Foren

Benelli Forum

Das Benelli Forum f├╝r Diskussionen rund um Benelli Motorr├Ąder
Letzter Beitrag
Foren  » Benelli Forum  » Fahrbericht zur Tornado 900RS
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
22.05.2004 01:23

Fahrbericht zur Tornado 900RS

Hallo Italos;

einige Zeilen zur Tornado 900 RS.

Wir hatten einen Event am PannoniaRing in Ungarn.
Hier einige Eindr├╝cke von ca.500 km mit der Tornado 900RS am Ring.
Drehmoment und Leistung auf der Rennstrecke sind absolut konkurrenzf├Ąhig.
Durch den Dreizylindermotor ist die Benelli irgendwo zwischen m├Ąchtigem 2 Zylinder Drehmoment und Vierzylinderpower anzusiedeln.

Im Test mit einer 996er Ducati, und auch einer RSV Mille diente der Vergleich am PannoniaRing:

[img]http://www.benelli.at/Bilder/mille_factory.jpg[/img] Ducati "Pete" auf Mille Factory

Wir kommen nebeneinander aus der Start-Zielkurve ( ca. 160km/h) man bleibt beinahe gleich auf, wenn auch die Zweizylinder anfangs ein wenig Meter gewinnen,
kommt die Tornado 900 dann gleich auf und zieht durch.
Man k├Ânnte auf Vorteile zielen, wenn man fr├╝her ans Gas geht und die Leistung im oberen Drittel am Kurvenausgang ausspielt.
Der nutzbare Drehzahlbereich reicht von 6.000 bis 12.000 U/min.( in dem Bereich schalten die 600er ann├Ąhernd zweimal ).

Sympathisch:
Am Ring in der Kurve bald am Gas zwingt zu rundem Fahrstil.
Der Stil die Benelli zu bewegen, ist einem Zweizylinder nicht un├Ąhnlich, aber ├╝ber einen breiteren Drehzahlbereich nutzbar.
Soll hei├čen:
Stetig liegt Power am Hinterrad, niemals aufdringlich, niemals ├╝berfordernd, entsprechende Erfahrung oder Vernunft vorausgesetzt.
Diese Leistung ist immer und auch mit gewaltigem "Durchrei├čen" des Gasgriffs zu realisieren. Kein Verschlucken oder Z├Âgern.

[img]http://www.benelli.at/Bilder/pannonia_rs.jpg[/img] Werner v Team Ginzinger Villach

Geschmacksache.
Beim Runterschalten taucht die Kupplung kurz "ab" und l├Ą├čt das Kupplungsspiel locker (gr├Â├čer) werden.
Mit der serienm├Ą├čigen AntiHopping Kupplung ist das scharfe Runterschalten vor der Kurve im ersten Moment ungew├Âhnlich.
Eine Aprilia AntiHopping Kupplung verh├Ąlt sich anders, aber nicht besser oder schlechter.
Einmal konnte ich die Technik ├╝berfordern.
Bei einer zu langen Schaltpause, in der durch Unachtsamkeit die Motordrehzahl zu weit absank, bremste und blockiert das Hinterrad mit schmierenden schlangengleichen Bewegungen.

Auf der Bremse; der Sieg am Ende der Geraden geh├Ârt hier dem Ge├╝bten oder auch dem Furchtlosen.
Ich kann die perfekte Bremse nicht ausreizen.
Ich nutzte die Dosierbarkeit der Bremse, und ein eher "weich" eingestelltes Fahrwerk.
Die Gabelfeder hatte ich auf total entspannt und zwei Umdrehungen zu.
Druck und Zugstufe wurden angepa├čt, aber noch nicht perfekt f├╝r weitere Ratschl├Ąge eingestellt.

Schr├Ąglage:
Bereits im Stand ist die Sitzh├Âhe der Benelli auffallend. Am Ring ist gnadenloses "Umlegen" angesagt.
Nichts bietet dir Orientierung f├╝r die Schr├Ąglage.

