Foren

Allgemeines Forum

Rund um's Motorrad und Motorradfahren, Marken ohne eigenes Forum,...
Letzter Beitrag
Foren  » Allgemeines Forum  » In was für einer Welt leben wir eigentlich...
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >> Seite 2 von 2
Mankalita

Mankalita
633 Beiträge
---
Ort:
863**
Germany
20.06.2014 16:55

Re: In was für einer Welt leben wir eigentlich...

Hallo Rico,

irgendwie verwundert mich die Anzeige des UG's gegen dich nicht. Wer so abgebrüht ist, jemanden absichtlich und ganz bewusst umzufahren, es in Kauf nimmt, dass sich ein Mensch (schwer) verletzt (was ja glücklicher Weise nicht passiert ist), das Eigentum anderer zerstört, der zuckt doch wegen so einer Anzeige nicht mal mit ner Wimper!

Ich glaub ich würde den wegen versuchten Mordes Anzeigen... was rechtlich vermutlich zu hoch gegriffen ist, aber...

Halt uns bitte weiter auf dem Laufenden, wie "die Geschichte" weitergeht und, wie's mit deiner Morini weiter geht.

ICh wünsch dir weiterhin gute Besserung, Prellungen können nämlich auch richtig weh tun... ach und... mach ein paar "schöne" Fotos deiner Prellungen für den Anwalt.

Netten Gruß - Christine


"Suche nicht andere, sondern dich selbst zu übertreffen." (Marcus Tullius Cicero)
_____________________________________________________________________
Corsaro Avio - silber/blau - EZ 10/09 - Bayern (bis 08/13, unfreiwillige Trennung)
www.raithel-motorrad.de

 
Schmetterling

Schmetterling
1045 Beiträge
---
Ort:
Bonn
Germany
20.06.2014 17:44

Re: In was für einer Welt leben wir eigentlich...

BTW:
ALLEN viel Spaß in Dresden und nächste Woche im Weserbergland. Passt auf Euch auf (also nicht so wie die *zensiert* der "italobikestreffen"), übt keine Selbstjustiz und wenn doch, seht zu, dass keine Nummernschilder erkannt werden.

Viel Spaß Allen


Mein liebster Morinitreiber...

...ich lese leicht amüsiert mit...allerdings...

...so sehr ich Dein morini-bebrilltes Geschreibsel häufig ziemlich affig finde, bleibt mir an dieser Stelle nur zu sagen:

...Chapeau...

...den Autofahrer nicht nur im Geiste, sondern tatsächlich zum Augenkontakt zu bewegen ist klasse. Ich selber habe oft genug ähnlich haarsträubende Dinge erlebt, die - mit Wut im Bauch - genau dieses Verhalten verlangt hätten, und habe dann doch abgelassen.

Die Tatsache, daß jener Autofahrer Dich mutwillig vom Bock geholt hat - und hier spielt es aus meiner Sicht überhaupt keine Rolle von WELCHEM Bock - ist unglaublich.

Ich hoffe für Dich, daß er sich im Laufe diverser Anhörungen und eventueller Gerichtsverhandlungen weiterhin genauso uneinsichtig zeigt wie bisher, denn dann wird vermutlich die Sache recht schlecht für Ihn ausgehen.

Und ja...ich bin auch der Meinung eine Klage Deinerseits wäre angebracht.

Zieh's-durch-Gruß
vom FFF-Flo ()


Wie soll ich wissen, was ich denke, bevor ich höre, was ich sage?

 
Rico

Rico
732 Beiträge
---
Ort:
Germany
21.06.2014 08:19

Re: In was für einer Welt leben wir eigentlich...

Ja, Prellungen können ordentlich weh tun. Und das nicht zu knapp.
Eine Anzeige wegen versuchten Mordes hääte schon deshalb keine Aussicht auf Erfolg, weil die "Planung" fehlt (Vorsatz ist keine "Planung). Wenn überhaupt, wäre es versuchter Totschlag, wofür meine Verletzungen dann wieder alles andere als ausreichend waren. Er wird mit meinem Strafanträgen wegen vorsätzlicher Körperverletzung und gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr eh genug zu tun haben und seine Versicherung wird ihn wohl allein deswegen schon ein ganzes Stück in Regress nehmen.

