Foren

Racing Forum

Das Forum für den Motorsport. Racing Events, Rennstrecken Trainings usw.
Letzter Beitrag
Foren  » Racing Forum  » Da ist man doch einfach nur ersch..
ikamara

ikamara
3283 Beiträge
---
Ort:
Germany
30.08.2010 17:26

Da ist man doch einfach nur ersch..

erschreckt ?? Erschüttert ?

Peter Lenz
mit 13 Jahren wohl das jüngste Opfer eines eigentlich begeisternden Sports.


L.G

Ika


Manche Menschen drücken nur deshalb ein Auge zu, damit sie besser zielen können. - Billy Wilder
Sollen Deine Träume wahr werden? --- Wach auf!

 
Vzwo

Vzwo
833 Beiträge
---
Ort:
Berchtesgadener Land
Germany
30.08.2010 19:41

Re: Da ist man doch einfach nur ersch..

ja schlimm das
Sch...gefühle kommen da ...


Grüße aus BGL

Frank

magunntsijasunstnix :-)
________________________
Corsaro 1200 schwarz Bj. 07

 
Mankalita

Mankalita
633 Beiträge
---
Ort:
863**
Germany
30.08.2010 21:18

Re: Da ist man doch einfach nur ersch..

Hab das gestern mitbekommen... sehr sehr tragisch...

"Suche nicht andere, sondern dich selbst zu übertreffen." (Marcus Tullius Cicero)
_____________________________________________________________________
Corsaro Avio - silber/blau - EZ 10/09 - Bayern (bis 08/13, unfreiwillige Trennung)
www.raithel-motorrad.de

 
Schlosser

Schlosser
5466 Beiträge
---
Ort:
30 Km vom Ring
30.08.2010 21:37

Re: Da ist man doch einfach nur ersch..

Erschüttert? Ja.

Weil eine Mutter Ihren "kleinen" Sohn verloren hat.

Trotzdem müssten sich die Eltern auch mal am Kopf kratzen. Diese 125er gehen mal um die 200. Und das im engsten Gewusel mit einer Horde anderer Halbwüchsiger mit Ehrgeiz bis in die Haarspitzen.

Motorsport ist nun mal sehr gefährlich. Der Bengel hat sich im letzten Jahr bei einer Erdung schon mal so ziemlich alle Knochen in Armen und Beinen gebrochen.

Die Amis müssen sich mal dringend Kopf machen, ob man wirklich ein paar 12-jährige solchen Gefahren aussetzen muß wobei das in D ja wohl nicht viel anders ist. Motorsportförderung hin oder her.

Ich sehe das sehr kritisch genauso wie 14-jährige Weltumsegler.


Immer anhalten bevor Du absteigst

Grüße,
Schlosser

Schlosser´s linie-mo-parts findest Du bei ....
www.linie-mo.de

 
reppentown

reppentown
3200 Beiträge
---
Ort:
Reppenstedt
Germany
31.08.2010 08:37

Re: Da ist man doch einfach nur ersch..

"Bei aller Liebe" zum Motorsport, kann ich Christian nur recht geben. Aber es gibt ja viele Beispiele für den Ehrgeiz der Eltern, und wenn es nur die Nummer mit der Gesangskarriere des talentierten Sprößlings ist. Da besteht allerdings nur das Risiko z.B. von der Beleuchtung (oder vom Publikum?) erschlagen zu werden.

Lieber Italiener, als gar keinen Spaß.

 
buddy

buddy
3816 Beiträge
---
Ort:
Nähe Nürburgring
Germany
31.08.2010 14:49

Re: Da ist man doch einfach nur ersch..

Wirklich tragisch!

@Schlosser:
wie du ja schon relativierend angemerkt hast, ist die Situation bei uns die gleiche wie bei den Amis. Und wahrscheinlich auf dem ganzen Rest der Welt.

Mein Sohn, 15 Jahre, fährt ja auch MX.

Was soll ich machen? Es ist wirklich so, der Sport ist für ihn Dreh-und Angelpunkt seiner Welt. Und die, seiner Freunde. Da wird nix anderes geredet, als Benzin.

Klar, Unglückspotential ist bei diesem Sport da. Aber soll ich es ihm deshalb verbieten? Dann macht er es heimlich auf Kumpels Bock.

