Foren

Bimota Forum

Das Bimota Forum für Diskussionen rund um Bimota Motorräder
Letzter Beitrag
Foren  » Bimota Forum  » Instrumente YB11
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
22.10.2002 17:57

Instrumente YB11

Hallo!
Wer von Euch, auch SB6R-Fahrer, hat bzw. hatte Probleme mit Instrumentenausfall? Gibt es eine langfristige Lösung??
Gruß,

vdB




 
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
22.10.2002 22:38

Re: Instrumente YB11

Hatte Probleme ist gut! Auch bei der 6R geht alles aus und nach 1-3 sec. alles wieder an. Dies war schon im ersten Test in der "PS" zu lesen und das war 1997. Ärgerlich, aber ne Lösung hab ich auch im Internet noch nicht gefunden. Und komm nicht auf die Idee und Frag Generalimporteur Könemann, der arbeitet seit Jahren an diesem Problem. So sagt er.



 
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
24.10.2002 21:32

Re: Instrumente YB11

Hallo Eric,

gut zu hören, daß auch Andere noch diese blöden Ausreden aufgetischt bekommen! Auf Nachfragen, mein Tacho fiel bei 235 km aus, mein Drehzahlmesser "tanzt" ab und an fröhlich vor sich rum, bekam ich die Antwort: "Problem ist bekannt, wir arbeiten an einer Lösung! vermutlich tritt der Defekt auf, wenn man die Hupe o. die Rückbremse betätigt!"
In meinen Augen ein Witz und ein Armutszeugnis der Fa. K. aus Sch., die offensichtlich nur Kosten sparen möchte!
Ich glaube, diese Art von Abspeisen hat dort allerdings Methode.
2001 fuhr ich eine CBR 600 FS, ebenfalls von Könemann. Diese Maschinen machten alle unheimliche Geräusche, die von den Steuerkettenspannern stammten.
Lt. K. aus Sch. war das Problem dort bekannt, kam allerdings nicht von den Steuerkettenspannern. An der Problembeseitigung arbeitete man angeblich, vermutlich auch noch heute und in 10 Jahren. Erst nach mehrfacher Aufforderung war man bereit, mir doch neue Steuerkettenspanner zu schicken.
Bzgl. der Instrumente gibt es aber eine Lösung. Diese werden überarbeitet, der Fehler tritt dann nicht mehr auf. Ansprechpartner: Der frühere Importeur, Honda-Kraft!
Alles Gute!
Dirk vdB




 
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
24.10.2002 23:47

Re: Instrumente YB11

Boah die Fa. Könemann is glaub ich nen leidiges Thema. Als wenn du dein brot in der Apotheke kaufen müsstest. letzte woche hatte ich meine 6R dort in der Werkstatt. Sagte dem meister dort, die läuft nur auf drei Pötten. und wenn ihr schon dabei seit dann macht doch die 12000er Inspektion. 3 Tage später holte ich das ding ab und die berechneten 2 std für " Maschine zum laufen gebracht" und 5,5 für die Inspektion . Ich fragte den Mechanker was er denn defekt war, weil sonst nichts auf der rechnung stand. Der meister wollte nix sagen. Ein kaputter zündkerzen stecker das wars. SUUUPPERRR . Für ganze 500 €.



 
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
25.10.2002 20:39

Re: Instrumente YB11

Hallo Eric,

daß ist ja wohl eine Frechheit. Aber gedacht habe ich mir so etwas. Deshalb habe ich auf die Garantie gepfiffen und mir einen versierten Bimotaschrauber in Neuss gesucht. Der wartet die Maschine nun und arbeitet mit Liebe an ihr. Ist zwar auch nicht gerade billig, aber für gute Arbeit bin ich gerne bereit etwas hinzulegen.
Wie hast Du dein Instrumentenproblem denn nun gelöst? Oder fährst Du immer noch mit den defekten Dingern durch die Gegend?

Gruß,

Dirk vdB




 
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
26.10.2002 00:03

Re: Instrumente YB11

Ich muss gestehen, ich fahr immer noch mit den Dingern duch die Gegend. Der scheiss fällt meist dann aus, wenn man das Mopped mal voll ausdreht. ist besonders schön, wenn man dann nicht weiss, wo der rote Bereich anfängt, weil die scheiss Nadel auf Null klebt und alle Kontrollleuchten angehen.

Wenn du mal ne Lösung hast, dann wäre ich der erste dir dankbar wäre, wenn du sie postest.

Gruß Eric




 
Foren  » Bimota Forum  » Instrumente YB11