@Flo
ja, da muss man sich schon echt zusammenreißen und versuchen, soweit als irgend möglich einen kühlen Kopf zu bewahren.
Und selbstredend ist es absolut egal, was für ein Bike das war. Wahrscheinlich hätte er bei einer matt schwarzen Harley mit ordentlich Potatoesound, Stahlhelm und Kutte noch ein drittes Mal Gas gegeben... Man weiß es nicht.
Wie bereits geschrieben, die Sache liegt beim Anwalt, Gutachten ist in Arbeit und für mich heißt das jetzt nur erst einmal abwarten.


lookin' forward...
picasaweb.google.com/112527214811994895013

 
cbeintausend

cbeintausend
1478 Beiträge
---
Ort:
(ERH - nicht HÖS!)
Germany
22.06.2014 20:04

Re: In was für einer Welt leben wir eigentlich...

Mensch Rico, dass ist echt Scheiße. Respekt an Deine Beherrschung. Ich hätte ihn rausgezogen oder war er Dir zu groß
Egal was das Gutachten sagt - hol Dir ne Gebrauchte. Vielleicht meine
Ich würd Dir jetzt gern versprechen Dich mal zu besuchen, weil ich mich schon auf unser Treffen gefreut habe, aber ich hab schon Schwierigkeiten dieses WE zu halten. Irgendwie hab ich das Gefühl noch nie so wenig Zeit gehabt zu haben, gebe die Hoffnung aber nicht auf und drück Dir die Daumen, dass Deine Nerven das mitmachen.


Principessa rosso:
Moto Morini Corsaro 1200 Veloce rot EZ 2/2007

 
RR

RR
20 Beiträge
---
Ort:
-
23.06.2014 12:48

Re: In was für einer Welt leben wir eigentlich...

Hallo Rico,

meine 2cent: Es liegt Jahre zurück, aber da hat mal einer versucht mich in der Stadt an einer Kreuzung nach rechst in ein Fussgängergitter zu drücken. Vorangegangen war dem, dass ich an der Kreuzung vorher rechts auf der Busspur an ihm zur Ampel vorgefahren bin. Das hat ihn soo genervt, dass er mit seinem Tansporter angegriffen hat. In dem ganzen Zusammenhang habe ich zwei Dinge gelernt:

1. Nötigung ist, wenn man sich bei Leib und Leben bedroht fühlt. Damit wird dein AG (UG finde ich untertrieben) wohl keine Chance haben damit durch zu kommen. Ich kann nicht erkennen, dass er sich bei Leib und Leben bedroht gefühlt haben kann. Es ist ja hier so, dass DU Nötigung anzeigen solltest mindestens, wenn nicht vorsätzliche Körperverletzung. All dies sind sogenannte Offizialdelikte, die dann die Staatsanwaltschaft verfolgt und nicht mehr du. Du bist dann nur noch Zeuge
2. Merke (notiere) dir genau was du im Gesamtprozess sagst (gegenüber Polizisten, Richtern, anderen). In meinem Verfahren wurde primär danach geforscht, ob jemand sich in Widersprüche verwickelt. Vermeide also auf jeden Fall, dass dir das passiert. Und das Verfahren wird wahrscheinlich erst in 12 oder 18 Monaten kommen. Und dann ist es schwer sich genau zu erinnern.

Dringende Empfehlung also, dass du Anzeige als Offizialdelikt erstattest (Nötigung, vorsätzliche Körperverletzung in besonders schwerem Fall oder, oder...

Das nur meine 2 cent.

PS: Mein AG wurde seinerzeit verurteilt, aber auch nur, weil er vorher schon mal auffällig geworden war. Hat versucht den Fahrer eines Tanklasters aus seiner Kabine zu holen. (Kann also auch ratsam sein nach der Vorgeschichte deines AG zu forschen)

Editiert von RR - 23.06.2014 13:17


ihr macht doch wieder so lange, bis einer weint

 
RR

RR
20 Beiträge
---
Ort:
-
23.06.2014 12:49

Re: In was für einer Welt leben wir eigentlich...

