Foren

Off Topic Forum

Für alle Themen außerhalb der Welt italienischer Motorräder.
Letzter Beitrag
Foren  » Off Topic Forum  » Das ist deutsches Recht!
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >> Seite 1 von 2
EinFahrer

EinFahrer
1053 Beiträge
---
Ort:
-
07.11.2009 14:12

Das ist deutsches Recht!

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,659320,00.html

Ist mal wieder n super Beispiel wie toll unser Rechtsstaat funktioniert. Bekomm ich persönlich echt das Kotzen. Man ist eigentlich das Opfer, aber ratzfatz wird der Spieß umgedreht und man wird zum Täter. Ist echt einfach nur traurig!

Gruß Stephan




 
Snorre

Snorre
1447 Beiträge
---
Ort:
-
07.11.2009 14:33

Re:Das ist deutsches Recht!

Ja wie heist es so schön
Vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand. ;)
und
Hilf dir selbst dann hilft dir Gott. B)

Auf die deutsche Justitz ist schon lange geschi..... :x :mad:

Snorre




 
cbeintausend

cbeintausend
1476 Beiträge
---
Ort:
(ERH - nicht HÖS!)
Germany
07.11.2009 17:32

Re:Das ist deutsches Recht!

Hast Du Dir die Dinger mal angesehen?

Bilder Neck Knife

Ich will jetzt nicht über Verhältnismäßigkeiten reden, oder gar Stellung für jemanden beziehen, aber warum bitteschön trag ich sowas mit mir rum? Das is nix für die Brotzeit im Biergarten. Wer mit so einem Teil jemanden gezielt in den Hals sticht, gehört weggesperrt!


Principessa rosso:
Moto Morini Corsaro 1200 Veloce rot EZ 2/2007

 
Bo

Bo
125 Beiträge
---
Ort:
-
07.11.2009 18:39

Re:Das ist deutsches Recht!

Snorre schrieb:
Ja wie heist es so schön
Vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand. ;)
und
Hilf dir selbst dann hilft dir Gott. B)

Snorre


Jo... aber ich helfe mir selbst (wenn ich kann).
Wer mir an den Kragen will den mach ich alle. .........Zieh!

Bo :)




 
leutuning

leutuning
501 Beiträge
---
Ort:
Sande
Germany
07.11.2009 23:54

Re:Das ist deutsches Recht!

@ cbeintausend
Da gebe ich Dir eindeutig Recht!

@ Bo
Deine Antwort zeugt von geistiger Armut !!!

Ich lebe auch in einer Gegend, in der es mit gewissen zugereisten Mitbürgern nicht so rosig ist, habe allerdings auch etwas Erfahrung mit entsprechenden Sportarten.
Ich trage aber auch Mittel bie mir, die meinen eventuellen Gegner Kampfunfähig machen.
Zum Beispiel Pfefferspray und was zum Draufhaun, nach dem Pfeffersprayeinsatz einfach gezielt (wenn möglich noch mit Anküdigung und Entschuldigung der Notwendigkeit) einen Finger brechen.
Der betroffene grüßt mich heute noch ehrfürchtig......
So eine Maßnahme wirkt Wunder und man tötet damit niemanden.

Ein gezielter Stich (ohne Vorwarnung) in den Hals ist mehr als nur überzogene Selbstjustiz und darf nicht Straffrei bleiben.
Das einzige was ich hier bemängeln kann, ist (gemessen an dem unerfahrenen Alter des Täters) das Strafmaß.
Mein Vorschlag wäre eher eine Zweijährige Tätigkeit (neben dem Studium) in einem Alten.- oder Behindertenheim, da kann er dann wenigstens soziales Verhalten lernen und auch gleich begreifen wie man mit hilflosen Wesen umgeht.

@ Einfahrer
@ Snorre

Erst Gehirn (wenn da welches ist) einschalten, dann Kommentare abgeben.
Echt peinlich, was hier abgeht !!!

In diesem Sinne............Jürgen :x


MV Agusta Vertragswerkstatt und Moto Morini Fachwerkstatt mit Leib und Seele ;-)
www.leutuning.de

 
Snorre

Snorre
1447 Beiträge
---
Ort:
-
07.11.2009 23:58

Re:Das ist deutsches Recht!

