Foren

Laverda Forum

Das Laverda Forum f√ľr Diskussionen rund um Laverda Motorr√§der
Letzter Beitrag
Foren  » Laverda Forum  » Neuer Laverda SF Besitzer
<< Start < Zur√ľck 1 2 Weiter > Ende >> Seite 2 von 2
LotharEsser

LotharEsser
256 Beiträge
---
Ort:
-
17.02.2015 08:04

Re: Neuer Laverda SF Besitzer

Hallo Gerd,

ne - zuverl√§ssig war meine, nur leider trotz h√∂herer Verdichtung f√ľr meine Anspr√ľche einfach zu wenig Leistung. F√ľr die vorhandene Leistung leider eine zu instabile Gabel, eine Vorderrad-Bremse mit h√∂llischer Handkraft, eine Hinterrad-Bremse die √ľbersensiebel reagiert und Sto√üd√§mpfer, die ihrem Namen nicht gerecht werden. Ich h√§tte zu viel umbauen m√ľssen und dann w√§re sie halt nicht mehr original gewesen, was ich wiederum schade gefunden h√§tte. Der Klang war aber echt mit G√§nsehaut-Garantie... Spa√ü hat sie schon auch gemacht, sie war mir nur zu anstrengend. Da sind meine Dreizylinder komfortabler, sicherer und schneller.

Eine SF2 w√§re wahrscheinlich eher meinen Vorstellungen entgegen gekommen und sicher nicht verkauft worden. Immerhin 20 % mehr Leistung, 38er Gabel und Scheibenbremsen. Da h√§tte ich wahrscheinlich nur die Gabel √ľberarbeitet und hinten neue Federbeine eingebaut und sie w√§re √§hnlich nahe an meinen Vorstellungen gewesen wie meine anderen Bikes.

Wenn man aber gem√ľtlich touren m√∂chte ist die SF schon auch ein feines Ger√§t. Wie gesagt - der Klang ist einfach atemberaubend, ebenso die Optik finde ich. Bischen Wehmut kam vor kurzem auf, als mich der K√§ufer kontaktierte und um Infos bat, da er sie aus eben den gleichen Gr√ľnden wie oben wieder verkaufen wollte... Gerade mal 800Km hat er in 4 Jahren geschafft...




 
luca-merlin

luca-merlin
23 Beiträge
---
Ort:
Hohenlohe
Germany
21.02.2015 15:50

Re: Neuer Laverda SF Besitzer

Hallo Lothar,
das stimmt mich positiv !
Klar, wenn man √ľber 50 Jahre auf dem Buckel hat , dann m√∂chte man nicht mehr
auf Ponnys reiten wollen.
Eine wie von dir beschriebene untermotorisierte SF sollte man
eigentlich nur mit Jethelm fahren und den geilen Sound genießen.
Easy going und völlig unangestrengt sollte man glaube ich die alte Diva fahren.
Heisse Kurvenritte und brenzliche Situationen sollte man da eher vermeiden.
Wenn dein derzeitiger SF Inhaber sein bike wieder abgeben möchte , dann kannst
du meinen Kontakt weiter geben. Wäre eventuell daran interessiert.


Gr√ľ√üe
Gerd


Italo Bikes"70s"

 
LotharEsser

LotharEsser
256 Beiträge
---
Ort:
-
22.02.2015 08:23

Re: Neuer Laverda SF Besitzer

mach ich gerne, schick ich Dir √ľber das andere Forum per PN.

Jethelm ist keine gute Idee, man weiß ja nie, welcher Depp einem quer kommt. So ein Gesicht ist ziemlich fragil und wer schon mal einen Jethelm-Nutzer nach einem Unfall gesehen hat, der weiß warum es Integralhelme gibt...

2 von den 3 Situationen waren √ľbrigens nicht einem "hei√üen Ritt" geschuldet sondern tats√§chlich einer pl√∂tzlich auftretenden Situation (komme z.B. mit 100 Sachen auf der Landstra√üe um eine Kurve und mein Schwager biegt in letzter Sekunde links ab. Meine Schreckbremsung f√ľhrte hinten zu einem stehenden Hinterrad und einem leichten Drift, den ich so gerade noch abgefangen bekam...).




 
Russ

Russ
83 Beiträge
---
Ort:
-
26.02.2015 15:12

Re: Neuer Laverda SF Besitzer

Hallo luca,

deine 750er Laverda ist eine "SF"; "SF0" oder "SF1" als Typenbezeichnung gab und gibt es regulär nicht.

Die "SF" ist Nachfolger der "S", das "F" steht f√ľr Freni (Bremse) und bedeutet, da√ü seit dieser Modellbezeichnung "SF" die eigene Laverda-Bremse (zun√§chst ohne, sp√§ter mit Gest√§nge an der Trommel) verbaut wurde.

Die "SF" wurde während ihrer Bauzeit ständig modellgepflegt; d.h., Tank, Sitzbank, Schalter, Instrumente, Vergaser, Gabel, Auspuffteile, Zylinderkopf, Rahmen usw. wurden verändert oder durch andere ersetzt.

Dies vollzog sich aber nicht schlagartig, sondern schleichend; wenn die "Altteile" aufgebraucht waren wurden die "neuen" verbaut; je nach Empfängerland gab es auch nochmals Unterschiede.
Solche Vermischungen findet findet man auch bei den SFC, GTL und 1000ern.


Somit kann nicht von einer abgegrenzten Typenreihe "SF0" oder "SF1" gesprochen werden, alle sind einfach nur "SF", eben in verschiedenen Ausstattungszust√§nden; man kann, je nach Ausstattung, von einer fr√ľhen oder sp√§ten "SF" sprechen.

Erst mit der "SF2", u.a. mit Scheibenbremsen vorne (wenige der ersten hatten nur eine Scheibe), baute Laverda eine 750er in relativ gleichbleibendem Ausr√ľstungsstand, ebenso war es bei der "SF3" (u.a. Gu√üfelgen, Scheibenbremse hinten, Heckb√ľrzel).

Ja, Fahrleistungen und Bremsvermögen sind nach heutigen Maßstäben sehr bescheiden; diese Maschinen sind nun mal Oldtimer; aber aus deinem Text vom 21. ist erkennbar daß Du weißt, wie man mit solchem Alteisen umgeht.

Ich w√ľnsche viel Spa√ü!

Editiert von Russ - 01.03.2015 08:44

Editiert von Russ - 01.03.2015 08:46




 
<< Start < Zur√ľck 1 2 Weiter > Ende >> Seite 2 von 2
Foren  » Laverda Forum  » Neuer Laverda SF Besitzer