PS: Das alles ist der Grund, warum ich heute nur noch auf der Rennstrecke unterwegs bin. Da gibts das nicht. Sind mir alles zu viele Bekloppte da draußen

ihr macht doch wieder so lange, bis einer weint

 
locke

locke
72 Beiträge
---
Ort:
-
23.06.2014 12:52

Re: In was für einer Welt leben wir eigentlich...

Ui. Da lese ich nun den Artikel und sehe beim durchsehen der Fotos, dass ich in dem Ort wohne, in dem das passiert ist...

Ich wünsche dir, dass Du zu deinem Recht kommst, auch wenn es vielleicht ein langer und nicht einfacher Weg wird.

Bei manchen Menschen fragt man sich doch wirklich, wer die so schief gewickelt hat!

Gruß Ole




 
Michl-OS

Michl-OS
5 Beiträge
---
Ort:
Osnabrück
Germany
23.06.2014 13:44

Re: In was für einer Welt leben wir eigentlich...

Umfassbar. Aber ich stelle dieses aggressive Verhalten nicht nur gegenüber uns Mopedfahrern fest. Allgemein wachsen die Aggressionen im Strassenverkehr gegen alles und jeden. Ich bin letztens volles Pfund vom Fahrrad gebügelt worden. Mit Neonjacke an, Licht an und Helm auf. Und der erzählt der Polizei ich wäre nicht zu sehen gewesen. Und weil er es eilig gehabt hätte, wär er übern Fahrradweg gefahren...Aggressiv wie sau.

Und meinen Jungen hat man drei Wochen vorher vom Fahrrad gebügelt. Fahrerflucht. Eine Mama die ihre Kinder zur Schule gebracht hat. Und meinen Jungen lässt die liegen.

Kann man sich sowas vorstellen?

Editiert von Michl-OS - 23.06.2014 13:45


Freundliche Grüsse sendet

Michl

 
Rico

Rico
732 Beiträge
---
Ort:
Germany
14.07.2014 22:06

Re: In was für einer Welt leben wir eigentlich...

ja, lang und steinig trifft es wohl. Habe vor ein paar Tagen das Gutachten meiner Ristretto erhalten. Was soll ich sagen, da muss man sich erstmal setzen....
So what, ändern lässt es sich nicht (mehr).

War anderthalb Wochen nach dem Vorfall noch mal beim Arzt, weil die Beschwerden im Knie nicht besser wurden und auch der rechte Fuß immer mehr schmerzte. Bruch des Fibulaköpfchen, das obere Stück vom Wadenbei. Das erklärt auch die Krämpfe in der Wade und warum der Fuß, das Unterstück vom Wadenbein ist der Außenknöchel, immer mehr schmerzte. Glückwunsch sag ich da. Eine Stunde mit dem Hund laufen = drei Stunden mit Kühlpack auf der Couch, geiler Tagesrythmus. Und nebenbei noch vier Uniklausuren von jeweils drei bis fünf Stunden Dauer.

Hoffe, dass ich diese oder nächste Woche Bescheid vom Anwalt bekomme mit den Fakten der Versicherung.

@locke
immer schön vorsichtig, wenn Fahrzeuge mit CLP vor dir herfahren oder dich wie aus dem nichts überholen und mit Dreck beschmeißen.

@Michl-OS
Ich hoffe deinem Kleinen ist nicht all zu viel passiert. Kann aber auch das gut nachvollziehen. In unserer Straße sind 30 erlaubt, am Ende ist ein Grundschule. Geblitzt wird aber nur auf der angrenzenden Kreisstraße gegen 1700 - 1800hrs, keinesfalls aber vor der Schule, weil man ja Gefahr laufen könnte, das man die Nachbarsfrau erwischt und blöd gelabert wird....
Hab die Tussi in ihrem "Blitzerauto" schon ein paar Mal angesprochen, ob man nicht lieber mal morgens um 0800hrs oder Mittags, wenn Schule aus ist sich aufstellen kann. Die Antwort wollt ihr nicht wissen.


lookin' forward...
picasaweb.google.com/112527214811994895013

 
Mankalita

Mankalita
633 Beiträge
---
Ort:
863**
Germany
16.07.2014 10:42

Re: In was für einer Welt leben wir eigentlich...

