen kann...).

Also: bevor ich meine Lavendel einer Werkstatt anvertraue, die aus Unkenntnis erst mal OCT anrufen muß und dann nur die Hälfte macht, bringe ich sie lieber gleich zu den Leuten, die Ahnung haben. Und wenn das mit 2 Tagen Fahrt (Hin- und Rückweg) verbunden ist sowie teilweise mit erheblichen Wartezeiten (größere Reparaturen), dann ist das halt so. Der Fahrspaß anschließend macht es allemal wett!!

mfg

Lothar




 
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
24.09.2003 13:29

Re: ist das ding eigentlich nur bei mir so lahm?

dann heisst - wenn man seine laverda nicht einfach fährt, weil es eine laverda ist - die richtige lösung der ganzen probleme also doch so ungefähr: verkaufen. (?)



 
LotharEsser

LotharEsser
256 Beiträge
---
Ort:
-
24.09.2003 14:23

Re: ist das ding eigentlich nur bei mir so lahm?

mmhh... irgendwie versteht mich keiner... muß wohl doch mal an meiner "Ausdrucksweise" arbeiten...

Der Zentrale Punkt ist: was möchtest/erwartest Du und was bist Du bereit zu investieren (Zeit&Geld).

Wenn Du ein perfektes Bike mit Leistung satt und einem gutmütigen Fahrwerk haben willst in der 750er Klasse, dann kauf Dir ein japanisches Großserien-Bike wie z.B. die VFR von Honda oder eine CBR600, ein Race-bike wie die YZF, die R1 oder ähnliches. Die bieten all das von Hause aus. Draufsteigen, Schlüsselrumdrehen, fahren. Fertig. Naja - zumindest weitesgehend...: Hast Du mal in der Zeitschrift "Motorrad" ziemlich am Anfang die Meldungen über Rückruf-Aktionen gesehen? Ist fast in jeder Ausgabe was dabei...Die Japsen sind wohl auch nicht besser, haben lediglich den Vorteil, daß es mehr Händler dafür gibt...

Laverda's sind handgefertigte Einzelstücke, von Enthusiasten entworfen und von Teilzeitkräften zusammengebaut. Wenn man dies berücksichtigt und die "Kinderkrankheiten" ausräumt (Zeit&Geld - wir erinnern uns...), bleibt am Ende ein Bike mit guter Leistung, einem saugeilen Fahrwerk, viel Fahrspaß und einer gewissen Exklusivität übrig, das die Tendenz zum Sammler- und Kultobjekt hat.

Welchen Weg Du gehen möchtest ist einzig und allein Deiner Entscheidung überlassen (und Deinem Geldbeutel...)

Der Weg ist steinig, aber er lohnt sich aus meiner Sicht...

Alles liebe!!


Lothar




 
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
24.09.2003 16:45

Re: ist das ding eigentlich nur bei mir so lahm?



ja, lothar, ich finde es ja auch schön, dass ich auf weiter flur der einzige mit so'm teil bin. leider zahle ich hier aber wahrscheinlich etwa 1.5 mal soviel für den unterhalt des bikes - dass das benzin bei uns ein bisserl billiger ist, nützt da nicht wirklich was. richtig drauskommen beim schrauben an diesem bike tut hier eh keiner, rep-fahrten nach deutschland stehen einfach in absolut keinem verhältnis zu meinem enthusiasmus gegenüber dem eselchen.

das fahrwerk finde ich verglichen mit anderen italienern nicht soooo toll, das design gefällt mir mittlerweile gar nicht mehr. fazit: zwei jahre sind genug, wenn nicht ein wunder geschieht .

aber echte alternativen gibt es wirklich nicht, zumindest im race-bike-sektor. sportbikes? duc 900 SS? dann kann ich die lavi wirklich behalten! darum wechsle ich gleich den typ und versuch's mal mit ner 900er monster.

also: falls einer von euch nahe an der schweiz wohnt oder sogar von hier ist:

750S Carenata, gelb, BJ. 2000 (oder 2001? einfach das letzte), 1. Inv.S. 01.02, km 22000, keine Unfälle, zweiter Satz Felgen (schwarz, original silber, blättern ein wenig ab).

Preis nach Absprache... scha' ma' ma'.




 
LotharEsser

LotharEsser
256 Beiträge
---
Ort:
-
24.09.2003 16:57

Re: ist das ding eigentlich nur bei mir so lahm?

Schick mir mal eine Mail mit einem Preisvorschlag (Realistisch versteht sich, denn ich weiß ja, da muß noch was gemacht werden...)

mfg

Lothar




 
MarkusG

MarkusG
41 Beiträge
---
Ort:
-
24.09.2003 18:17

Re: ist das ding eigentlich nur bei mir so lahm?

Hallo zusammen,
also meiner Meinung nach kauft man sich eine Laverda bestimmt nicht wegen der Fahrleistungen oder dem Spritverbrauch. Das bekommt man bei den Japsen für weniger Geld direkt an der Ecke.
Nur wer einen exklusiven Italiener haben will der nicht an jeder Ecke steht und für den das Bike mehr ist als ein reines Spaßgefährt sollte sich in eine Laverda vergucken.
Und wer zwei linke Hände hat oder das Schrauben und Optimieren hasst ist hier auch falsch aufgehoben.
Wenn man aber mal angefangen hat sich mit dem Bike ernsthaft auseinander zu setzten, wird man mit jedem Meter den man damit fährt für die ganzen Umstände 100 Fach entschädigt. Hier gibt’s Emotionen zurück die ein Großserienmoped niemals geben könnte.
Also nur für dem das Moped selbst genauso wichtig wie das Fahren ist kann mit einer Laverda Glücklich werden.
Was Gerd mit dem Tacho Schreibt kann ich aber bei den alten 750/668 Tachos bestätigen, die gehen min. 10% nach. Was Lothar über OCT schreibt ist auch meine Meinung, auch wenn die Jungs an Japsen schrauben würden wäre man dort besser aufgehoben als in 90% aller Werkstätten.
Gruß Markus




 
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
24.09.2003 19:23

Re: ist das ding eigentlich nur bei mir so lahm?