Meister Leu

ich weis ja nicht was du dir einschmeißt?
Nimm weniger!!

Snorre




 
leutuning

leutuning
501 Beiträge
---
Ort:
Sande
Germany
08.11.2009 00:32

Re:Das ist deutsches Recht!

@ Snorre
Von Dir habe ich auch nicht mehr erwartet, aber vielleich kannst Du ja (wegen Austattungsmangel) auch nichts dafür.
Ich schmeiße mir nichts ein, ich bin einfach so.
Aber Du solltest Dir vielleicht was (Hirnförderndes) einschmeißen....................könnte helfen......


Ein Messer ist eine tödliche Waffe, und wer damit einem anderen ohne Vorwarnung gleich in den Hals (eine absolut tödliche Stelle) sticht, der muß auch die Konsequenzen tragen.

In diesem Sinne...............Jürgen......)

Post geändert von: leutuning, am: 08.11.2009 00:38

Post geändert von: leutuning, am: 08.11.2009 12:33



MV Agusta Vertragswerkstatt und Moto Morini Fachwerkstatt mit Leib und Seele ;-)
www.leutuning.de

 
Snorre

Snorre
1447 Beiträge
---
Ort:
-
08.11.2009 12:11

Re:Das ist deutsches Recht!

Du tust mir einfach nur .....
Wenn du meine ersten Sätze richtig gelesen hättest würdest du schnell merken
das ich ganz gänige Sätze geschrieben habe.
Ich habe mit keinem Wort Gewalt verherlicht. ;)
Ich war lange genug in der Motorradszene und habe Jahre lang im Nachleben gearbeitet.
Ich weis wie, was, wo abgeht. B)

Da wir beide in dem Leben garantiert keine Freunde mehr werden und ich auf solche Leute auch keinen großen Wert lege laß ich es einfach gut sein.

Snorre




 
EinFahrer

EinFahrer
1053 Beiträge
---
Ort:
-
08.11.2009 16:05

Re:Das ist deutsches Recht!

Klar muß die Verhältnismäßigkeit gewahrt bleiben, da steht für mich außer Frage. Aber über 4 Jahre ist absolut übertrieben, ebenso das Schmerzensgeld. Sozialstunden/ Bewährungsstrafe hätte es in meinen Augen getan und warum soll er dem Angreifer Geld zahlen, der hat den Streit auch ohne Vorwarnung vom Zaun gebrochen und dann eben Pech gehabt. Mal davon abgesehen, daß ich in selbigem Fall sicher auch nicht vorher gesagt hätte \"hui schau mal mein 4!!cm Messer\". Was den Hals angeht, ist der eben immer erste Wahl im Verteidigungsfall....
Strafe muß sein, weil er, wie schon gesagt wurde, keinen Krankenwagen gerufen hat. Das geht nicht!
Leider steht die Strafe des Angreifers nicht mit bei, die wird sich aber wohl im Sozialstundenrahmen abspielen und dann ist er ja auch noch erst 17 und wusste ja gar nicht was er tut, wenn er jdm in die Fresse haut.....

Gruß Stephan




 
KlausT

KlausT
1260 Beiträge
---
Ort:
-
08.11.2009 19:04

Re:Das ist deutsches Recht!

Ich bin Jahre lang als Strafverteidiger durch dieses unser Vaterland gezogen. Heftige Fälle habe ich begleitet. Weiß Gott war ich keineswegs mit den Urteilen immer einverstanden. Oft konnte ich in der Presse die Berichte lesen über Verfahren, an denen ich mitgewirkt hatte. Und sehr oft unterschieden sich diese Berichte krass von dem, was ich im Gerichtssaal miterlebt hatte. Meistens wurde berichtet in der Tendenz Täter=Arschloch, also \"Rübe ab\". Und dann wundert es mich nicht, dass das beim einfachen Leser so rüberkommt wie bei Snorre.
Snorre schrieb:
...Auf die deutsche Justitz ist schon lange geschi..... :x :mad:
Snorre

