Foren

Allgemeines Forum

Rund um's Motorrad und Motorradfahren, Marken ohne eigenes Forum,...
Letzter Beitrag
Foren  » Allgemeines Forum  » tretet dem adac nicht in den arsch...
<< Start < ZurĂŒck 1 2 Weiter > Ende >> Seite 1 von 2
jensinberlin

jensinberlin
1740 Beiträge
---
Ort:
-
21.01.2014 21:59

tretet dem adac nicht in den arsch...

http://www.antifah.de/2014/01/21/tretet-dem-adac-nicht-in-den-arsch/

Editiert von jensinberlin - 21.01.2014 21:59


gegen eine abs pflicht,
fĂŒr eine freie, autonome entscheidung...

und fĂŒr die freie benzinrede am italienerstammtisch,
jeden 1. mittwoch eines monats im berliner meilenwerk
www.antifah.de

 
continente

continente
790 Beiträge
---
Ort:
Lauenburg
Germany
22.01.2014 06:38

Re: tretet dem adac nicht in den arsch...

Ich bleib Mitglied, nur gute Erfahrungen und schon ein paar mal den Arsch gerettet, Danke ADAC.

Tretet noch aus Deutschland aus, da wird in der Politik auch oft etwas verfÀlscht.

Ach ja, und geht nicht mehr Bier kaufen, die Bösen haben sich auch abgesprochen und sowieso,tanke lasse ich auch zukĂŒnftig.


Gruß continente

Lattenrost ist keine Geschlechtskrankheit!

 
Schlosser

Schlosser
5466 Beiträge
---
Ort:
30 Km vom Ring
22.01.2014 07:43

Re: tretet dem adac nicht in den arsch...

Richtitsch ..... und aus der EU trete ich auch aus. So!

Vielleicht sollten mal die Mainstreamkritiker ĂŒberlegen, wie vielen Mitgliedern und Familienangehörigen der ADAC mit seinen Helis das Leben gerettet hat oder im Ausland aus der Patsche geholfen hat.

ZĂ€hlt aber nicht und das nur, weil die jetzt völlig unwichtige Zahlen getĂŒrkt haben? LĂ€cherlich.


Immer anhalten bevor Du absteigst

GrĂŒĂŸe,
Schlosser

SchlosserÂŽs linie-mo-parts findest Du bei ....
www.linie-mo.de

 
Pejo

Pejo
889 Beiträge
---
Ort:
Murnau
Germany
22.01.2014 09:23

Re: tretet dem adac nicht in den arsch...

@Continente

@Schlosser

So ist es in unserer Welt.1000 gute Taten werden von 1nem unwichtigen Scheiß zu nichte gemacht.
WennÂŽs ĂŒberall so liefe hĂ€tten wir keinen Politiker mehr.

Gruß pejo


meine 7 schönsten Sportarten (waren) Sex & Moped
www.swingtree.de

 
buddy

buddy
3816 Beiträge
---
Ort:
NĂ€he NĂŒrburgring
Germany
22.01.2014 20:36

Re: tretet dem adac nicht in den arsch...

Ach Chritian, weisste:

Mir, als jahrelangem Goldmitglied, hÀtten die 3x helfen können. Kein einziges mal hatte ich Hilfe bekommen.

Aber immer reichlich bezahlt.

Und eines darfst Du nicht vergessen:
die tun ĂŒberhaupt gar nix fĂŒr Dich fĂŒr Umme! Im Ausland bist Du ohne Auslandsschutzbrief aufgeschmissen und der Service mit dem Luftquirl kostet die Krankenkasse viel Geld, wenn er denn gebraucht wird.

Das ist ein Konzern , der nur mit Profitgier glÀnzt, wie jeder andere Konzern auch. Da sitzen keine Samarither, da werden höchstens deren eigenen, persönlichen Interessen vertreten.