Was ich tun kann, ist ihn mit bestem Material in jeder Hinsicht zu versorgen und bei den Trainings ein Auge drauf zu haben, ihn sich nicht allein zu überlassen.

Dann mahnend über Gewaltaktionen zu reden und ihn mit den Füssen am Boden zu behalten.
Und ihn über Risiken und alle Konsequenzen aufzuklären.

Aber den Spass an seiner Verstrahlung möchte ich ihm nicht nehmen.

Übrigens war er beim Fussball öfter verletzt......

Gruß Ingo #57


#57
www.foerstermotorradtechnik.de

 
superbike

superbike
122 Beiträge
---
Ort:
-
31.08.2010 15:45

Re: Da ist man doch einfach nur ersch..

Hi,
freilich ist das scheiße !! und so etwas tut auch mir unendlich leid, doch wieviele Eltern haben Ihre Sprösslinge auf dem Weg zur Schule nicht angeschnallt oder lassen sie ohne Helm mit den Fahrrad weg ! da, so denke ich, liegt viel mehr Gefahrenpotential drinne.

Und Motorsport ist wie schon erwähnt gefährlich.

Habe auch nen 14 jährigen ,der Moped fahren will.

Gruß




 
Schnegge33

Schnegge33
100 Beiträge
---
Ort:
Osnabrück
Germany
31.08.2010 19:02

Re: Da ist man doch einfach nur ersch..

Es stimmt, das Leben von Kindern beinhaltet viele Gefahren und oft sind wir Eltern nicht unschuldig an diesen Gefahren.Besonders kritisch find ich bei diesem Thema auch die Frage wie "frei" entscheiden sich die kleinen Stöpsel bei der Wahl solch eines Hobbies, oder wie groß ist nicht doch auch der Wunsch der Eltern,dass ihre Sprösslinge diesen oder jenen Weg einschlagen. Davon können wir uns alle nicht frei machen, das man die Kinder oft auch unbewusst beeinflusst. Unser Kleiner wird erst 5 Jahre alt und ich sehe ja wie seine Augen glänzen bei dem Thema Motorrad. Und früher oder später sind wir auch damit konfrontiert, das ist gar nicht so einfach da zwischen Wunsch des Kindes,eigener Begeisterung und Verantwortung usw. eine Entscheidung zu treffen.
Aber auch die Eltern des verunglückten armen Kerls werden sich mit Schuldgefühlen plagen...echt traurig!!!!

Editiert von Schnegge33 am 31.08.2010 um 19:03 Uhr


Optimisten satteln das Leben und reiten los

 
Mankalita

Mankalita
633 Beiträge
---
Ort:
863**
Germany
31.08.2010 19:45

Re: Da ist man doch einfach nur ersch..

Ja sicher haben auch die kritischen Stimmen recht, aber ich denke dass solch tragische Unfälle, ganz böse gesagt, Schicksal sind. Viele Kinder sind bei viel "harmloseren" Sportarten schon ums Leben gekommen oder haben bleibende, folgenschwere Schäden davon getragen. Tragisch ist's immer, egal ob beim Rennsport, beim schwimmen oder beim reiten, oder bei was auch immer... es ist immer eine Tragödie und unendlich traurig.

Netten Gruß - Christine


"Suche nicht andere, sondern dich selbst zu übertreffen." (Marcus Tullius Cicero)
_____________________________________________________________________
Corsaro Avio - silber/blau - EZ 10/09 - Bayern (bis 08/13, unfreiwillige Trennung)
www.raithel-motorrad.de

 
Schlosser

Schlosser
5466 Beiträge
---
Ort:
30 Km vom Ring
01.09.2010 07:33

Re: Da ist man doch einfach nur ersch..

@Buddy, Dein Bengel ist 15. Peter war 13. Mit 12 hat er sich seine Knochen in Klump gefahren.

Na klar stehen die Eltern vor einer sehr schwierigen Entscheidung.
Meiner kam mit 10 zum ersten mal und wollte irgendwelche Kriegsspiele für die Konsole. Auch mit glänzenden Augen und alle seine Freunde hätten "sowas" angeblich.

Jetzt wird er bald 12 und er hat immer noch kein Kriegsspiel. Und er hats überlebt, wurde von seinen Freunden nicht geächtet und spielt trotzdem weiter Konsole mit Spielen, die ich für passend erachte.

