Foren

Laverda Forum

Das Laverda Forum für Diskussionen rund um Laverda Motorräder
Letzter Beitrag
Foren  » Laverda Forum  » ganz aus
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
01.06.2002 22:31

ganz aus

Hallo Siggi, Hallo Wolfgangbz,

ich konte eure Tipps noch nicht ganz umsetzen, weil mir zum Einen das Meßwerkzeug fehlt und zugegebenermaßen auch der Erfahrungshintergrund für solche Meß- und Sucharbeit. Also beschränkte ich mich auf das intensive Aufladen der Batterie mittels Optimate III und Herausziehen und Zusammenstecken aller zugänglichen Steckverbindungen. Optisch waren die o.k., auch mehrere Startversuche im laufe der letzten Tage waren auf Anhieb erfolgreich. So auch heute nachmittag. Endlich raus, der Rasen war gemäht und die Kinder versorgt.... Nach einer Strecke von 60 km mußte ich nachtanken und hatte das erste seltsame Erlebnis: nach dem Schlüsselrumdrehen blieben alle Lichter aus. Irritiert wiederholte ich den Vorgang und alles war im grünen Bereich: Zündung an und der Motor startete sofort. Also ging es weiter und das Drama sollte sich dem heutigen Höhepunkt nähern. Nach weiteren 50 km und einer kurzen Pause dann die selbe Situation wie nach dem Tanken: alles tot...
--und dann kein Starten mehr.
Alora den ADAC anrufen- es war nach 16:00 Uhr--- und nach Hause transportieren lassen.
Dann habe ich die Sicherungen gecheckt- alle i.O., nur die Master sieht aus, als ob ihr zu heiß wurde, funktioniert dennoch.
Drehen des Zündschlüssels in Parkposition läßt alle Lichter wie geplant leuchten, drehen in startposition : alles bleibt aus.
Große Freude: schönes Wetter, endlich Zeit und mal wieder Nichts zu fahren. Schwach bleibt der Trost, das ich während des Heimtransports auf der Autobahn drei liegengebliebene Japaner zählen konnte.

Weiß jemand im Raum Wiesbaden oder Rhein-Main eine Werkstatt, die fachkundig den Fehler suchen und finden und beheben kann , oder bleibt bei so einem Exoten nur der Liegendtransport zu Sportconnection oder OCT?

Danke für einen guten Rat

Ruggiero




 
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
03.06.2002 21:04

Re: ganz aus

Hi ruggiero,
nach dem beschriebenen Fehlerbild könnte es der Kontaktsatz für on/off im Zündschloß sein. Für die PARK-Stellung ist ein anderer Kontaktsatz des Zündschloßes zuständig. Aber zuerst prüfen wir die Funktion der Batterie und zwar wie folgt: entferne die kleine linke Seitenverkleidung dahinter taucht die Batterie und das Anlasserrelais auf. Das Anlasserrelais ist das runde goldige Ding was in gummigelagert am Rahmen hängt, ziehe es aus der Halterung und Du wirst zwei geschraubte Kabelanschlüsse sehen. Achtung jetzt geht’s los -1- sei sicher das der Leerlauf eingelegt, -2- jetzt mit einem dicken Draht die Schraubklemmen kurz miteinander verbinden; nicht erschrecken es wird dabei ganz schön Funken und der Anlassermotor sollte drehen. Diese Aktion ist ungefährlich das Verbinden kann man gar mit einem blanken Draht machen, wenn dieser jedoch zu dünn, dann werden die Finger heiß! Sollte dieser Test erfolgreich verlaufen sein, d.h. der Anlasser dreht den Motor und das sollte er, dann kannst Du sicher sein das deine Batterie ok ist.
Jetzt erfolgt die eigentliche Prüfung des Zündschlosses. –1- überprüfe Sicherung 1, 3, 4, 5 und 6 im Sicherungshalter, aber nicht nur die Sicherungen sondern auch die Kabelanschlüsse des Sicherungshalters. Der Halter sollte dabei vom Rahmen gelöst werden, um die rückwärtig angebrachten Kabelstecker auf Unversehrtheit und festen Sitz überprüfen zu können. Den Sicherungshalter findest Du unter der rechten kleinen Seitenverkleidung. Wenn alles ok, dann Zündschloß in ON-Stellung bringen, jetzt den violetten Draht mit dem rot-violetten Draht am Zündschloß bzw. an der Steckverbindung in Richtung Motor gesehen miteinander verbinden, spätesten jetzt sollte dein Leerlauf-Lämpchen aufleuchten. Wenn es an dem ist, weist der Kontaktsatz des Zündschlosses einen Fehler auf.
Wie Du sieht, eigentlich alles ganz einfach!
Viel Erfolg Wolfgangbz

PS
solltest Du Fragen haben kannst Du mich auch telefonisch erreichen. Sende mir eine E-Mail an wolfgang.bz@gmx.net




 
Foren  » Laverda Forum  » ganz aus