Und wer glaubt, dass die geschönten Zahlen bei der Autowahl die einzigen wÀren, glaubt wahrsscheinlich auch an den Weichnachtsmann. Da wird verfÀlscht, lobgehuddelt, unterschwellig suggeriert, so wie es gerade dem zahlenden Freund passt.
DafĂŒr ist nĂ€mlich die Werbebotschaft zu groß. Und damit lĂ€sst sich zu viel Geld verdienen.

Gruß Ingo #57


#57
www.foerstermotorradtechnik.de

 
Hubi

Hubi
1402 Beiträge
---
Ort:
Kiel
Germany
22.01.2014 21:36

Re: tretet dem adac nicht in den arsch...

@all
Ihr sollt hier nicht lange rumhudeln, sondern meldet euch lieber mal fĂŒr die Twins Only in OL mit MO an.
Mitglieder werden auch vom gelben Engel zur Strecke gebracht



+Mitglied Hubi


Deine Diva braucht nur 7 Liter Benzin - Meine springt dafĂŒr nicht mal an

 
OlliRS

OlliRS
493 Beiträge
---
Ort:
Delligsen
Germany
24.01.2014 17:40

Re: tretet dem adac nicht in den arsch...

Also ich findÂŽs gut das es sowas wie den ADAC gibt.
Die haben mir schon ein paar mal geholfen.
Haben mich inklusive Motorrad Hukepack 300km nach Haus gebracht. 2x PKW def. =
Leihwagen. 1 mal Auto wieder flott gemacht.
Allein der Leihwagen das Wochenende hĂ€tte mehr als der Jahresbeitrag fĂŒr die Plusmitgliedschaft gekostet. Gar nicht an die Abschleppkosten usw. zu denken.

Ich bleib bei weiterhin dabei.

Es gibt immer welche die meckern u. denen mann es nicht recht machen kann.
Nur eins ist Fackt!! Ohne den ADAC wÀren unsere Fahrzeuge heute nicht auf dem Sicherheitsstandart den sie jetzt haben!!


Der Weg ist das Ziel!

 
bogdan

bogdan
678 Beiträge
---
Ort:
Dortmund
Germany
24.01.2014 19:05

Re: tretet dem adac nicht in den arsch...

Na ja, weil ein Bischof seine feuchten TrĂ€ume mit LuxushĂ€usern befriedigt gehen vielleicht weniger Leute in die Kirche, aber es glauben nicht weniger ans Christentum, weil ein Fußballarsch Steuern hinterzieht kicken nicht weniger Kids auf dem Bolzplatz und weil paar Idioten Drogen schlucken um mit dem Fahrrad flotter zu sein, radeln nicht weniger Leute durch die Gegend.
Aber große Scheiße ist es trotzdem und diejenigen die fĂŒr diesen Vertrauensbruch verantwortlich sind gehören bestraft. Und das nicht nur ein bisschen, sondern richtig. Ich finde sowas darf auf keinen Fall passieren. Der ADAC ist ein riesen Laden, durchaus mit Vorbildfunktion und der Macht zur Meinungsbildung. Entsprechend diszipliniert muß da auch vorgegangen werden.
Und Ingo hat absolut Recht. Der Pannenhilfeverein ist lÀngst nicht mehr alles. Die ganzen Schutzbriefe, Krankenversicherungen usw. sind schon lÀngst gewinnorientierte Unternehmen die unter dem DeckmÀntelchen des ADAC sicher gute GeschÀfte machen.
Schönes Wochenende, Bogdan


Mir wurde gesagt ich soll immer oben bleiben. OK, werde fragen ob sie einverstanden ist.

 
buddy

buddy
3816 Beiträge
---
Ort:
NĂ€he NĂŒrburgring
Germany
24.01.2014 20:10

Re: tretet dem adac nicht in den arsch...

....Und der ADAC-Scheffe fliegt mit dem Rettungs-Heli zu seinen Terminen. So wichtig ist der.