Hallo Rico,

oh je! Wie sieht die Behandlung der Fibulaköpfchenfraktur aus? Heilt es so oder musst operiert werden? Die Fibula hat keine stützende Funktion für den Unterschenkel, deswegen konntest und kannst du trotzdem gehen... ich drück dir die Daumen, dass es ohne OP heilt! Deinem Anwalt hast ja bestimmt schon bescheid gesagt, dass du doch eine Fraktur und nicht nur Prellungen hast!? Gute Besserung!

Rechne nicht "zu schnell" mit Geld von der Versicherung, die lassen sich gerne Zeit, bei mir hat es bis zur ersten Zahlung 4 Monate gedauert, ich drück dir die Daumen, dass es bei dir schneller geht.

Tja... mein Unfall passierte in einer 30er-Zone mit lauter Rechts-vor-links Straßen. Der Unallort: eine unübersichtliche Ecke, besonders unangenehm natürlich für den, der wartepflichtig ist. Hier fahren viele Kinder, Jugendliche und natürlich auch Erwachsene mit dem Fahrrad, wäre ich bei meinem Unfall auf dem Rad gesessen, würde ich heute bestenfalls im Rollstuhl sitzen oder mich gäb's nicht mehr. Habe bei der Stadt einen Spiegel beantragt, dass so ein Unfall in Zukunft verhindert werden kann, auch der, der Vorfahrt hat, ene Chance hat zu sehen, ob einer aus der Straße kommt oder nicht. Wurde abgelehnt... Hauptsache wir haben im (relativ abgelegenen) Industriegebiet einen "tollen" Kreisverkehr mit überlebensgroßen Figuren die unterschwellig die Fahrtrichtung anzeigen... über "Logik", braucht man sich da nicht mehr unterhalten, wenn man sieht, wo die Prioritäten zur Geldausgabe liegen...

Alles Gute für dich!

Netten Gruß - Christine


"Suche nicht andere, sondern dich selbst zu übertreffen." (Marcus Tullius Cicero)
_____________________________________________________________________
Corsaro Avio - silber/blau - EZ 10/09 - Bayern (bis 08/13, unfreiwillige Trennung)
www.raithel-motorrad.de

 
F4Sorriso

F4Sorriso
14 Beiträge
---
Ort:
Niederrhein
22.07.2014 16:57

Re: In was für einer Welt leben wir eigentlich...

Hi Rico,

was Du da erlebt hast, ist nicht neu. Allerdings kann ich es auch nicht fassen, mit welcher Kaltschneuzigkeit und Agressivität sich manche Leute durch den Straßenverkehr bewegen.
Für Dich tut es mir leid, dass sich diese körperlichen Schäden ergeben haben. Zum Glück bist Du mit einem "blauen Auge" davon gekommen.
Bei allem Ärger über eine defekte Maschine, die eigenen Knochen sind wichtiger und eine Maschine zu ersetzen. Schreibe dies aus eigener Erfahrung.
Die juristischen Möglichkeiten wird Deine Anwältin schon abgewogen haben. Es ist auch völlig richtig, nur diese Vergehen einzuklagen, die Aussicht auf Erfolg haben. Auch wenn die Krawatte auch noch so dick ist. Den gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr nimmt Dir der Richter ab, ebenso einen tätlichen Angriff.
Allerdings ist die Beweislage sehr entscheidend und die Einstellung des Richters.
Wenn der keine Motorradfahrer mag, und diese für "rasende Rocker" hält, dann wird´s unter Umständen ein mildes Urteil oder mal wieder der ach so in Mode gekommene Vergleich. Selber so erlebt.
Und wenn der UG dann seine Pappe noch beruflich braucht, dann wird es noch nicht einmal den Führerscheinentzug für ein Jahr geben, sondern eine angemessene Geldstrafe.

Ich wünsche Dir eine gute Genesung und dass alles verheilt ohne Spätschäden.

Reichlich Grüße F4Sorriso
Ciao




 
Rico

Rico
732 Beiträge
---
Ort:
Germany
23.08.2014 09:23

Re: In was für einer Welt leben wir eigentlich...