Na, jetzt wirds aber ziemlich abstrakt.
Glaubensfrage hin oder her, zumindest laufend sollten die Schätzchen schon, außerdem schreiben wir schon das 21. Jahrhundert.
Das zum Teil richtige Überraschungseier gebaut wurden, gehört wohl eher nicht in die Ruhmesliste von einem solchen Traditionsunternehmen.
Und wenn Lothars Angabe richtig ist, das jeder in Zane, der Zeit hatte, Laverdas zusammenschrauben durfte, da kann ich Sixt noch mehr verstehen. Schön, wenn es welche gibt, die Zeit und Musse und Geld und Geduld haben, um erst lange jede Ausfahrt vorzubereiten. Ich hab fast nichts davon, ausser Geld, und das muss ich zur Werkstatt des Vertrauens fahren, um Produktweiterentwicklungen zu bezahlen. Eigentlich liegt bei mir der Schwerpunkt auf Motorradfahren. Ich fand die Formula optisch scharf, finde sie auch heute noch so gut, auch das mir sozusagen keine zweite begegnet erfüllt einen schon mit Besitzerstolz- dennoch freue ich mich, wenn ich jemanden treffe, dem ich mit meinem Erlebten weiterhelfen kann oder der mir ein paar Tipps gibt.

Ich denke, wenn hier jemand Hilfe braucht, einen Rat sucht oder seinen Frust loswerden will, braucht derjenige bestimmt keine Belehrungen, mit welcher Einstellung man eine Laverda zu fahren hat. Mir ging es hier auch schon ein paarmal so, ich habe zwischenzeitlich weit über Hunderttausend Kilometer auf diversen Motorrädern hinter mir, aber die seltsamen Pannen an meiner Formula sind schon sehr aussergewöhnlich. Oder macht Laverdafahren doch einsam, weil gefrustete Besitzer nach und nach verkaufen, und die anderen zu stolz sind, einfach nur Hinweise oder Hilfe zugeben?
- ich denke mir, man trifft sich im Leben zweimal.

@Sixt: hast Du mal mit Urs Hunkler vom Schweizer Laverdaclub Kontakt aufgenommen, der fährt selbst eine Formula und muss die auch irgendwie gewartet
bekommen. Vielleicht gibts da naheliegende Hilfe.

Ciao Ruggiero




 
MarkusG

MarkusG
41 Beiträge
---
Ort:
-
24.09.2003 20:09

Re: ist das ding eigentlich nur bei mir so lahm?

Hallo ruggiero,
--------Ich denke, wenn hier jemand Hilfe braucht, einen Rat sucht oder seinen Frust loswerden will, braucht derjenige bestimmt keine Belehrungen

Also ich habe hier keine Belehrungen geschrieben sondern nur meine persönliche Meinung dazu geäußert so wie Six es am Anfang des Themas auch geschrieben hat.

--------Oder macht Laverdafahren doch einsam, weil gefrustete Besitzer nach und nach verkaufen, und die anderen zu stolz sind, einfach nur Hinweise oder Hilfe zugeben.

Tja wie man in den Wald Schreit so halt es zurück.
Wenn jemand wirklich eine fachliche Frage Schreibt zu den Problemen einer Laverda so wird ihm auch geholfen. (Vor allem Lothar gibt ja immer fachlich und persönlich absolut korrekte Antworten, Toll!!!)
Es hat nichts mit Stolz zu tun das die meisten Jungs die Ahnung haben nicht soviel Schreiben, schuld sind einige dämliche Fragen die hier von manchen gepostet werden. Falls man dann mal eine fachliche Antwort Schreibt kommen die Besserwisser und geben ihren Ahnungslosen Senf dazu.

-----------------Oder macht Laverdafahren doch einsam

Kann ich so nicht sagen, habe einige Kumpels durch die Laverda kennen gelernt wo man sich gegenseitig hilft und trifft, hier ist mehr zusammen halt zu finden als sonst wo.
Ich bleib dabei, wer keine Lust am Schrauben und Optimieren hat ist bei einem Japsen besser aufgehoben.

Gruß Markus




 
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
24.09.2003 20:50

Re: ist das ding eigentlich nur bei mir so lahm?

Hallo Laverda Treiber,
ich finde Markus hat Recht, wenn man sich nicht mit dem Moped auseinandersetzen will soll man es eben lassen.
Ich habe Markus in Simbach kennengelernt, ohne ihn hätte ich meinen Roten Schatz längst wieder verkauft. Warscheinlich gibts keinen der mehr Ahnung von der Elektrik und Einspritzung der neueren Laverdas hat, selbst Roger von OCT weis auf dem Gebiet nicht soviel. Es werden einfach zu wenig fachliche Fragen hier gestellt, siehe obiges Thema.
Also vertragt euch wieder und allzeit Gute Fahrt
Holger




 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >> Seite 1 von 2
Foren  » Laverda Forum  » ist das ding eigentlich nur bei mir so lahm?