Zwar war das nur eine Reservedrohne und angeblich wurden keine MenschenrettungskapazitĂ€ten dadurch gebunden, aber die 50,-€ pro Flugminute zahlen die Mitglieder.

So what?

@Olli:

glaubst Du wirklich, die QuantensprĂŒnge in den 90ern bei der passiven Sicherheit in Automobilen wĂ€re der Verdienst vom ADAC?

Die Zeitschrift AMS hatte so um 1991 die ersten Crashtests mit Fahrzeugen der oberen Mittelklasse auf TÜV-Anlagen als "unabhĂ€ngiges" Medium durchgefĂŒhrt. Da besaß der ADAC noch gar keine crash-Bahn.

Da kannst Du aber auch ein Haar in der Suppe finden: als Daimler-Benz-Hauszeitschrift fand man es in UntertĂŒrkheim mit Sicherheit klasse, den damaligen unbestreitbaren, riesigen Vorsprung in der passiven Sicherheit bei der Baureihe W124 aufzuzeigen. Nach all den Querelen um die Marke Mitte bis Ende der 80er war es bestimmt kein falscher Schachzug, die VorsprĂŒnge und QualitĂ€ten derer Produkte spektakulĂ€r mit Bumms und Rauch aufzuzeigen. Das strahlte auf die gesammt Modellpalette ab.

Nur doof, dass die Wettbewerber den Ball aufgenommen hatten und innerhalb kĂŒrzester Zeit ihre Hausaufgaben machten.

Gruß Ingo #57

Editiert von buddy - 24.01.2014 20:23


#57
www.foerstermotorradtechnik.de

 
Lollo

Lollo
1699 Beiträge
---
Ort:
zu weit vom Ring
Germany
Moderator
25.01.2014 08:51

Re: tretet dem adac nicht in den arsch...

Tach!

Bei allem was da gerade schief lÀuft: ist es denn in anderen Organisationen besser? Werden woanders keine Tests geschönt? Sicher ist ein Golf auch in der Wirklichkeit immer das beste Auto im Test oder eben eine teilnehmende BMW bei den MotorrÀdern. Freilich...
Im Prinzip kan es jeder halten wie er mag - solange man die Orga nicht braucht, ist das Geld eh hinausgeschmissen gewesen. Egal ob beim ADAC oder AvD oder wie immer die auch heißen mögen.
@Ingo: fĂŒr dein letztes negatives Erlebnis im WBL solltest du die Schuld auch ein bisschen bei dir suchen - nur so als Anregung...

Ciao,
Lollo


Einer der Besten - von den gaaaaaaanz Schlechten!

 
buddy

buddy
3816 Beiträge
---
Ort:
NĂ€he NĂŒrburgring
Germany
25.01.2014 12:42

Re: tretet dem adac nicht in den arsch...

Stimmt Lollo,

deswegen habe ich die WBL-Aktion auch nicht zu meinen persönlichen Erfahrungen hinzugezÀhlt .

Nur kommt es fĂŒr mich so rĂŒber, als wĂŒrde der ADAC als Heiligenverein angesehen, der nur Gutes tut.

Als Mitglied bezahlt man viel Geld fĂŒr eine Dienstleistung, eine Versicherung fĂŒr den Pannenfall.
Diesen Schutzbrief kann man ĂŒbrigens auch bei vielen anderen kaufen, z.B. bei der Versicherung, wo man seine Dose versichert hat. Das kann dann ĂŒber jeden Pannendienst oder herstellereigenen Pannenservice abgewickelt werden. Bei manchen Defekten oder Pannen ist man damit sogar besser bedient.

Gruß Ingo #57


#57
www.foerstermotorradtechnik.de

 
Lollo

Lollo
1699 Beiträge
---
Ort:
zu weit vom Ring
Germany
Moderator
25.01.2014 13:04

Re: tretet dem adac nicht in den arsch...

Hi!