[img]http://www.benelli.at/Bilder/pann_rs.jpg[/img] Fredi auf einer 2.09er Runde

Kein Teil streift auf dem Asphalt. Weder die Stiefel noch ein Metallteil.
Ich denke die maximale Schr├Ąglage ist nur mit Slicks auszureizen.

Japanische Sportbikes und selbst die Mille haben mehr N├Ąhe zum Grund.
Soll hei├čen: mit meiner K├Ârpergr├Â├če von 180cm kann ich mit wenig seitlicher Bewegung bei einer Yamaha R6 das Knie auf den Asphalt legen.
Bei einer Mille ist das mit beherztem Hanging Off zu schaffen.
Bei der Benelli.
So viel seitliche Lage erscheint unvern├╝nftig weil im Endergebnis nicht wirklich schneller.
Zu meiner Verteidigung - -- > Ich hatte 2003 einen 180km/h Abflug am Ring und hatte den Schutzengel auf der Schulter, der mir fest ins Gewissen fl├╝sterte.
"Mach das nicht noch einmal,...Werner ". und 20.900.- Euros mahnen auch zur Vorsicht.
Mag sein da├č ich die Benelli etwas "├╝bervorsichtig" bewegte, aber auch einige "Testfahrer" wahrlich schmerzbefreit, konnten wenig bis keinen "Kniekontakt" herstellen.
Man hat nun wenig M├Âglichkeit den Boden zu erf├╝hlen.

Alles in allem ist erkennbar, am Anfang war das Rennmotorrad und dann spendierte man Licht und STVO.
F├╝r weitere" Ringwetzereien" werde ich die ├ťbersetzung verk├╝rzen um das Drehmoment zu effektiveren.

PS: Kontrolliert doch auch die Schelle die den Lenkungsd├Ąmpfer fa├čt.
Mir wurde diese Schelle locker, und "blockierte" den Kolben des Lenkungsd├Ąmpfers bei starkem Lenkeinschlag.
ERGO: Lenkeinschlag gleich Null !!! VORSICHT !!

w├╝nsche eine fr├Âhliche Motorradsaison

Werner Priewasser
www.ginzinger.at

www.benelli.at

[%sig%]




 
Achim

Achim
2838 Beiträge
---
Ort:
Fulda
Germany
Gr├╝nder / Betreiber
22.05.2004 08:45

Re: Fahrbericht zur Tornado 900RS

Danke f├╝r den Bericht, Werner :spos:


Ich durfte die "normale" Tornado mal einige Tage fahren und hatte mit meinen 171 cm auch Probleme mit der Sitzh├Âhe.
Da ist man an Ampeln schon ganz sch├Ân am balancieren.


In der aktuellen "MO" ist die RS ├╝brigens mit im Superbike-Test.
Die halten sie Performance-m├Ąssig f├╝r nicht ganz konkurrenzf├Ąhig.


Gruss

Achim

[%sig%]


Ich fotografiere Landschaften und in der Stadt. Auf Reisen und zuhause in Fulda. Am liebsten wenn es dunkel wird bzw. schon ist.
www.achimfischer-fotografie.de

 
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
22.05.2004 11:14

Re: Fahrbericht zur Tornado 900RS

Hi Werner!
Mensch, was nen Service hier!
Hat Spa├č gemacht deinen kleinen Bericht zu lesen...
Ciao
Andi




 
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
22.05.2004 11:50

Re: Fahrbericht zur Tornado 900RS

Super Bericht, mit der Schr├Ąglage ist das wirklich so eine Sache, ich habe das Gef├╝hl die Tornado will immer tiefer, auf der Strasse ist so eine Sache wo ich mich zur Vorsicht zwingen mu├č, R├Ąnder an den D 207 waren schon nach 200km nicht mehr wirklich zu sehen. Bez├╝glich der Performance denke ich das das im Strassenbetrieb nicht wirklich wichtig ist. Hier geht es eher um Vernunft und Unvernunft.Bez├╝glich der Kupplung beruhigt mich das es normal ist das das Spiel sich ver├Ąndert, habe ich auch schon festgestellt.

Tornado macht s├╝chtig
Greets Ingo




 
Foren  » Benelli Forum  » Fahrbericht zur Tornado 900RS