Es tut sich was...
Habe gestern einen Anruf von meinen Anwälten bekommen. Nach dem sich die R&V ja wochenlang nicht gemeldet hat, auf keine Schreiben, Faxe, Anrufe wie auch immer reagiert hat, wurde ich gestern informiert, dass die Versicherung die Schuld vollumfänglich eingesteht und somit zahlt. Eine erste Überweisung für die Ristretto Rosso, bzw. was davon noch übrig war, gab es auch schon. Die Höhe ist natürlich inakzeptabel. Dafür wurde mir ein Betrag Schmerzensgeld angeboten, der mich, im positiven Sinne, fast vom Hocker gehauen hätte. Wir bleiben am Ball und kämpfen auch für die letzten hundert Euro notfalls vor Gericht.
Also, es tut sich was.

@mankalita
die Behandlung einer Fibulaköpfchenfraktur sieht so aus, dass es entweder von allein wieder zusammenwächst, oder operiert werden muss. Bei mir glücklicherweise ersteres. Aber über die Schmerzen müssen wir nicht reden.

@F4Sorriso
ja, diese "Vergleiche" gehen mir auch gehörig auf den Wecker (wer sich so einen Scheiß überhaupt hat einfallen lassen!?!). Da die Schuldfrage ja nunmehr geklärt ist, würde und werde ich mich aber auf so einen Schwachsinn nicht einlassen. Gutachter, Anwälte und ich haben die Zahlen addiert, die zum einen bezahlt werden müssen und zum anderen den entstandenen Schaden zumindest vom Sachwert her ersetzen. Und an diesen Zahlen wird es von meiner/unserer Seite nichts zu rütteln geben.
Nach den Informationen von gestern, werde ich am Montag mal bei unseren Dorf-Scheriffs vorbei schauen und nachfragen, was denn so die Anzeige und die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft bisher alles ergeben haben.
Und wenn der Typ statt ein Jahr Lappen weg ne Geldstrafe aufgebrummt bekommt, soll mir das auch recht sein. Meine Bankverbindung ist bei seiner Versicherung hinterlegt.
Das einzige was ich dann (und generell) für ihn will, ist die Überprüfung der Fahrtüchtigkeit, ob er überhaupt zum Führen von Kraftfahrzeugen fähig ist, also eine MPU. Und dann hat er es ja selbst in der Hand, ob er die besteht und weiter fahren darf, oder eben nicht. Ich glaube, dass wird ihn viel mehr schmerzen als einfach nur für ein Jahr den Lappen weg zu haben.
Stay Tuned on this channel....


lookin' forward...
picasaweb.google.com/112527214811994895013

 
F4Sorriso

F4Sorriso
14 Beiträge
---
Ort:
Niederrhein
26.08.2014 21:59

Re: In was für einer Welt leben wir eigentlich...

Hi Rico,

ich freue mich mit Dir, dass es wirklich vorwärts geht. Es scheint doch noch so etwas wie Gerechtigkeit zu geben. Deine Geduld hat sich gelohnt und Du wirst wohl auch weiter den richtigen Weg gehen. Tolles Ergebnis bis dato.

Hoffentlich sind die Blessuren zu Deiner Zufriedenheit verheilt.

Ich wünsche Dir weiterhin gute Genesung und viel Erfolg.

Gruß F4Sorriso
Ciao




 
Mankalita

Mankalita
633 Beiträge
---
Ort:
863**
Germany
27.08.2014 16:12

Re: In was für einer Welt leben wir eigentlich...

Hallo Rico,

gut, dass es "so" heilt und nicht operiert werden muss, klar, über die Schmerzen redet man besser nicht

Schön aber zu hören, dass die Versicherung voll eintritt! Super!

Ich wünsch dir weiterhin alles Gute!

LG - Christine


"Suche nicht andere, sondern dich selbst zu übertreffen." (Marcus Tullius Cicero)
_____________________________________________________________________
Corsaro Avio - silber/blau - EZ 10/09 - Bayern (bis 08/13, unfreiwillige Trennung)
www.raithel-motorrad.de

 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >> Seite 2 von 2
Foren  » Allgemeines Forum  » In was für einer Welt leben wir eigentlich...