Na klar kann man als Eltern nicht einfach alles blocken und verbieten. Aus eigener Erfahrung weiß ich aber, dass vernünftige Argumente gepaart mit genügend Zeit, den Kids sowas zu erklären, in den meisten Fällen zum Erfolg führen. Zumindest habe ich die Regulation in der Hand.

Wenn ich mein Umfeld beobachte, dann siehts doch häufig eher so aus, dass Eltern keinen Bock oder Nerv haben, unliebsame Entscheidungen auszudiskutieren, zu erklären und durchzusetzen. Da Kinder nun mal bis zum Anschlag nerven können, wirds dann irgendwann einfach abgenickt.

@Mankalita, Du hast Recht, die Kids brechen sich Arme und Beine, kommen mim Loch im Kopp nach Hause, aber alles das sind tatsächlich typische Unfälle im Kinderleben.

Von einem Rennmotorrad auf der Rennstrecke überfahren zu werden eher nicht. Man kann die täglichen Risiken nicht ausschalten, ohne die Kids einzusperren. Aber ein wenig Einfluß auf unnötige Risiken kann man schon nehmen, auch ohne direkt zu verbieten.

Glücklicherweise hat meiner mit Motorradfahren noch nichts am Hut. Noch nicht! Ich hatte mal so ´ne 80er Crossyamsel für Ihn gekauft. Da aber in meiner Gegend im Unkreis von 30 - 40 Km keine Möglichkeiten zum fahren bestanden, hat sich das Thema von selbst erledigt. Gut so.


Immer anhalten bevor Du absteigst

Grüße,
Schlosser

Schlosser´s linie-mo-parts findest Du bei ....
www.linie-mo.de

 
Mankalita

Mankalita
633 Beiträge
---
Ort:
863**
Germany
01.09.2010 08:48

Re: Da ist man doch einfach nur ersch..

Hallo Schlosser,

nein, ich rede nicht von gebrochenem Arm, Bein oder Loch im Kopf. Sowas erwähn ich schon gar nicht mehr, regt mich gar nimmer auf, bei zwei aktiven Söhnen - ich kenn die Notaufnahme wie mein zu Hause...

Es gibt tatsächlich bei weitaus harmloseren Sportarten, dem Weg zur Schule, dem Familienausflug etc. genauso tragische Unfälle. Nur erleben wir die nicht im TV, auch gehen sie maximal durch nen kleinen Artikel in der lokalen Zeitung durch die Medien. Die "breite Masse" erfährt sie nicht. Nur als kleines Beispiel liegt hier bei uns ein Junge, 14 Jahre, seit Anfang des Jahres im Koma, auf dem Weg zur Schule von einem Auto erfasst... Das haben nicht mal alle Augsburger mitbekommen geschweige denn jemand in Norddeutschland oder in einem anderen Land. Ich könnt dir noch mehr Beispiele nennen, auch von meinen eigenen Kids, einmal, selbst als Baby auf dem Arm hätte es beinahe ein großes Unglück gegeben und es war nur Glück, Schicksal oder wie immer man das nennen mag, dass es nicht tragisch geendet hat. Man hat das nicht in der Hand, egal wie gut man aufpasst, egal wie gut man versucht mögliche Risiken auszuschalten. Es geht damit los, dass du sie das erst mal alleine zum Bäcker gehen lässt...

Der tragische Unfall von Peter Lenz kam aber live im TV, somit haben es sehr viele Menschen live gesehen. Stirbt jemandem sein Kind durch einen Sportunfall, spielt die Sportart - so glaube ich - für die Eltern eine untergeordnete Rolle. Sie werden sich immer Vorwürfe und Gedanken machen...

Das soll nicht heißen, dass ich es gut finde dass 13-jährige mit 200 km/h über die Piste jagen. Bin heilfroh dass ich das nicht finanzieren kann, hätte da so nen "Kandidaten". Doch haben nicht alle "Großen" im Motorsport sehr jung angefangen... und hatten so manches mal einfach nur Glück?

