Foren

Allgemeines Forum

Rund um's Motorrad und Motorradfahren, Marken ohne eigenes Forum,...
Letzter Beitrag
Foren  » Allgemeines Forum  » Eure Meinung zu einem ernsten Thema
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >> Seite 1 von 2
buddy

buddy
3816 Beiträge
---
Ort:
Nähe Nürburgring
Germany
08.05.2014 18:37

Eure Meinung zu einem ernsten Thema

Aus gegebenem Anlass hätte ich gerne einmal gewusst, wie ihr darüber denkt:

sollte jeder Führerscheininhaber, sagen wir mal so ab 65 Jahren, alle 2 Jahre nachweisen, ob er überhaupt noch körperlich in der Lage ist, ein Fahrzeug zu lenken?
Ohne theoretische Prüfung und so. Das könnte man noch bei einer Fahrprüfung nachweisen, ob man die wichtigsten Regeln drauf hat. Abstände , wo geparkt werden darf usw. interessieren keinen.

Aber das Verhalten in Stresssituationen. Das Seh- und Hörvermögen. Oder ob man überhaupt noch den Bewegungsablauf so koordinieren kann, ein Fahrzeug in allen Situationen adäquat bedienen zu können.

Ganz klar: ich wäre dafür! Junge Menschen haben einen Führerschein auf Probe, warum soll das bei Senioren nicht auch so sein?

Gruß Ingo #57


#57
www.foerstermotorradtechnik.de

 
futurafun

futurafun
923 Beiträge
---
Ort:
-
08.05.2014 19:15

Re: Eure Meinung zu einem ernsten Thema

klare Kiste: Gesundheitstest (Sehtest, Reaktionstest, allgemeines medizinisches Gutachten) sollten alle 5 Jahre ab einem Alter von 50 sein, analog den Tests zum Führerschein Klasse 2 oder zum Personenbeförderungsschein.

Meinereiner ist ü50 und durfte die Tests für den LKW-Führerschein machen. Schlechter sehen als früher kann ich, schlechter hören auch. Ob die Reaktionen ausreichen, kann man mit Tests gut ermitteln.
Die Tests waren weitergehend als 1978 vor der Führerscheinprüfung und gut so, vor allem der Sehtest.
Der allgemeine medizinische Test ist ebenfalls wichtig: Wenn ich daran denke, wieviele Diabetiker unterwegs sind und was bei Unterzuckerung passieren kann, wird mir ganz anders.

Ob dann noch eine Fahrprüfung erforderlich ist, glaube ich nicht.
Gruß
Norbert




 
reppentown

reppentown
3215 Beiträge
---
Ort:
Reppenstedt
Germany
08.05.2014 19:20

Re: Eure Meinung zu einem ernsten Thema

Ich bin da "Nobbys" Meinung, der Test wäre für mich auch "das Maß der Dinge".
Ich bin ja ebenfalls Ü50 und mache den "Klasse 2-Test". Ist zwar vielleicht "nervig", aber da wird man wenigstens mal gecheckt.

Ingo, gegebener Anlass?


Lieber Italiener, als gar keinen Spaß.

 
Pejo

Pejo
889 Beiträge
---
Ort:
Murnau
Germany
08.05.2014 19:21

Re: Eure Meinung zu einem ernsten Thema

Hi Buddy,
ab Heute sind wir geschiedene Leute!!!! Du kannst mich ja überholen wenn du kannst


Ps.Dein neues Moped verwirrt dich ein wenig

Editiert von Pejo - 08.05.2014 19:23


meine 7 schönsten Sportarten (waren) Sex & Moped
www.swingtree.de

 
buddy

buddy
3816 Beiträge
---
Ort:
Nähe Nürburgring
Germany
08.05.2014 20:41

Re: Eure Meinung zu einem ernsten Thema

Nee, Pejo. Ohne Scheiss jetzt.

