Foren

Laverda Forum

Das Laverda Forum für Diskussionen rund um Laverda Motorräder
Letzter Beitrag
Foren  » Laverda Forum  » Laverda Formula 650
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
29.06.2006 10:29

Laverda Formula 650

Hallo Leute...

bin neu dabei und ihr seid so ziehmlich meine lezte hoffnung....hier mein problem mit vorgeschichte:

im juni 2005 habe ich mir eine Laverda Formula 650 jg.98 angeschafft.ich habe das teil beim schweizer händler für 6000 Sfr gekauft.sie hat mir einfach gefallen und wenig km hatte sie auch drauf.der händler gewährte mir 6 monate garantie und eigentlich hat sie die ganze garantie-zeit in der werkstatt verbracht.von diversen kleinigkeiten bis zu falsch montierten teilen(sie wurde den winter davor komplett auseinandergebaut zum revidieren).
schlussendlich war der händler mit seinem latein auch so ziehmlich am ende,ich denke er kannte sich auch nicht so recht aus damit..
nun gut....sie wurde zu einem anderem laverda händler in meinem auftrag weitergegeben.der hat diverse teile ersezt,einspritzsystem erneuert usw....mit anderen worten hat er selber das teil auch nochmal komplett auseinander genommen.
seit august 2005 iat meinne lav nun unterwegs in werkstätten.der momentane händler der eigentlich gut was von diesen speziellen bikes versteht ist nun mittlerweile auch mit seinem latein am ende.
und hier das problem:
SIE STARTET NORMAL,ABER WENN MANN SIE FÄHRT,DER MOTOR WARM WIRD UND MAN SIE WIEDER ABSTELLT SPRINGT SIE NICHT MEHR AN!!
was zum henker kann das sein??
Ich bin am ausflippen!!




 
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
03.07.2006 21:42

Re:Laverda Formula 650

Helfen kann ich dir leider nicht, aber wenigstens kenn ich jetzt den bemitleidenswerten Besitzer der 650er, die schon ewig beim Möri auf dem Bock steht...
Zurückgeben geht nicht?
mfg andreas

Edit: Stell die Frage doch mal hier, ist etwas mehr los:

http://f25.parsimony.net/forum63677/

Post geändert von: fres, am: 03.07.2006 21:45





 
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
06.07.2006 10:01

Re:Laverda Formula 650

ja,du hast es erraten :mad: ...
zurückgeben ist schwierig,der händler stellt sich stur....verständlich,wer will den schon so nen mistbock zurück....tatsache ist dass ich schlussendlich 6 tonnen für nen bock hingelegt hab der nicht läuft...
ich könnte das via anwalt regeln...ich würde es aber lieber im guten klären...
momentan macht mir dieser besagte händler ein angebot für nen japaner...allerdings um 6 jahre älter und mit viel mehr km drauf....

ich hoffe immer noch das möri das hinkriegt...ich hab so langsam die schnauze voll.. :mad: :mad:




 
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
09.07.2006 12:12

Re:Laverda Formula 650

Hallo darksol,

du schreibst:

SIE STARTET NORMAL,ABER WENN MANN SIE FÄHRT,DER MOTOR WARM WIRD UND MAN SIE WIEDER ABSTELLT SPRINGT SIE NICHT MEHR AN!!
was zum henker kann das sein??

Ich hab selbst eine Ghost, bei der ich anfangs 5 Monate lang herumgebastelt hab, bis sie lief. allerdings von privat gekauft, und da lief sie schon nicht, der preis war dementsprechend! ich würde trotzdem versuchen, das gerät zum laufen zu kriegen - Laverdas sind unglaublich tolle dinger, wenn sie gehen!!
Du wirst dich allerdings selbst damit befassen müssen, denke ich, da händler im allgemeinen die hände überm kopf zusammenschlagen, wenn sie Laverda nur hören, leider.

Gib einmal eine nähere Bescvhreibung dessen, was schon daran gemacht wurde, und wie sie sich genau verhält, wenn sie nicht mehr anspringt, vielleicht kommen wir dann weiter! Immerhin läuft sie ja wenn sie kalt ist, ist schon ein gutes zeichen!