Netten Gruß - Christine


"Suche nicht andere, sondern dich selbst zu übertreffen." (Marcus Tullius Cicero)
_____________________________________________________________________
Corsaro Avio - silber/blau - EZ 10/09 - Bayern (bis 08/13, unfreiwillige Trennung)
www.raithel-motorrad.de

 
Pejo

Pejo
889 Beiträge
---
Ort:
Murnau
Germany
01.09.2010 09:17

Re: Da ist man doch einfach nur ersch..

Hallo Christine und Christian,

ihr habt beide recht und auch nicht.Erziehung und Schutz unserer kinder,bei mir Enkel, geschied nur zum Teil durch Diskusion,Gebote oder Verbote.Sondern hauptsächlich durch Vorleben und Vorbilder.Die meisten Kinder sehen das was Eltern und Vorbilder leben als sehr erstrebenswert an,sie suchen sich aber auch eigene und wollen diesen Nachstreben.
Meine Enkel fahren seit sie 4 Jahre alt sind Motorrad,in meinen Wiesen aber nur wenn sie Bock haben nun sind sie 8.Jetzt fährt auch meine Enkelin mit 6 sie ist die Wildeste.
Ich denke je früher des du besser aber beaufsichtigt und nicht auf der Renne mit 200 Kmh.

Gruß Peter


meine 7 schönsten Sportarten (waren) Sex & Moped
www.swingtree.de

 
TNTInes

TNTInes
1330 Beiträge
---
Ort:
Waldenbuch
01.09.2010 10:21

Re: Da ist man doch einfach nur ersch..

Ich denke je früher des du besser aber beaufsichtigt und nicht auf der Renne mit 200 Kmh.

Gruß Peter


der meinung bin ich auch.
zu unseren supermoto-zeiten fand ich es immer klasse, wenn die kids ab 4 jahren in voller montur die extra angelegten kinderstrecken "entlanggefegt" sind. wohlgemerkt mit kompletter schutzkleidung und unter anleitung. und die geschwindikeiten nennen wir mal gemächlich.
aber ich musste auch feststellen, dass es dabei eltern übertreiben können. zum training in valencia ging ein vielleicht 12 jähriger auf die piste, der mir letztendlich nur leid tat. sein vater stand schreiend und blökend am rand. hat den kleinen aller zwei runden rausgeholt und zurechtgewiesen. der junge hatte nicht mal die zeit, in einen gescheiten rhythmus zu kommen.
vermute mal, der sohn sollte wohl das erreichen, was der vater nie geschafft hat.
so unter druck gesetzt, passieren dann schnell mal völlig unnötige unfälle, weil einfach die nötige konzentration gar nicht mehr da ist und von spass kann auch keine rede sein. dafür gibt es von mir die rote karte.

jeder sollte sich dem risiko bewusst sein, dass er bei diesem hobby eingeht.
aber ich bin immer noch der meinung, dass unser risiko auf der straße im normalen straßenverkehr deutlich höher liegt als bei einem training auf dem kringel.


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr abfließen." W. R.

 
buddy

buddy
3816 Beiträge
---
Ort:
Nähe Nürburgring
Germany
01.09.2010 11:21

Re: Da ist man doch einfach nur ersch..

sein vater stand schreiend und blökend am rand.


So`n Beknackten haben wir auch ab und zu an der MX-Strecke stehen. Ich glaube nicht, dass der Junge noch Spass an seinem Sport hat.

Noch`n Anektödchen zur Aufheiterung:

Vor einiger Zeit kam der Sprössling etwas niedergeschlagen nach Hause. Er druckste nur rum und rückte nicht richtig raus mit der Sprache und wusste, er hat Mist gebaut:

Die Burschen waren wieder alle zusammen unterwegs mit den heissgemachten Hackenwärmern (Mofa-Roller, highend getunt ).
Vor ihnen tat sich ein extrem langsames Fahrzeug auf. Honda, 650ccm, Fahrer mit Warnweste. Was tut man auf offener Landstr., wenn die Kurve übersichtlich ist? Logisch. Herbrennen. Dachten sich die Jungs auch. 5 Roller vs. Honda Deauville!
Natürlich war das Ego des Kradisten so dermassen angekratzt, dass er die Truppe an der Eisdiele, zu der sie fuhren, zur Rede stellte (früher ging ja nicht, der Honda-Kradist war ja schon am persönlichen Limit). Er droht mit ernsten Konsequenzen ob der Raserei, und man würde sowas nicht machen und überhaupt, kriminell, Gezeter und Gegeifer.