Wenn einer fit ist, so wie Du (hoffentlich ), soll er weiter fahren dürfen. Kein Thema. Aber wenn er jemanden in die Kiste fährt, habe ich da kein Einsehen.

Ich hatte da schon mal mit Leuten drüber diskutiert. Die Argumente waren immer die genommene Lebensqualität ohne Führerschein und so.
Darf man aber dafür riskieren, dass jemand dauerhaft gesundheitlich beeinträchtigt wird oder gar aus dem Leben gerissen wird, bloss weil so eine Mumie sich nicht richtig einschätzen kann oder will?

Der traurige Anlass ist folgender:

http://www.polizei-news.net/2014/05/bad-munstereifel-motorradfahrer-29-aus.html

Ich kannte den jungen Mann persönlich, hatte ihn bei ein paar Rennveranstaltungen über einen Bekannten kennen gelernt und der mir heute sehr betroffen und erschüttert von dem tragischen Unfall berichtete.

Das ist nun für mich mittlerweile in meinem Umfeld der dritte Abbiege-Unfall mit Senioren. Einer fährt wieder Motorrad, die beiden anderen blieben auf der Strecke.
Und jedesmal war es natürlich der hirnlose Raser schuld, den man ja übersehen "MUSSTE". So schnell wie der war.

Gruß Ingo #57

Editiert von buddy - 08.05.2014 20:43


#57
www.foerstermotorradtechnik.de

 
68ertom

68ertom
649 Beiträge
---
Ort:
bei Aachen
Germany
08.05.2014 21:13

Re: Eure Meinung zu einem ernsten Thema

Habe ich im Lokalen Radio von gehört, sehr traurig und leider viel zu häufig hört und liest man von solchen Unfällen gerade auch in unserer Region.
Und gerade gestern haben wir zu Hause über solche Tests diskutiert, welche ja für
Berufskraftfahrer pflicht sind.
Meine Meinung ist, da ich ja eigentlich erst mit 67 in Rente gehen soll/darf
sollte ein Test zur Fahrtüchtigkeit ab einem alter von 70 Jahren pflicht werden.
Ich werde wohl den Führerschein auch erst an den Nagel hängen, wenn mir jemand
beweisen kann das ich nicht mehr Herr der Lage bin.

Gruß aus Aachen
Tom


Moto Morini Corsaro 1200

 
jensinberlin

jensinberlin
1740 Beiträge
---
Ort:
-
09.05.2014 08:40

Re: Eure Meinung zu einem ernsten Thema

von einer vorschrift halte ich genauso wenig wie vom führerschein auf probe für fahranfänger (bei dem es, so restriktiv wie die handhabe ist, eh nur darum geht, den kaum flügge gewordenen gleich wieder die flügel zu stutzen).

die verantwortung fürs fahren im alter sollte auch weiterhin beim einzelnen liegen; das bezieht dann auch das umfeld mit ein, das gefordert ist, auf leute, die ganz offensichtlich bereits zu gebrechlich zum fahren sind, einzuwirken; auch wenn ich aus der eigenen familie weiss, dass das wahrscheinlich nicht so einfach konfliktfrei möglich ist.
grundsätzlich sind nach meiner auffassung massnahmen, die dazu beitragen, die eigenverantwortlichkeit zu stärken, gut, entmündigende vorschriften schlecht.


gegen eine abs pflicht,
für eine freie, autonome entscheidung...

und für die freie benzinrede am italienerstammtisch,
jeden 1. mittwoch eines monats im berliner meilenwerk
www.antifah.de

