Foren

Bimota Forum

Das Bimota Forum für Diskussionen rund um Bimota Motorräder
Letzter Beitrag
Foren  » Bimota Forum  » Alltagstaugliche Bimota gesucht.
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
17.07.2006 01:54

Alltagstaugliche Bimota gesucht.

Hallo Zusammen,
spiele mit dem Gedanken meine Guzzi in Rente zu schiken und mir \'ne Bimota zu zu legen. Das Ding sollte schon halbwegs alltagstauglich (15000-20000 km/Jahr) sein.
Welches Modell kann man kaufen, was sollte man lassen ?
Danke für die Tips .




 
Asystolie

Asystolie
80 Beiträge
---
Ort:
-
24.07.2006 21:47

Re:Alltagstaugliche Bimota gesucht.

Hallo, wenn ich Dir den Tipp geben darf: laß die Finger von den Moppeds entweder stehen dei schon Jahre rum ohne viel bewegt worden zu sein( sind dann nur kostenintensiv wieder fahrbereit zu machen) oder sind bei Race-Einsetzen entsprechend ran genommen, habe nur allerschlechteste Erfahrungen mit Bimota gemacht, Teile sind sau-teuer oder schlichtweg nicht zu bekommen.
Die Yamaha bestückten fressen in der Regel nach einiger Zeit Öl, die Suzi sollen teilweise sehr schlecht abgestimmt sein, laufen dann schlechter als vergleichbar mot. Serien-modell!!??
Außerdem fährt man mit einer Bimota letzendlich ein vierzylindriges Bike, das sich auch nicht besser fährt als ne Fireblade(klingt auch nicht besser), die Alternative mit Ducati-motor ist sehr teuer und schwer zu bekommen

Als einzige bezahlbare Variante würde ich ne YB 11 nehmen, die hat den zuverlässigsten Yamaha-Motor von der Thunderace, eine Zweimann-Zulassung und ist in ausreichender Stückzahl, preiswert am Markt.
Gruß
Asystolie




 
OlliRS

OlliRS
493 Beiträge
---
Ort:
Delligsen
Germany
12.10.2006 01:07

Re:Alltagstaugliche Bimota gesucht.

Hey Transconti!! Kann Asystolie nur zustimmen !!!
Hatte ne YB8 , fur geil, nach hohen investitionen un dann hat se angefangen ÖL
zu saufen,:mad: dann hat der Öhlins den geist aufgegeben:mad: ,soll ich weiter aufzählen?? Hab das Teil weggetan und mir ne Bennelli Tornado geholt.:rolleyes:
Solltest du auch mal drüber nachdenken.;)
nichts für ungut , aber is so wie er sagt!!
Gruß Olli


Der Weg ist das Ziel!

 
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
06.11.2006 08:36

Re:Alltagstaugliche Bimota gesucht.

Neue Bimota DB6 oder DB5. Geile Optik, ca. 95 PS. Ducati 1000 DS Motor. siehe hier : http://www.mv-power.de/1314150.htm
und hier http://www.mv-power.de/1556262.htm
Saugut...
mfg.
Thomas




 
Spagetti

Spagetti
9 Beiträge
---
Ort:
-
06.11.2006 14:57

Re:Alltagstaugliche Bimota gesucht.

Hi, Hi,

alltagstaugliche DB5 oder 6!

der Witz ist gut

Gruß
Spagetti




 
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
19.12.2006 18:07

Re:Alltagstaugliche Bimota gesucht.

Hallo zusammen,

hier werden die Bimotas aber ganz schön nieder gemacht. Was versteht ihr denn unter \"alltagstauglich\"? Ist denn damit gemeint, ein Motorrad gebraucht zu kaufen und es danach 20.000 km ohne Wartung zu fahren? So etwas geht mit einer Serien-Honda, aber sicher nicht mit \'ner Bimota.
Aber: Eine vernünftig gepflegte Bimota, der man die Kinderkrankheiten mit Schrauberstunden oder ein paar Investitionen abgewöhnt hat, die ist durchaus im Alltagsbetrieb fahrbar. Die Motoren sind identisch mit der Serie von Suzuki/Yamaha oder wem auch immer und sie gehen auch durch den Einbau in einem Bimota Rahmen nicht schneller kaputt.

Viele Grüße
Toni




 
Lowflyer

Lowflyer
28 Beiträge
---
Ort:
Wiesbaden
Germany
30.12.2006 16:03

Re:Alltagstaugliche Bimota gesucht.

genial :laugh:
ich glaube ne Honda CB 500 ist sehr alltagstauglich. Es soll aber auch schon Harleyfahrer gegeben haben die ne größere Tour auf Ihrem Schwermetall
gefahren sind :ohmy:

immer auf das Beste hoffen und mit dem schlimmsten rechnen, dann liegt Ihr richtig :P

Alltagstauglichkeit hängt immer davon ab wie Dein Alltag aussieht

allen Italobikern einen guten Rutsch in`s neue Jahr..




 
AlexP

AlexP
8 Beiträge
---
Ort:
-
02.01.2007 21:19

Re:Alltagstaugliche Bimota gesucht.

Also ich fahr meine YB9 SR seit drei Jahren und hatte bisher nur ein einziges Problem: Kupplungszug gerissen (aber das ist ja nichts besonderes). Ansonsten wurde nur immer mal Inspektion gemacht und die Verschleißteile (Bremsbeläge,etc.) getauscht! Ich fahr meine Bimo seit drei Jahren im Alltag, also nicht nur Sonntags so zum Spaß. Bis jetzt nie Probleme, ich bin vollkommen zufrieden mit ihr, Öl frißt sie keines, die Motor ist super abgestimmt, besonders viel Schrauberzeit hab ich bis jetzt auch nicht investiert.
Teile zu bekommen ist auch kein Problem, da die meisten Sachen auch an anderen Moppeds verbaut sind....naja, wenn man sich auf die Nase legt und die Verkleidung oder der Rahmen ist im Eimer, dann siehts mit Ersatzteilen mau aus....aber ansonsten ist die Ersatzteilbeschaffung kein Problem....man finder immer mal irgendwo was. Kann die YB9 SR für den Alltag empfehlen:
günstig in der Anschaffung, im Unterhalt. Man kann auch mit aktuellen 600ern noch mithalten, da das Handling und das Fahrwerk einfach super sind.
Einziges dickes Minus ist die Sitzposition, die ist schon sehr extrem!
Nur so mal zur Ehrenrettung von Bimota!!!
[IMG]http://www.world-of-smilies.com/wos_sonstige/surprise0.jpg[/IMG]

Post geändert von: AlexP, am: 04.01.2007 18:13





 
Olli748

Olli748
2 Beiträge
---
Ort:
-
09.03.2007 11:46

Re:Alltagstaugliche Bimota gesucht.

Hallo,
habe meine SB6 seit \'99. Sie hat absolut keine Probleme gemacht. Kleinigkeiten waren eine defekte Tachowelle und fehlerhafte Masseleitung f. das Kühlwasserthermometer.
Die einzigen wirklichen Kritikpunkte aus Sicht der Alltagstauglichkeit sind:
- Nur Solobetrieb möglich.
- Keine Befestigungsmöglichkeit für Gepäck. Ich bin immer mit Rucksack gefahren.
- Reichweite relativ knapp (max. 250km).
Ansonsten: Top zuverlässiges und schnelles Bike.
Gruß,
Olli




 
Foren  » Bimota Forum  » Alltagstaugliche Bimota gesucht.