Das sind dann die üblichen Kommentare, Stammtisch Parolen genannt oder auch Volkes Stimme. Nachdenklichkeit wäre mE. manchmal etwas angebrachter. Entscheidungen deutscher Gerichte schlankweg als Scheiße zu qualifizieren, ohne den wirklichen Hintergrund zu kennen, würde ich mir als Strafverteidiger nicht anmaßen. Sicherlich ist der eine Richter härter drauf als der andere. In einer Hauptverhandlung vor einem Schwurgericht geht es regelmäßig keineswegs hophop. Da werden alle möglichen Facetten beleuchtet, die mit der Tat, dem Täter und dem Opfer zusammen hängen. Es wird in dem hier diskutierten Fall genügend Beweise gegeben haben für die Feststellung, die der Spiegel zitiert:
[color=#0000FF]Sven G. habe \"zielgerichtet\" zugestochen, auch sein \"überlegtes Verhalten\" nach der Tat lasse nicht erkennen, dass er aus Angst gehandelt habe. Denn Sven G. hatte nicht etwa die Polizei informiert oder Hilfe geholt - was möglicherweise sogar als strafbefreiender Rücktritt von der Tat gewertet worden wäre - sondern flüchtete in seine Wohnung. Dort fand die Polizei am Tag nach der blutigen Auseinandersetzung am U-Bahnhof ein Butterfly-Messer, dessen Besitz strafbar ist[/color].
Da sind durchaus Fragen angebracht. Wie diese hier:
cbeintausend schrieb:
Hast Du Dir die Dinger mal angesehen?

Bilder Neck Knife

Ich will jetzt nicht über Verhältnismäßigkeiten reden, oder gar Stellung für jemanden beziehen, aber warum bitteschön trag ich sowas mit mir rum? Das is nix für die Brotzeit im Biergarten. Wer mit so einem Teil jemanden gezielt in den Hals sticht, gehört weggesperrt!

Im zitierten Fall und grundsätzlich ja. Die Frage ist dann nur, für wie lange?
Zitat Spiegel
[color=#0000FF]Der 1. Senat des BGH stimmte zwar zu, dass G. sein Notwehrrecht mit dem Messerstich in den Hals eindeutig überschritten hat und zu Recht wegen versuchten Totschlags verurteilt worden ist. Die Bundesrichter befanden aber auch, dass die strafmildernden Umstände zu wenig berücksichtigt wurden. Sven G. hatte sich entschuldigt und dem Opfer 12.500 Euro als Wiedergutmachung gezahlt. \"Ich habe einem Menschen fast das Leben genommen\", sagte G., \"das bedaure ich sehr.\"
Im Rahmen des Täter-Opfer-Ausgleichs hätte das Schwurgericht diese außergerichtliche Konfliktschlichtung strafmildernd werten müssen. Der BGH sieht auch die Einlassung des Täters nicht genügend gewürdigt, zuerst angegriffen worden zu sein und sich als Opfer gefühlt zu haben.[/color]

Dem Bericht nach scheint es so, dass eine Korrektur nicht der Entscheidung dem Grunde nach erforderlich ist. Also kann das Urteil nicht soooo falsch sein. Der BGH hält es nur für fraglich, inwieweit das ausgeurteilte Strafmaß den Verhältnissen dieses Falles ausreichend Rechnung trägt. Also ist doch das Bemühen um Einzelfallgerechtigkeit belegt. Wenn der BGH auf die Revision die Sache zurück verweist an eine andere Kammer desselben Landgerichts, dann kann man doch nicht von Justiz=Scheiße reden.
Das finde ICH jedenfalls, lieber Snorre.
Der heldenhaft simple Beitrag vom harten Bo bekommt von mir keinen Kommentar. ;)


Gruß Klaus
you can say you to me

 
hagu

hagu
410 Beiträge
---
Ort:
-
08.11.2009 20:27

Re:Das ist deutsches Recht!

Wird EIN Aufsatz von drei verschiedenen Lehrern beurteilt, kriegst du 3 verschiedene Noten.