 
Pejo

Pejo
889 Beiträge
---
Ort:
Murnau
Germany
09.05.2014 08:44

Re: Eure Meinung zu einem ernsten Thema

Hi Ingo,
im Ernst, mir gehen die Bevormundung vieler Ämter hier in Deuschland sowas von auf den Sack.Dann kommen immer wieder so Bürgerbeschüzer und schreien nach noch mehr Bevormundung durch irgend welche Beamten,welche ihren Frust von zu Hause,im Amt ausleben können.Mich berührt es nicht, ich besitze die Klasse 2 und gehe auch alle 5 Jahre auf meine kosten zur untersuchung und Verlängerung.
Weist du eigentlich wie weit es schon gehst?Wenn Du Heute einen besonders guten Freund hast, kann er bei deinem Landratsamt "ANONYM" anrufen und behaupten du währst Alkoholiker oder Drogensüchtig. Dann kann ein dort beschäftigter Beamte von dir ein selbst bezahltes (ca.1500€) Gutachten verlangen damit du deinen Führerschein behalten kannst.
Hier schon mehrmals geschehen.
Wenn du aber das Übersehen von Motorradfahrern vom Alter abhängigst machst ,bist du auf dem Holzweg.Hier gab es 3 tötliche abbiege Unfälle da waren die Verursacher alle unter 40Jahren.
Mich regen die Deppen auf der Straße auch auf egal ob weiblich oder männlich unabhängig vom Alter.

Gruße
Peter


meine 7 schönsten Sportarten (waren) Sex & Moped
www.swingtree.de

 
Pejo

Pejo
889 Beiträge
---
Ort:
Murnau
Germany
09.05.2014 08:46

Re: Eure Meinung zu einem ernsten Thema

Hi Jens

genau meine Meinung


meine 7 schönsten Sportarten (waren) Sex & Moped
www.swingtree.de

 
Storckio

Storckio
772 Beiträge
---
Ort:
Unna
Germany
09.05.2014 09:21

Re: Eure Meinung zu einem ernsten Thema

Da bin ich auch beim Jens.

Gruß Gerd

 
made

made
389 Beiträge
---
Ort:
Ravensburg
Germany
09.05.2014 12:12

Re: Eure Meinung zu einem ernsten Thema

Ich teile die Meinung von Jens !!!
Ein tödlicher Unfall ist immer traurig, aber ich wette daß solche Unfälle nicht überwiegend von Senioren verursacht werden........
Nachdem die PKW-Hersteller schon an Fahrzeugen arbeiten, bei denen ich nur noch Passagier bin schwant mir für die Zukunft nicht´s gutes !!!!!


Wir haben das Glück in der erdgeschichtlich relativ kurzen Zeit zu Leben in der alle fossilen Brennstoffe abgefackelt werden.
( Martin Perscheid )

 
rossi46

rossi46
315 Beiträge
---
Ort:
Berlin
09.05.2014 15:34

Re: Eure Meinung zu einem ernsten Thema

Vielleicht wäre ein Test ab einem bestimmten Alter aber auch eine Entscheidungshilfe das fahren eigenverantwortlich an den Nagel zu Hängen



 
V2Jo

V2Jo
686 Beiträge
---
Ort:
Köln am Rhein
09.05.2014 17:14

Re: Eure Meinung zu einem ernsten Thema

Schwieriges Thema. Ich hätte ehrlich gesagt kein Vertrauen in eine staatliche Regulierung.
Klar ist, dass es große Unterschiede bei älteren Menschen gibt. Manche sind sehr umsichtig, manche überschätzen sich, manche stecken freiwillig zurück.

Aber diese Gruppe ist nicht die einzige vor der ich mich fürchte. Wo soll man anfangen, bzw., das Thema weiterspinnen?
Die Bedrohung geht auch von der SFG (screen focused generation) oder von SUV-Fahrern mit Profilneurose, oder, oder, oder ... aus.

