Foren

Racing Forum

Das Forum für den Motorsport. Racing Events, Rennstrecken Trainings usw.
Letzter Beitrag
Foren  » Racing Forum  » kinder in der moto gp
jensinberlin

jensinberlin
1740 Beiträge
---
Ort:
-
04.05.2011 13:56

kinder in der moto gp

„In meinen Augen ist das große Problem in der MotoGP derzeit, dass viele Piloten einfach Weicheier sind. In der Vergangenheit war das anders. Als ich aufwuchs und die Rennen am Fernseher verfolgte, kam so etwas nicht vor. Damals waren die Piloten noch richtige Männer. Jetzt scheinen die Fahrer regelrechte Kinder zu sein." valentino rossi äussert sich zu dem vorwurf an simoncelli, seine fahrweise sei zu hart.
quelle
http://www.motorsport-total.com/motorrad/news/2011/05/Simoncelli_stellt_sich_der_Kritik_Es_ist_wirklich_seltsam_11050406.html

Editiert von jensinberlin - 04.05.2011 13:57


gegen eine abs pflicht,
für eine freie, autonome entscheidung...

und für die freie benzinrede am italienerstammtisch,
jeden 1. mittwoch eines monats im berliner meilenwerk
www.antifah.de

 
buddy

buddy
3816 Beiträge
---
Ort:
Nähe Nürburgring
Germany
04.05.2011 14:19

Re: kinder in der moto gp

Ih kann nur sagen: that`s racing!

Dem Lollipop-Mann wäre es vielleicht lieber, das Rennen gg. die Stoppuhr im Superpole-Stil zu bestreiten?!

Gruß Ingo #57


#57
www.foerstermotorradtechnik.de

 
ikamara

ikamara
3283 Beiträge
---
Ort:
Germany
04.05.2011 15:20

Re: kinder in der moto gp

Hab ich das richtig gelesen Jorge Lorenzo beschwert sich über zu harte Aktionen ???
Sch...e wenn man es mit gleicher Münze zurückbekommt
ich glaub ich kann mich da auch an ein paar "haarige" Szenen erinnern ....

und vor allem -- ist es nicht der Trick bei so nem Rennen noch vorbeizuziehen wenn es keiner erwartet ??

Tsss


Manche Menschen drücken nur deshalb ein Auge zu, damit sie besser zielen können. - Billy Wilder
Sollen Deine Träume wahr werden? --- Wach auf!

 
Vmax

Vmax
2491 Beiträge
---
Ort:
EmSchwoabaländle
Germany
05.05.2011 06:57

Re: kinder in der moto gp

finde auch das die MototGP Fahrer alles Weicheier sind

Ich glaub das Problem der "etabliertten Fahrer is das sie irgendwann erkennen müssen das andere "junge" Fahrer wie z.B. der Simocelli schneller fahren können
als sie und einfach überholen wo es geht!


du sollst gasgeben oder bremsen, NIEMLAS aber sollst du rollen!

 
Felix

Felix
442 Beiträge
---
Ort:
-
05.05.2011 07:23

Re: kinder in der moto gp

Moin,
soll er sich doch Rückspiegel anbauen lassen. Für den Simoncelli gleich noch einen Satz Blinker mitbestellen, fertig. Dann kann der dem Vorausfahrenden seine Überholabsicht rechtzeitig ankündigen. Ich verstehe sowieso nicht, wie man diese Raser mit derart getunten Geräten rumfahren lassen kann, das ist doch gefährlich!

Gruß Felix




 
Wimme

Wimme
113 Beiträge
---
Ort:
Nürnberg
05.05.2011 20:48

Re: kinder in der moto gp

Maue Sprüche nach den Rennen. Zur allgemeinen Unterhaltung der geneigten Zuschauer.

When the flag drops, the bullshit stops.


Aktueller Hobbyracing-Blog:
www.guenter-wimme.de
www.guenter-wimme.de

 
schildkroete

schildkroete
23 Beiträge
---
Ort:
Berlin
Germany
06.05.2011 02:27

Re: kinder in der moto gp

Wenn ich höre, wie schnell diese seltsamen MotoGP Leute nach doppelten Schädelbasisbrüchen und sonst was wieder an Rennen teilnehmen, nehme ich die nicht als Weicheier wahr.
Ansonsten werte ich die Äußerungen der Stars wie bei jeder anderen Sportart auch, in der viel Geld bewegt wird und in der die Protagonisten meistens (verständlicherweise) außer zu ihrer Spezialbegabung nicht viel zu sagen haben. Die machen halt nicht viel anderes seit sie laufen können. Rossi ist in dieser Beziehung mitten unter den Kindern. Er hat nur einfach die längere Erfahrung damit, sich und sein Image besser rüberzubringen. Außerdem ist er neben seinem unbestrittenen Können auch der unbestrittene Meister der hinterhältig fiesen Verbalattacke. Die "Kinder und Weicheier"-Metapher, schön verpackt in der Simoncelli-Verteidigung dient dazu, den härtesten Konkurrenten gesammelt eine reinzuhauen nach den Motto: "Lorenzo du Sau hast es gewagt, dich letztes Jahr zu wehren, warts nur ab.", "Stoner, dich werde ich egal wo ausbremsen oder halt noch mal von der Strecke fegen.", "Simoncelli, du kommst auch noch dran, wenns passt." und "Pedrosa, du bist einfach nur ein kleiner Wicht, vergiss es einfach."
Der sehr kleine Spanier tut mir dabei noch am meisten leid, da er sich nun nie beschwert hat und Ewigkeiten multipel malad war und trotzdem gefahren ist. Vielleicht überschätze ich Rossis machiavellistische Qualitäten maßlos, aber er fängt es auf jeden Fall schlauer an, als der Herr M., Trainer von Real Madrid. Ihr habts wahrscheinlich gemerkt, dass ich Rossi, vor allem seinen Stil abseits der Rennstrecke nicht mag. OK, alles aus den Medien, ich kenne ihn natürlich nicht.
Was ich in der letzten Zeit mochte, waren die "Kinder in der Bundesliga", letzten Samstag nach dem Abpfiff in Dortmund. Die Szenen der offensichtlich echten und unverstellten Freude der Großkreutzens, Götzes und Co. und des großen, nicht fiesen Kindes Klopp fand ich Klasse. Und das, obwohl ich gar kein BVB-Fan bin.

So, genug hobby-psychoanalysiert
Gruß
schildkröte




 
Foren  » Racing Forum  » kinder in der moto gp