Fährst du mit EINEM alten Auto zu drei verschiedenen TÜV-Stellen, kriegst du 3 verschiedene Mängelberichte.

Würdest du mit EINEM Fall vor drei verschiedene Gerichte ziehen, kriegst du 3 verschiedene Urteile.

Sind halt alles nur Menschen ........ :unsure:




 
TnT

TnT
597 Beiträge
---
Ort:
Trier
Germany
15.11.2009 15:16

Re:Das ist deutsches Recht!

hagu schrieb:
Wird EIN Aufsatz von drei verschiedenen Lehrern beurteilt, kriegst du 3 verschiedene Noten.

Fährst du mit EINEM alten Auto zu drei verschiedenen TÜV-Stellen, kriegst du 3 verschiedene Mängelberichte.

Würdest du mit EINEM Fall vor drei verschiedene Gerichte ziehen, kriegst du 3 verschiedene Urteile.

Sind halt alles nur Menschen ........ :unsure:


eben, und die Richter haben einen gewissen Ermessensspielraum.

Wer aber meint, hier würde unser Rechtssystem grundsätzlich nicht funktionieren, hat leider keine Ahnung.
Wer sich mal mit dem deutschen Recht beschäftigt hat, wird das bestätigen.

Im übrigen besuchen auch Richter Fortbildungsseminare.


Viele Grüße,
Frank

 
Bo

Bo
125 Beiträge
---
Ort:
-
16.11.2009 20:22

Re:Das ist deutsches Recht!

KlausT schrieb:

Der heldenhaft simple Beitrag vom harten Bo bekommt von mir keinen Kommentar. ;)


Keinen Kommentar?
Das Simple ist: ich liebe Western :laugh:

Bo ;)




 
Dilbert

Dilbert
12 Beiträge
---
Ort:
-
17.11.2009 09:00

Re:Das ist deutsches Recht!

@ Opa Klaus,

ich freue mich jedes Mal, aber entsprechend selten, wenn ich etwas Vernünftiges wie deinen Kommentar im Forum lese.

Gruß

Dilbert




 
TNTInes

TNTInes
1330 Beiträge
---
Ort:
Waldenbuch
17.11.2009 10:53

Re:Das ist deutsches Recht!

hier möchte ich ganz am rande mal die erfahrung als \"opfer\" einbringen.
ich selbst bin durch einen, nennen wir es mal überfall (bei dem ich fast das zeitliche gesegnet hätte), ziemlich sensibilisiert.
trotz zahlreicher zeugen wurde mir nicht geholfen. was ich bei der polizei danach durchgemacht habe, spottet jeder beschreibung. zu einem verfahren kam es nie. aber das ist eine andere sehr interessante geschichte.
die angst ist mein ständiger begleiter.
tiefgaragen, bahnhöfe, dunkle straßen kann ich nur in begleitung meines mannes bewältigen. überaus ängstlich reagiere ich in solchen momenten auf geräusche oder gar entgegenkommende personen.
für mich steht eins fest.
so sensibilisiert wie ich bin, würde ich meine hand dafür ins feuer legen, dass ich ebenso unverhältnismäßig reagiere bei einem nächsten übergriff. denn eine sehr schmerzliche erfahrung musste ich sammeln. hilf dir selbst, denn dir wird nicht geholfen.


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr abfließen." W. R.

 
Stoner27

Stoner27
381 Beiträge
---
Ort:
-
17.11.2009 11:40

Re:Das ist deutsches Recht!

Also ich muss sagen das ich eher der Meinung von Leu bin......
Man kann sich schon verteidigen aber ein Stich in den Hals geht definitiv zu weit und vorallem den Krankenwagen nicht zu rufen..... naja.....
Die Strafe der diese junge Mann bekommen hat halte ich trotzdem für zu hoch angesetzt!!!
Vorallem wenn man bedenkt das er auch Alkoholisiert war, auch wenn das keine Ausrede dafür ist aber es mindert denke ich das Strafmaß (bin aber kein Jurist).
Und eines muss ich noch loswerden ohne jmd. direkt anzusprechen.... Manche bemerkungen hier zu diesem Thema sind echt unter aller sau und das Niveau auf dem manche sich befinden ist es eig. gar nicht wert darüber zu reden. Wer sich angesprochen fühlt ok wer nicht dann nicht......