Gruß
Jo




 
Rico

Rico
732 Beiträge
---
Ort:
Germany
09.05.2014 18:15

Re: Eure Meinung zu einem ernsten Thema

Vielleicht wäre ein Test ab einem bestimmten Alter aber auch eine Entscheidungshilfe das fahren eigenverantwortlich an den Nagel zu Hängen
So sehe ich das auch.
Und sind wir mal ehrlich, wer von uns will denn ernsthaft behaupten, aus absolut freien Stücken auf diese "Freiheit" zu verzichten?!?
Ich leg meine Hand dafür ins Feuer, von 100 Leuten die das jetzt sagen, bleibt vielleicht einer über, der es dann wirklich macht.
Und die Unfälle mit Motorradfahrern, die leider meist sehr unglücklich enden, sind nur der Gipfel des Eisbergs. Ich will nicht wissen, wie viele Unfälle insgesamt durch Senioren passieren.
Allerdings darf man, wie von anderen bereits angesprochen, auch die notorischen Selbstüberschätzer mit schwanzverlängerndem SUV etc. nicht vergessen.
Letztendlich ist das (leider) eine Diskussion, die wohl auch noch in hundert Jahren geführt werden wird.
Vielleicht würde es mehr bringen, wenn man über die Höhe von (Mit-)Schuld mal ernsthaft nachdenkt.
Eine Alle-Sind-Zufrieden Lösung wird es bei dieser Diskussion eh nie geben. Es wird leider immer Verlierer geben, ob auf der einen oder der anderen Seite.


lookin' forward...
picasaweb.google.com/112527214811994895013

 
eddy57

eddy57
135 Beiträge
---
Ort:
Euskirchen
Germany
09.05.2014 18:20

Re: Eure Meinung zu einem ernsten Thema

..ich meine, das wäre ein zu starker Eingriff in die persönlichen Freiheitsrechte, die eh immer mehr beschnitten werden, steht sowas erst, käme bestimmt irdendwann jemand auf die Idee, das dann auch schon ab 60 zu fordern,...
hier sind wirklich Angehörige und das Umfeld gefordert, ich keine eine Reihe von Senioren die nach ein bis zwei leichten Blechschäden den Lappen freiwillig abgeben ....außerdem kommt Unkonzentriertheit und Leichtsinnauch auch bei Mitvierziegern vor....und irgendwie fährt das Risiko beim Moped immer mit...




 
buddy

buddy
3816 Beiträge
---
Ort:
Nähe Nürburgring
Germany
09.05.2014 20:51

Re: Eure Meinung zu einem ernsten Thema

Zunächst einmal danke für die rege Beteiligung an der Diskussion und eure Sachlichkeit bei dem emotionalen Thema.

Grundsätzlich kann sich keiner von einem Unfall frei sprechen, das ist ja mal klar. Und Unfälle werden in allen Altersgruppen produziert. Beim Statistischen Bundesamt werden da Statistiken drüber geführt, welche Altersgruppe am meisten in Unfälle verstrickt ist und welcher Art etc. Habe ich eben mal gegoogelt, ohne es mir wirklich rein gezogen zu haben.

Meine Meinung beruht auf persönlichen Erfahrungen mit Senioren am Lenker. Da ist aus meiner Beobachtung oder Verstrickung in Beinahe-Unfälle öfter die obere Altersgruppe beteiligt oder auslösend gewesen als jüngere Altersgruppen.
Der tragische Unfall des Bekannten bestärkt mich in meiner Meinung.

Es werden ja auch Berufskraftfahrer deutlich jüngeren Alters solchen Tests unterzogen. Und da stehen Existenzen auf dem Spiel und nicht nur verlorene Lebensqualität.

Und seid mal ehrlich: in den wenigsten Fällen funktioniert das doch mit dem Einwirken der Angehörigen. Sei es durch den Unfrieden, der in der Familie gestiftet wird, oder durch die Uneinsichtigkeit der Betroffenen.

Nochmal: wenn einer fahruntüchtig ist, hat er am Lenker nichts verloren. Egal, ob er besoffen ist oder körperlich nicht mehr in der Lage ist oder sonst etwas.