Am Besten ist halt zuverlÀssige Technik in Verbindung mit besonnenen Fahrern - dann brauchts das ganze Gedöns nicht. Habe zur Zeit schöne Aussicht auf den Hangar, wo der gelbe Heli fast jede Stunde abhebt...

Ciao,
Lollo - froh, wenn er nix davon in Anspruch nehmen muss


Einer der Besten - von den gaaaaaaanz Schlechten!

 
buddy

buddy
3816 Beiträge
---
Ort:
NĂ€he NĂŒrburgring
Germany
25.01.2014 13:20

Re: tretet dem adac nicht in den arsch...

Die Kundschaft momentan mĂŒssten doch jetzt alles Skifahrer sein?!

Was macht die Spureinstellung? Schon wieder mobilisiert?

Gruß Ingo #57


#57
www.foerstermotorradtechnik.de

 
Schlosser

Schlosser
5466 Beiträge
---
Ort:
30 Km vom Ring
25.01.2014 13:35

Re: tretet dem adac nicht in den arsch...


Als Mitglied bezahlt man viel Geld fĂŒr eine Dienstleistung, eine Versicherung fĂŒr den Pannenfall.
Diesen Schutzbrief kann man ĂŒbrigens auch bei vielen anderen kaufen, z.B. bei der Versicherung, wo man seine Dose versichert hat. Das kann dann ĂŒber jeden Pannendienst oder herstellereigenen Pannenservice abgewickelt werden. Bei manchen Defekten oder Pannen ist man damit sogar besser bedient.

Gruß Ingo #57


Eine Hausrat bezahlt man besten auch ein Leben lang, ohne Sie zu brauchen. Wird da auch rumgezickt?

Und aus der gesetzl. RV bekommt man ja nur noch lÀcherliche Almosen raus. Riester .... versprochen >35% Förderung und jetzt geht denen die Kohle aus, um die Versprechen einzulösen. Alles unsere Regierung.

Wer geht denn dafĂŒr auf die Barikaden? Hier gehts ja um richtig Kohle. Nicht um 80 EUR im Jahr fĂŒr den Schutzbrief.


Immer anhalten bevor Du absteigst

GrĂŒĂŸe,
Schlosser

SchlosserÂŽs linie-mo-parts findest Du bei ....
www.linie-mo.de

 
futurafun

futurafun
923 Beiträge
---
Ort:
-
25.01.2014 13:43

Re: tretet dem adac nicht in den arsch...

... Habe zur Zeit schöne Aussicht ....


Zimmer mit Aussicht, auch nicht schlecht. Wie ist das Hotel? Zimmerservice ok?

Lollos Kopf und Finger scheinen zu funktionieren, das Fahrwerk hoffentlich auch bald wieder. Ich drĂŒck die Daumen!

Zum ADAC: Viele von seinen AktivitĂ€ten bildet der ADAC ĂŒber Firmen ab, die alle mögliche Dienstleistungen anbieten. GeschĂ€ftszweck Nr. 1 von Firmen ist, Profit zu machen. Der Verdienst von ADAC, AvD etc. war vor langer Zeit die Idee, gestrandeten Auto- und Motorradfahrern zu helfen. Nur von den UrsprĂŒngen ist man weit entfernt, heute ist Pannenhilfe eine Dienstleistung, die andere (Firmen) auch anbieten, sich z.T. sogar des ADAC bedienen.
Ob sich jedes Vereinsmitglied von den Lobbyisten des ADAC richtig vertreten fĂŒhlt, muss jeder selbst entscheiden. Und mit den Tests ist es wie bei Motorrad & Co: was von den Testkriterien fĂŒr die eigene Entscheidung wichtig ist, muss man selbst entscheiden. Gespanntauglichkeit beim Porsche oder Soziatauglichkeit bei Supersportlern muss nicht jeder haben, auch wenn die Punktzahl dadurch sinkt.