 
-

-
Beiträge
---
Ort:
-
17.11.2009 11:51

Re:Das ist deutsches Recht!

Hi Ines,

Du hängst Dir aber kein Messer um den Hals, dessen Beschaffenheit so ist, das es einem Jäger für das \"Aufbrechen\" des erlegten Wildes dienen könnte.
Das ist kein modisches Zubehör und auch kein \"gefundener Gegenstand\", genausowenig könnte ich behaupten ich handelte im Affekt wenn ich erst die Klinge aus meinen Leatherman freiwuseln und dann damit zustechen würde --- anders siehts aus wenn ich das dem Angreifer vor den Kopf werfe ;)
Genauso würde bei Deiner Vorgeschichte auch jeder verstehen, wenn Du dem Typen der sich Dir in ner dunklen Umgebung nähert, dahin trittst wo er kein Gesicht hat, bevor er Dich nach Feuer oder der Uhrzeit gefragt hat ....
Aber hätte der Täter in dem hier beschriebenen Fall eine Opfervorgeschichte wäre das bei der Urteilsfindung auch berücksichtigt worden.

L.G
Ika




 
TnT

TnT
597 Beiträge
---
Ort:
Trier
Germany
17.11.2009 14:58

Re:Das ist deutsches Recht!

Ich bin vor einigen Jahren, als ich am WE mal Dienst an unserer Tankstelle hatte, überfallen und mit einer Pistole bedroht worden.
Bei der Polizei hiess es dann lapidar, dass sie in alle Richtungen ermitteln.
Sollte wohl bedeuten, dass sie auch nicht ausschliessen (können), dass man selbst als Kassierer in die Kasse gelangt hat.

Naja, einige Monate später haben sie die Bande (waren Mehrfachtäter) gefasst und eingebuchtet.

Das es mit der Rechtsprechung in Einzelfällen nicht zum besten steht, ist bedauerlich, aber insgesamt denke ich, dass unser System funktioniert.


Viele Grüße,
Frank

 
Bo

Bo
125 Beiträge
---
Ort:
-
17.11.2009 16:04

Re:Das ist deutsches Recht!

TnT schrieb:


Das es mit der Rechtsprechung in Einzelfällen nicht zum besten steht, ist bedauerlich, aber insgesamt denke ich, dass unser System funktioniert.


Was heißten hier \"unser System\"? Darf doch wo ma bitten? :mad:

Bo




 
ikamara

ikamara
3283 Beiträge
---
Ort:
Germany
17.11.2009 16:21

Re:Das ist deutsches Recht!

Bo schrieb:


Was heißten hier \"unser System\"? Darf doch wo ma bitten? :mad:

Bo


Hi Bo,

TNT meint das föderalistisches System BRD ...

das mit Sicherheit nicht perfekt ist, aber doch um einige Klassen besser als manch anderes ...

Und wie einer meiner Kollegen, nachdem man ihm für seine Zivilcourage Veto zu erheben weil ein schwächerer von 4 Neudeutschen mit osteuropäischem Migrationshintergrund traktiert wurde zusammengeschlagen hatte, 4 Wochen Krankenhaus , bemerkte:
\"Das kann halt passieren, und wenn ich in einem föderalistichem Staat leben will, muß ich auch damit leben, daß mich irgend so ein Anarchyst mit ner Bombe bewirft ... :( , ich werde bestimmt immer wieder einschreiten .\"

An einem \"Besser werden\" müssen wir alle arbeiten -- oder hast Du schon nen Platz wo Du uneingeschränkter und besser leben könntest ???

Lieben Gruß

Ika


Manche Menschen drücken nur deshalb ein Auge zu, damit sie besser zielen können. - Billy Wilder
Sollen Deine Träume wahr werden? --- Wach auf!

 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >> Seite 1 von 2
Foren  » Off Topic Forum  » Das ist deutsches Recht!