Foren

Cagiva Forum

Das Cagiva Forum für Diskussionen rund um Cagiva Motorräder
Letzter Beitrag
Foren  » Cagiva Forum  » Raptorkauf - pro und contra?
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
25.05.2004 21:43

Raptorkauf - pro und contra?

Hallo Leute,
mein Name wird es Euch verraten, daß hier ein alter Duc-Treiber sich langsam auf´s Altenteil verziehen will und nach 10 Jahren 916 - Gebuckel evtl. mal eine Kreuzfreundliche Sitzhaltung braucht. Da liegt Ihr richtig.

Denke in der Hinsicht natürlich an was italienisches mit Gesundheitslenker. Nur - eine Monster sollte es ja gerade nicht sein. Es gibt einfach zu viele davon und wirklich schön sind sie ja nun nicht. Eine Cagiva Raptor würde mir da schon gefallen, nur lese ich da in diversen Motorradzeitungen und hier im Forum, daß die Werksunterstützung praktisch gleich null ist. Auch hier bei uns im Raum Regensburg - Ingolstadt ist mir kein Händler bekannt. Auf der Strecke ist mir bis jetzt auch noch keine begegnet. Liegt es etwa daran, daß ich zu früh aufstehe und spätestens mittags mein Motorrad wegsperre, da man nachmittags wegen zu viel Traffic einfach nicht richtig fahren kann? Wer weiß!

So: nun zu meiner eigentlichen Frage! Weiß jemand einen Händler in nicht zu weiter Entfernung meiner niederbayerischen Heimat (Riedenburg)? Und für jegliche positive Zusprachen bin ich natürlich als seit über 20 Jahren infizierter Italo - V 2 - Fahrer dankbar. Freue mich aber auch über gutgemeinte Zusprachen, die Finger davon zu lassen, falls diese Cagiva´s zu viel Ärger machen.

Merci für´s lesen aweil, freu mich auf Euer rühren,

Euer ducmane (PS: die 916 geb´ ich aber trotzdem nicht her!)

[%sig%]




 
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
26.05.2004 21:04

Re: Raptorkauf - pro und contra?

sorry, dass ich dir keine "produktive" antwort in engeren sinne geben kann, aber ich fühle mit dir:

hab nun bald 3 saisons laverda-750s-gebuckel hinter mir und bin mir ziemlich sicher, dass nächste saison etwas aufrechteres her muss, und da aufrecht + sportlich + bezahlbar + italienisch = cagiva raptor heisst, wird's wohl diese sein , höchst wahrscheinlich sogar die kleine.

nur kann ich mir dann den buckelmacher nebenher nicht mehr leisten *heul*.

hoffe, du kriegst deine raptor, und dass das teils so zuverlässig ist, wie meine kleine mito (machte trotz nicht so gutem ruf NIE probleme).

gruss

six




 
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
27.05.2004 22:35

Re: Raptorkauf - pro und contra?

Hallo Six,

merci trotzdem, daß Du was beigetragen hast. Ich glaube, hier bei Cagiva auf dem Forum ist nicht allzu viel los, im Vergleich zu Aprilia, wo ich auch eine Anfrage bezüglich Tuono gestartet habe. Ist übrigens auch nicht zu teuer und im Unterhalt erschwinglich, was ich bisher mitgekriegt habe. Wäre doch auch für Dich eine Überlegung wert.

Neu gibt´s das letztjährige Modell schon ab gut 9.200 Öre, gebraucht ab 7.500. Schwierig wird´s wohl werden, Deine Laverda abzustoßen. Ist halt ein absolutes Liebhaber-Teil.

Da gäbe es aber auch noch andere tolle Motorräder, wie z. B. die Yamaha Fazer 600 oder 1000. Als Zweit-Maschine bewege ich sehr sehr häufig meine Fazer 600, die ich eigentlich wegen meiner Frau, die auch fährt, gekauft habe. Ich muß schon sagen, obwohl ich meine Duc über alles liebe und nun schon fast 20 Jahre der Marke die Treue halte (meinen Spitznamen habe ich auch nicht von ungefähr), habe ich keinerlei Gewissensbisse, wenn ich mit der Fazer fremdgehe. Alles in allem ein Super-Quirl, absolut agil und da muß schon ein Könner auf einem Gerät kommen, damit er Dich damit abhängt. Fetze immer spaßhalber bei uns in der Gegend mit den R 1 und Konsorten. Davongefahren ist mir noch keiner, im Gegenteil! Aber: ist halt nicht aus Spaghettiland und will gedreht und geschalten werden. V 2 ist auch nicht. Überlegungssache. Mir wird sie jetzt zu langsam. Muß das arme Teil immer schinden. Sie gibt Dir aber die absolute Kontrolle - das ist allerdings was wert, wenn man alt werden will (gesund natürlich).

Ne Fazer mit V 2, sattem Durchzug und so 120 PS für gute 7.000 Euro neu.

DAS WÄR´S !!!

Gibt es aba nicht. Und so suchen wir weiter!

Ich wünsch Dir viel Spaß dabei. Und immer viel Probefahren. Ist wie mit den Frauen: nicht gleich die erstbeste.

In diesem Sinne
Ciao
ducmane

[%sig%]




 
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
03.06.2004 15:56

Re: Raptorkauf - pro und contra?

Hallo Ducmane,

frag doch mal unter www.cagivaonline.de nach

winni




 
Uli

Uli
4016 Beiträge
---
Ort:
Bei Braunschweig
Germany
03.06.2004 16:21

Re: Raptorkauf - pro und contra?

Sorry, jetzt erst gelesen.

Ich habs umgekehrt gemacht, erst Cagiva Raptor 1000 und jetzt Mille.

Erstmal zur Raptor: Super Motor im super Fahwerk - ist zwar nicht einstellbar aber gut abgestimmt. Ich bin da 31000km mit gefahren und habe extrem Spaß damit gehabt!! Der Motor hat Druck ab 2000U/min! Irgendwann ist mal der Kühler gerissen (verspannt montiert) sollte aber inzwischen bei allen Raptoren korrigiert sein. Sonst ist da nichtmal ne Lampe durchgebrannt!

Wenn man allerdings seinen Rücken schonen möchte, bin ich inzwischen sicher, sollte man einen (Super)Sportler fahren - hier gehen zwar die Belastungen auf die Schultern und Handgelenke aber ich habe seit ich Mille fahre keine Probleme im Rücken mehr (immerhin ist mir vor 25 Jahren mal ne Bandscheibe rausgenommen worden).

Meine steht bei dem Händler der sie in Zahlung genommen hat zum Verkauf - richtig gut eingefahren - ist allerdings in Braunschweig.

Gruß
Uli




 
Foren  » Cagiva Forum  » Raptorkauf - pro und contra?