Bis bald!

gschnu




 
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
11.07.2006 17:48

Re:Laverda Formula 650

hallo gschnu

an der formula wurde vom besagten händler benzinpumpe,einspritzsystem,steuergerät sowie die gesamte elektronik gecheckt.zudem wurden funktionierende bauteile von ner anderen laverda formula verbaut.in der hoffnung etwas zu erreichen.leider fehlanzeige.es ist fast so als hätte meine formula ein eigenleben.zudem wurde der komplette motor auseinander gebaut.
und wie du schon sagtest,der mech hat so langsam keinen bock und keine zeit mehr,gerade jetzt in der hochsaison.
wie gesagt...der händler der mir das ding verkauft hat bietet mir nun ne kawa an...zxr 750.klar würde ich gerne die laverda behalten...aber ich habe sie jetzt schon fast ein jahr....und sie fährt immer noch nicht,mal von 2 wochen abgesehen..
sehr schade...ich weiss echt nicht was uch machen werde...

gruss darksol




 
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
11.07.2006 17:50

Re:Laverda Formula 650

ach ja....es ist fast so als würde sie beim gas geben absaufen...und manchmal springt sie nicht mal kalt an :mad:



 
LotharEsser

LotharEsser
256 Beiträge
---
Ort:
-
12.07.2006 12:48

Re:Laverda Formula 650

Synchronisation, Drosselklappen-Poti und Chip (das es der richtige ist...) sowie der Öltemperatur-Fühler wurden gecheckt/getauscht?!?

Speziell den Öltemperatur-Fühler hab ich im Verdacht... über diesen regelt die Elektronik den Kaltstart bzw. weiß, wann der Motor warm ist und wann nicht.

War vor einiger Zeit auch bei OCT in Deutschland, wo ein Kunde eine 668 abholte. Die sprang auch zum verrecken nicht an. Öltemperaturfühler überprüft, wackler beseitigt - BRUMMM!!!

Hoffen wir mal, dass es so was in der Art ist... Der Sensor kostet ca. 80€ und sitzt in Fahrtrichtung oben rechts vorne am Motor (blau). Händler soll sonst mal bei OCT anrufen, die helfen auch bei Fehlersuche...


Lothar




 
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
12.07.2006 14:11

Re:Laverda Formula 650

Hallo Lothar..
Habe grad mit meinem Händler telefoniert...und weiist du was?Den Temperatur-Fühler hat er sich garnicht angeschaut...wird er machen.
Auf jeden Fall Danke für den heissen Tip!!!!!!!
Ich melde mich sobald ich was weiss.... ;)
Ach ja...Drosselklappen-Poti und Chip waren auch nicht gecheckt...




 
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
12.07.2006 21:21

Re:Laverda Formula 650

Ich kann Lothar (der übrigens wesentlich mehr davon versteht als ich) nur zustimmen:

Die Sensoren sind ein heikles Thema!

Die kannst Du aber auch selber checken, wenn du ein Werkstatthandbuch und einen simplen Multitester (Spannung, Widerstand) hast.. Der Händler klingt eher nach avanti dillettanti, wenn er nicht einmal die Sensoren anschaut, und die richtigen Werte wird er auch nicht zur Hand haben.

Das Werkstatthandbuch kann ich dir auf CD schicken, wenn du möchtest.

Einfach ein Mail am gschnu@utanet.at mit deiner adresse! Kostet nix!

Übrigens: Meine ist auch 4 Monate lang nicht gelaufen, bis ich bemerkt hab, dass im Steuergerät eine Leiterbahn durchgebrannt war...