Schdenke noch immer über eine angemessene Strafe nach (für den Kradisten).



Gruß Ingo #57


#57
www.foerstermotorradtechnik.de

 
buddy

buddy
3816 Beiträge
---
Ort:
Nähe Nürburgring
Germany
01.09.2010 11:23

Re: Da ist man doch einfach nur ersch..

Übrigens, kennt jemand den neuen Holger Aue Band?

Da gibt es einen Langsamfahr-Wettbewerb, die überholen da auch so einen Kradisten.

War bestimmt der selbe......

Gruß Ingo #57


#57
www.foerstermotorradtechnik.de

 
Thofi33

Thofi33
1932 Beiträge
---
Ort:
Osnabrück
Germany
01.09.2010 20:56

Re: Da ist man doch einfach nur ersch..

ja, es ist traurig vor allem für die Familie. Es ist schmerzlich und läßt zweifeln.
Es ist aber auch ein Risiko das man eingeht und als Eltern akzeptiert wenn man das Kind gewähren läßt oder in seinem Handeln unterstützt.
Dennoch gehe ich eher mit Buddy konform und behaupte das unsere Kinder sicherlich von uns gewollt und/oder ungewollt beeinflusst werden.
Wenn beide Elternteile Spaß am Motorsport haben ist "die Gefahr" das der Sproß infiziert wird sehr hoch.
Und genau dann kommt unsere Verpflichtung! Wir haben dafür Sorge zu tragen das unsere Kids mit dem sichersten und besten Material ausgestattet werden und wir ein Auge auf das Treiben haben. Nicht im Sinne von "Voranpeitschen" sondern gut begleitet.
Viele von uns wählen ganz bewusst mehrfach im Jahr den Weg auf die Rennstrecke wo wir mit stark vermindertem Risiko mal anständig am Kabel ziehen können. Wir tauschen uns aus über die beste Bereifung, über Setup, über gute Bekleidung und und und. Das muß auch der Maßsatb für unsere Kids sein!
Wenn man das alles berücksichtigt, ist das Risiko auf ein Minimalmaß reduziert.

Ich habe als Kind sehr viel Sport getrieben in meiner Jugend und ff. auch Hochleistungssport. Ich habe 7 Knochenbrüche hinter mir, diverse Bänderabrisse etc. ABER, fast keine Verletzung aus dem aktiven Sport.
Wenn der Sport kontrolliert und mit gesundem Ehrgeiz betrieben wird sind die Risiken sehr gering!
Ein Unfall wie dieser ist derart unglücklich weil einfach nur eine falsche Person, im Verhältnis zur einer anderen Person mit falscher Geschwindigkeit ein paar Zentimeter zu dicht hinter, vor, neben dem falschen Fahrer ist! Wahrscheinlich wäre der "Solounfall" ohne jegliche Folgen abgegangen.
Dem Wunsch und dem Weg der Kinder entgegenzutreten ist sicher der falsche Weg. Besser ist es die Kids sicher zu begleiten.
Nur muß man sich darüber im Klaren sein, daß man bei einer "ausgefallenen" Sportart eher an den Pranger gestellt wird wenn etwas passiert!

Wie auch immer man es betrachtet, der Tod eines so jungen Menschen ist immer unendlich traurig und tragisch! Egal ob leise im stillen Kämmerlein ohne jede öffentliche Kenntnisnahme oder bei einem Motorradrennen mit öffentlichem TV-Interesse!
nachdenkliche Grüße vom Thofi


Nicht die Füße gehören an den Boden! Das Knie muß da hin. Dann stimmt auch der Adrenalinhaushalt!

 
Mankalita

Mankalita
633 Beiträge
---
Ort:
863**
Germany
01.09.2010 21:06

Re: Da ist man doch einfach nur ersch..

Weise Worte...

"Suche nicht andere, sondern dich selbst zu übertreffen." (Marcus Tullius Cicero)
_____________________________________________________________________
Corsaro Avio - silber/blau - EZ 10/09 - Bayern (bis 08/13, unfreiwillige Trennung)
www.raithel-motorrad.de

 
Foren  » Racing Forum  » Da ist man doch einfach nur ersch..