Und was die HubschrauberflĂŒge des Chefs angeht: Ich halte das wie die "DienstwagenaffĂ€re" wie bei der ehemaligen BundestagsprĂ€sidentin SĂŒssmuth fĂŒr eine Neiddebatte. Jeder Chef eines Konzerns, und das ist der ADAC auch, s.o., nutzt Dienstwagen mit Chaffeur (auch privat) und FlĂŒge mit Privatfliegern. Hier greift er nur auf die Ressourcen des eigenen Unternehmens zurĂŒck und chartert nicht Fremdflieger. Aus Unternehmenssicht kann man das soger positiv sehen ...

Gruß speziell ins Zimmer mit Aussicht
Norbert

Editiert von futurafun - 25.01.2014 13:54




 
Lollo

Lollo
1699 Beiträge
---
Ort:
zu weit vom Ring
Germany
Moderator
25.01.2014 15:28

Re: tretet dem adac nicht in den arsch...

Tach!

Jetzt wirds off topic - aber ich muss ja antworten

Die Ersatzteile sind linksseitig verbaut, mit der Adaptierung zieht sichŽs noch ein bisschen. Aber ich wurde schon zu "wackligen SpaziergÀngen" genötigt. Was vorher an MobilitÀt (so passts dann doch wieder zum Thema) gefehlt hat, ist derzeit zuviel - mangels Kraft und Kontrolle im linken DÀmpfer. Wird schon werden...

Ciao,
Lollo (dem es hier genauso geht wie bei unseren Ausfahrten - irgendwie senke ich den Altersdurchschnitt ganz gewaltig )

Editiert von Lollo - 25.01.2014 15:29


Einer der Besten - von den gaaaaaaanz Schlechten!

 
Lollo

Lollo
1699 Beiträge
---
Ort:
zu weit vom Ring
Germany
Moderator
25.01.2014 15:31

Re: tretet dem adac nicht in den arsch...

Die Kundschaft momentan mĂŒssten doch jetzt alles Skifahrer sein?!
Gruß Ingo #57


Wenn man es als Skifahrer schafft, gleich in die Uni nach Ulm geflogen zu werden, hat man so ziemlich alles falsch gemacht...


Einer der Besten - von den gaaaaaaanz Schlechten!

 
bogdan

bogdan
678 Beiträge
---
Ort:
Dortmund
Germany
25.01.2014 19:43

Re: tretet dem adac nicht in den arsch...

Also ich will ja den ADAC nicht verteufeln und habe auch nicht vor da rauszugehen. Ist schon bisschen her, aber mir haben die gelben Engel auch schon paar Mal geholfen. Trotzdem bin ich ziemlich platt wenn die die eine oder andere Argumentation hier lese. NatĂŒrlich lĂ€uft auch in Politik und sonstwo einiges schief. Aber das macht die Sache doch nicht besser! Dann muß entsprechend dagegen vorgegangen und nicht die Akzeptanz von anderen Fehlern erhöht werden.
Kann doch nicht sein, daß wenn nur genug Leute Scheiße bauen, Scheiße Bauen dadurch gesellschaftsfĂ€hig wird. Also ehrlich, denkt mal bitte bisschen nach.

Schönen Gruß, Bogdan


Mir wurde gesagt ich soll immer oben bleiben. OK, werde fragen ob sie einverstanden ist.

 
jensinberlin

jensinberlin
1740 Beiträge
---
Ort:
-
25.01.2014 19:45

Re: tretet dem adac nicht in den arsch...

dass man den einzelnen adac mitarbeitern vor ort dankbar ist fĂŒr die hilfe, die sie einem zukommen lassen, ist natĂŒrlich; es ist einfach menschlich, seinem helfenden gegenĂŒber dankbar zu sein. und wahrscheinlich war der adac mann auch ein netter kerl, mit dem man sich richtig gut unterhalten hat.
man kann aber darĂŒber reflektieren, ob man deshalb gleich der ganzen institution adac dankbar sein muss - dass der adac seinen mitgliedern im pannen- oder notfall hilft, ist schliesslich selbstverstĂ€ndlich, dafĂŒr bezahlt man. und dass die kosten im pannenfall mehrere mitgliedsbeitrĂ€ge ĂŒbersteigen ist, auch normal – es ist das grundsĂ€tzliche prinzip einer versicherung, dass das individuelle risiko kollektiv abgesichert wird. dabei zahlt der adac e.v. genauso wenig drauf, wie eine privatwirtschaftlich organisierte versicherung.