Grüße

Georg




 
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
12.07.2006 22:57

Re:Laverda Formula 650

naja....nun erst mal abwarten was passiert...ich warte jetzt schon so verdammt lange auf meine Lav...da kommts auf die paar tage auch nicht mehr drauf an.der händler hat gemeint er checkt das mal nächste woche...ist ja schliesslich hochsaison...und er hat viele kunden.wisst ihr was das eigentliche problrm ist?ich habe natürlich von meinem recht gebrauch gemacht eine funktionierende maschine für mein geld zu bekommen..logisch.und als MEIN händler,der mir das ding verkauft hat nicht mehr weiter wusste...hat er es sozusagen zu nem wahren Laverda-Doktor gegeben.. :rolleyes: ....und bei dem steht es seit fast nem halben jahr.also im klartext:
HABE DAS DING FÜR 6 RIESEN GEKAUFT
KONNTE NIE RICHTIG DAMIT FAHREN DA IMMER PROBLEME
HÄNDLER WUSSTE NICHT MEHR WEITER UND HAT ES AN DEN LAV-DOC GEGEBEN
UND IHM GESAGT DASS DIE GANZE SACHE NICHT MEHR ALS ca.2500,-SFR KOSTEN DARF(da ich ja auf meine garantie bestanden habe)
NUN SCHEINT DIE SUMME AUFGEBRAUCHT ZU SEIN UND ES WIRD HALBHERZIG AN DER MASCHINE GESCHAFFT
UND ICH BIN EIGENTLICH DER TROTTEL IN DER GANZEN GESCHICHTE
ich muss euch nicht sagen dass ich kurz davor war meinen anwalt einzuschalten...aber... :dry: ...auch meine geduld hat ein ende...




 
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
12.07.2006 23:03

Re:Laverda Formula 650

auf jeden fall herzlichen dank für dein angebot georg....villeicht werde ich darauf zurückkommen.auf jeden fall kann ich euch sagen dass ich gezeichnet bin...und selbst wenn die maschine wieder in schuss kommt weiss ich nicht ob ich den mut habe mit der lav mal weiter weg zu fahren.....ich habe sie ganze 2 wochen genossen...als sie noch lief...



 
LotharEsser

LotharEsser
256 Beiträge
---
Ort:
-
13.07.2006 10:25

Re:Laverda Formula 650

wie gesagt: warte mal ab, was bei den Dingen rauskommt... Kalt startet sie, warm nicht heißt eigentlich: sie läuft warm zu fett. Dass kann wie gesagt am Öltemperatur-Fühler liegen, da die Maschine immer noch meint, sie sei kalt und dem entsprechend das Gemisch anfettet.

Grundsätzlich sollte sie OHNE CHOKE und OHNE GAS jeder Zeit anspringen! Wenn alle Stricke reißen: OCT fährt öfter mal in die Schweiz und holt Maschinen ab. Die könnten die u.U. mal mitnehmen, durchecken und zum Laufen bringen... Sind echte Enthusiasten, die Jungs. Klar - Geld nehmen die auch, aber danach läuft die Kiste auch und Du hast echt Spaß dran!!

Für längere Touren sollte es aber ne VFR oder ne Bandit sein... die 668 ist gut für den Wochenend-Ausflug ins Gebirge, um den ganze Duc und Japsen Fahrern mal zu zeigen, wo der Bartel mit 70PS den Most holt! Sau geiles Fahrwerk, klasse Bremsen, sehr niedriger Schwehrpunkt, handlich wie ein Fahrrad (nur schneller..... :) )

Und immer ein Hingucker !! Bin vor kurzem mal auf meiner 750er Formula gefahren und kam an einem sonst eher mäßig besuchten Parkplatz vorbei, auf dem gerade 118 ThunderAce ihr Europa-Treffen feierten!! Kurz abgebogen, Maschine abgestellt, mir die Moppäds angeschaut, bisserl gefachsimpelt. Dann wollte ich zu meiner Maschine - und fand sie nicht mehr!!! Nicht, dass sie weg gewesen wäre: es standen halt nur ca. 30 Leute um die kleine Formula und ich kam kaum durch... Und alle mit diesem liebevollen, leicht entrückten Grinsen im Gesicht, \"ne Laverda...!!\" murmelnd. Tja - DAS werden die Thunderace-Fahrer NIE erleben... :P

