Foren

Laverda Forum

Das Laverda Forum für Diskussionen rund um Laverda Motorräder
Letzter Beitrag
Foren  » Laverda Forum  » Zane "Laverda"
Russ

Russ
85 Beiträge
---
Ort:
-
27.08.2016 11:07

Zane "Laverda"

Nach der Insolvenz von Moto Laverda formierte sich 1990 eine Investmentgesellschaft, die "Gruppo Zanini".

Man konstruierte rund um "Nico Bakker" Rahmen ein Sportmotorrad; Räder, Bremsen, Fahrwerkselemente wurden von edelsten Zulieferern gekauft, als Motor wurde ein 668 ccm Motor verwendet, der auf der alten 350/500er Laverda basierte.

Irgendwann zwischen 1992 und 1994 stieg Franc Tognon, ein wohlhabender Industrieller, mit viel Geld ein, wurde Inhaber der Firma und mietete in Zane eine Fabrik, wo dann eine gewisse Serienproduktion begann.

1997 wurden die ohnehin schon überforderte Motore auf 750 ccm gebracht und auf Wasserkühlung umgestellt, die verschiedenen Modelle basierten auf dem Baukastenprinzip.

Mangelnder Absatz und ständige technische Probleme ließen keine Rendite zu und Tognon verkaufte seine Anteile bis auf ca. 10%; neue Besitzer waren ab 1998 die Familie Spezzapria.

Wegen ständiger Mißerfolge wurde 2000 der Motorradname Laverda an Aprilia verkauft, die das Werk schlossen.

Die "Zane-Laverdas", wie sie in Insider-Kreisen genannt werden, sind sehr klein und zierlich, etwa im Format einer sportlichen 250er, Fahrer sollten nicht über 170 cm groß und insbesonders nicht über 75 kg wiegen; ansonsten wird es sehr unbequem und optisch sehr lustig.

Die Maschinen waren wegen ihrer wertvollen Komponenten relativ teuer, zudem waren von Anfang an schwerwiegende Mängel, Probleme und Defekte seitens der überzüchteten Motore und der schlampigen Elektrik vorhanden, was sie zu unattraktiven Ladenhütern werden ließ.
Nach Übernahme von Aprilia wurden die Restbestände über Jahre zu Tiefstpreisen verschleudert; die Besitzer erlebten zumeist schwere Motorschäden bzw. mußten für viel Geld die Motore "neu aufbauen" lassen; Elektrik und Elektronik machen sowieso ständig Probleme.

Heute sind diese kleinen "Zane-Laverdas" in Händen sehr spezieller Fahrer, die möglichst auch gute Schrauber und Improvisateure sein sollten; für "echte" Laverdisti (Breganze) kommen diese "Zanes" kaum in Frage.




 
Aragon

Aragon
74 Beiträge
---
Ort:
Willich
Germany
27.08.2016 14:49

Re: Zane 'Laverda'

Hi Russ,
wer?

Gruß Stephan



s.rosenkranz.vita-life.com

 
Russ

Russ
85 Beiträge
---
Ort:
-
13.12.2016 07:28

Re: Zane 'Laverda'

Hallo Stephan,

was meinst Du mit "wer"?




 
Foren  » Laverda Forum  » Zane "Laverda"