wenn sich die dickkopfigen jungs vom adac mit dem hubschrauber in der gegend rum fliegen lassen, ist das im hinblick auf die mitgliedsbeitrĂ€ge , die spenden und die zuschĂŒsse – die ja fĂŒr die rettung und nicht fĂŒr die einhaltung von terminen gegeben werden – zwar verwerflich, in meinen augen aber trotzdem nicht gar so schlimm.

schlimm hingegen ist, dass der adac als verein vorgeblich im interesse seiner mitglieder handelt, in wirklichkeit aber seine ganz eigenen gewinnorientierten unternehmensinteressen bedient.
aber haben diese mitglieder dem adac ĂŒberhaupt das mandat erteilt, ihre interessen zu vertreten? welche sind das ĂŒberhaupt? die flensburger 8punktereform vielleicht? die der adac - und nicht das bundesverkehrsministerium - massgeblich ausgearbeitet hat.

argumentiert wird von seiten des adac mit dem mandat von 19 millionen mitgliedern. so wie die wahl zum vorgeblich besten autos deutschlands mit 34.000 stimmen belegt wurde. zwischen den beiden zahlen klafft zwar ein riesenhaufen quantitÀt, in der qualitÀt aber geht es um das gleiche.

und noch eins: wir sind ja ein motorradforum hier: dass der adac jemals die besonderen belange motorradfahrenden mitglieder im blick gehabt hĂ€tte, daran kann ich mich nicht erinnern. ich jedenfalls mache ich ihn zum beispiel fĂŒr die seit jahren ausufernden, bei nĂ€sse arschglatten, weiss bemalten flĂ€chen mitverantwortlich.


gegen eine abs pflicht,
fĂŒr eine freie, autonome entscheidung...

und fĂŒr die freie benzinrede am italienerstammtisch,
jeden 1. mittwoch eines monats im berliner meilenwerk
www.antifah.de

 
Vmax

Vmax
2491 Beiträge
---
Ort:
EmSchwoabalÀndle
Germany
26.01.2014 10:09

Re: tretet dem adac nicht in den arsch...

ich bleib auch drin, hab schon viel Hilfe im In- und Ausland erhalten und finde in dem Bereich die Leistungen auch okay, z.B. Unfall MotorradrĂŒckholung aus Frankreisch, VW Bus RĂŒcktransport aus Hamburg. .

Was ich aber nicht nachvollziehen kann, der ADAC Konzern, erhĂ€lt als Verein vergĂŒnstige SteursĂ€tze wie ein Dorfverein mit 100 Mitgliedern.....

Ebenso muß aus meiner Sicht als nĂ€chstes der Chef mit samt der ganzen FĂŒhrungsetage zurĂŒckgetreten werden. Weil das was der von sich gibt ist wohl der Oberhammmer. Er blablaht vor sich hin, aber Verantwortung ĂŒbernehmen,
fĂŒr den Scheiß den man gebaut hat einzustehen, das ist bei usn nicht in Mode,
man wendet lieber viel Zeit auf einen schuldigen ausfindig zu machen, entlĂ€ĂŸt den und alles wird gut.


@Lollo
Gute Besserung!


du sollst gasgeben oder bremsen, NIEMLAS aber sollst du rollen!

 
<< Start < ZurĂŒck 1 2 Weiter > Ende >> Seite 1 von 2
Foren  » Allgemeines Forum  » tretet dem adac nicht in den arsch...