Nicht der Grund für mich, Laverda zu fahre; aber ein nettes Gefühl war das schon... :)

Lothar




 
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
16.07.2006 16:40

Re:Laverda Formula 650

Ja, mal abwarten was passiert.Alles in einem ist es schon ein sehr tolles Bike dass wie du schon sagtest ziehmlich überall für Aufsehen sorgt.
Ich wohne im Grenzgebiet....und einmal hat mich sogar mal ein Zöllner angehalten...ich dachte mann....was wollen den Die nun von mir...dabei wollte er nur mal die Lav bewundern.. :lol: ....Aber es ist schon so....für weitere Strecken und Touren würde ich auch villeicht ein anderes Bike bevorzugen.....bin mal mit der Lav in Zürich im Feierabensverkehr reingekommen....und wie soll es den schon anders sein ist der Motor heissgelaufen...Fazit:Ich bin alle paar Meter stehengeblieben da der Motor immer wieder verreckt ist...Aber wie gesagt....ist sicher eine geile Maschine wenn sie denn läuft...Natürlich hat die Batterie an dem Tag auch nicht lange auf sich warten lassen :rolleyes: ...aber was nimmt man nicht alles in kauf....
Wünsch euch allen ein Unfall-Freies Wochenende...bleibt im Sattel...vor zwei Wochen hat es nen Armen Kerl hier in der gegend Erwischt....auf der Autobahn kam er zum Sturz und wurde vom Nachfolgendem Verkehr Überollt....was ein Scheiss Tod... :unsure:




 
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
22.07.2006 21:12

Re:Laverda Formula 650

he darksol

als \"leidens-\"genosse, der mit der lav (750S) auch nicht mehr durch den zürcher stadtverkehr fährt, weil das ding da eben nicht zu hause ist, kann ich dir im allgemeinen noch einen guten tipp geben: melde dich beim club (www.laverdaclub.ch).
selbst, wenn du mal an einen guten mech gerätst: die typen arbeiten praktisch nie an laverdas und haben dementsprechend auch nicht die übersicht. meine lief kürzlich auch nicht mehr, und schlussendlich war\'s nur ein durchgeschmorter stecker.

ich hoffe, dein eselchen fährt bald richtig. auf unseren pässen hast du damit nicht viel konkurrenz... :laugh:

falls deine dann doch nicht fährt, nimmst du die 6000 zurück und kaufst dir meine 750 für 4000 ...
:laugh: :laugh: :laugh: - vier saisons race-position geht auf die knochen :(




 
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
23.07.2006 00:01

Re:Laverda Formula 650

Meine lieben Freunde.....heute schreibe ich um euch mitzuteilen dass ich den Kampf Aufgegeben habe.Ich habe das Angebot von meinem Händler angenommen und habe nun eine Kawa.Villeicht hätte es einfach mit meiner geliebten Laverda nicht sein sollen.Ich habe dieses aussergewöhnliche Motorrad genossen solange sie Intakt war....und es tut mir sehr leid dass es nicht hätte sein sollen....auf jeden fall möchte ich Euch meinen Dank aussprechen....für diese kurze Zeit in der ich in diesem wunderbarem Forum verkehrt habe habt Ihr mir euer Vertrauen geschenkt und mir Ideen und Tipps gegeben die mir kein Mech in fast einem Jahr gegeben hat.Die Entscheidung auf meine Laverda zu Verzichten ist mir nicht leicht gefallen.Dennoch habe ich ein Alltagtaugliches Bike bevorzugt....auf jeden Fall werde ich die Augen offen halten.....und falls mich irgendeinmal wieder so eine Wunderbare Laverda anlächeln wird....und noch dazu läuft :P werde ich keinen Augenblick zögern....ich wünsche euch allen weiterhin viel spass......Bleibt im Sattel.....es war schön bei euch...



 
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
23.07.2006 00:06

Re:Laverda Formula 650

PS Danke für dein Angebot Six.... ;)



 
Foren  » Laverda Forum  » Laverda Formula 650