Gruß Ingo #57


#57
www.foerstermotorradtechnik.de

 
Rico

Rico
732 Beiträge
---
Ort:
Germany
09.05.2014 21:51

Re: Eure Meinung zu einem ernsten Thema


Nochmal: wenn einer fahruntüchtig ist, hat er am Lenker nichts verloren. Egal, ob er besoffen ist oder körperlich nicht mehr in der Lage ist oder sonst etwas.

Gruß Ingo #57
Das trifft es auch m.M.n. voll auf den Punkt. Gegen das eine gibt es Kontrollen mit Alkoholtest's, gegen das andere bisher....NICHTS!!! Und weil auch mein Empfinden das so widerspiegelt wie bei Dir, bin ich auch für entsprechende "Gesundheits-/ Fahrtüchtigkeitstest's" oder wie auch immer man das dann nennen mag.


lookin' forward...
picasaweb.google.com/112527214811994895013

 
futurafun

futurafun
923 Beiträge
---
Ort:
-
13.05.2014 18:44

Re: Eure Meinung zu einem ernsten Thema

....
Und seid mal ehrlich: in den wenigsten Fällen funktioniert das doch mit dem Einwirken der Angehörigen. Sei es durch den Unfrieden, der in der Familie gestiftet wird, oder durch die Uneinsichtigkeit der Betroffenen.

Gruß Ingo #57


Die Familie schafft es in den allerseltensten Fällen. Das funktioniert genauso wenig wi bei Alkoholikern odeer anderen Drogenabhängigen. Dort sind die Famiienmitglieder i.d.R. Co-Alkoholiker und versuchen, den Karren am Laufen zu halten. Es ist auch nicht Ihre Rolle, die Ordnungsmacht zu mimen.
Ich habe es erlebt, wie mein Ex-Schwiegervater mit 5 Mann im Auto ganz vorsichtig und laaaangsam im Ort links abbog, in den Gegenverkehr hinein. Ihr glaubt nicht, wie klein 190 cm auf dem Rücksitz werden können ...


Nochmal: wenn einer fahruntüchtig ist, hat er am Lenker nichts verloren. Egal, ob er besoffen ist oder körperlich nicht mehr in der Lage ist oder sonst etwas.

Alkoholgehalt kann man messen, Reaktionszeit, Blickfeld etc. auch. Subjektive Entscheidungen kann man minimieren.

Gruß
Norbert




 
ernesto

ernesto
14 Beiträge
---
Ort:
-
14.05.2014 10:57

Re: Eure Meinung zu einem ernsten Thema

ja ja die alten säcke,..
bin 62 ,meine lieben,...hab Kawa H1,H2,DUC900SS auch überlebt,lange lange her,
und ich denke aus dieser zeit für mein leben gelernt zu haben,
und auch wenn ich manchmal schmerzen habe,denke ich nicht daran
meine maschinen stehen zu lassen,oder gar zu verkaufen.
was der alte sack derzeit so fährt: CR&S-DUU,Kawa-Z1A,Kawa-Z900A4,Kawa-Z1000A1,
Kawa-H1B,V-MAX,CB500.
noch am rande,ich kenne 2 alte säcke ,über die 8o jahre alt,die fahren machen
jungspund locker über den arsch.
was jetzt ,wollt ihr nicht alt werden? gebt gut acht auf euch!
grüße aus österreich
ernesto




 
otto

otto
1583 Beiträge
---
Ort:
Westerwald
Germany
14.05.2014 11:14

Re: Eure Meinung zu einem ernsten Thema

Da bin ich mit dabei:

Unteranderem: Die Gewerkschaft der Polizei Nordrhein-Westfalen usw. fordert, dass Senioren in Deutschland ab dem 75. Lebensjahr oder früher, regelmäßig Medizin-Checks machen sollten - um zu testen, ob sie noch fahrtüchtig sind.


Freundlich grüßt der Wäller !

 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >> Seite 1 von 2
Foren  » Allgemeines Forum  » Eure Meinung zu einem ernsten Thema