Foren

Moto Morini Forum

Das Moto Morini Forum für Diskussionen rund um Moto Morini Motorräder
Letzter Beitrag
Foren  » Moto Morini Forum  » Corsaro Oelverschlammung
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >> Seite 1 von 2
Perajani

Perajani
7 Beiträge
---
Ort:
-
08.10.2017 17:33

Corsaro Oelverschlammung

Hallo Zusammen,
ich habe mich hier angemeldet, weil ich mit der Corsaro z.Zt. ein großes
Problem habe und nicht so recht weiß, was als nächstes sinnvoll wäre.

Habe mir im April 2014 eine schöne Corsaro 1200, mit einigen Umbauten und
Features von privat gekauft.Motorrad lief bis August 2017 immer super. Dann Mitte August ging nach dem starten des Motors die gelbe Warnleuchte an. Ist dann beim fahren erst mal wieder ausgegangen. Später wieder angegangen usw.
Habe die Maschine dann zur Werkstatt gebracht. Dort wurde der Motor gecheckt ( Verdacht Ölpumpe defekt ).
Neue Ölpumpe einbauen lassen. In dem Zusammenhang wurde auch das Motoröl abgelassen um neues auffüllen zu können. Dabei wurde festgestellt, dass das Motoröl komplett verschlammt ist. Die Ursache ist der Werkstatt unklar.
Es könnte an einer verstopften oder rausgefallenen Öldüse liegen. Um das zu klären, müsste aber der komplette Motor ausgebaut und der Zylinderkopf entfernt werden. Ich habe zugesagt um das zu prüfen. Dann vorgestern Anruf von der Werkstatt, dass die Öldüse in Ordnung ist und man sich keinen Reim darauf machen kann, woher die Motorölverschlammung kommen könnte. Um weiteres zu klären müsste der komplette Motor zerlegt und gereinigt werden, welches natürlich mit zusätzlichen Kosten verbunden wäre
Bin mir jetzt nicht sicher was ich tun soll.
Nochmals Geld investieren und nicht wissen, ob die Ursache gefunden wird, oder versuchen das Motorrad so zerlegt zu verkaufen.
Hat noch jemand eine Idee woran es liegen könnte?
Bitte um ernst gemeinte Ratschläge.
Vielen Dank!




 
stenaufmorini

stenaufmorini
425 Beiträge
---
Ort:
Bad Herrenalb
Germany
08.10.2017 18:37

Re: Corsaro Oelverschlammung

Hallo
So zerlegt würde ich sie für 100 Euro nehmen ..... ach so ernstgemeint .

Zuerst mal was ist den verschlammtes Motoröl ? Wie oft und welches Öl hast Du den bisher gewechselt ? Was ist das für eine Werkstatt ? Keine Morini bewanderte oder ? Die gelbe Warnleuchte kann aus recht trivialen Gründen angehen, z.B. Tachosensor kaputt etc. Den Motor würde ich auf keinen Fall nur mal so zerlegen lassen ! Wie viele KM hat er den ? Wo kommst Du her ? Ohne mehr technische Infos ist eine Ferndiagnose so viel Wert wie ne Glaskugel befragen.


viele Grüße Torsten
9 1/2 `07 schwarz/silber, 3 1/2 S `75 rot/schwarz,Kanguro umgebaut .....und jede Menge Spaß

 
Perajani

Perajani
7 Beiträge
---
Ort:
-
08.10.2017 20:28

Re: Corsaro Oelverschlammung

Hallo
Also das Motorrad war das privat Motorrad von Hr.Leu (Leu Tunnig in Sande). Hat jetzt ca.18.000 Km gelaufen und steht der Werkstatt von Michael Nietsche in Wulfen. Beide Werkstätten sind Moto Morini Fach-Werkstätte / Händler.
Gruß Perajani




 
44

44
135 Beiträge
---
Ort:
Germany
09.10.2017 11:28

Re: Corsaro Oelverschlammung

Meine ersten Gedanken dazu:

1. die gelbe Kontrollleuchte (Pumpensymbol für Motorsteuerung) würde bei einer defekten Ölpumpe nicht leuchten, sondern die rote für den Öldruck. Wenn Ölpumpe defekt gewesen wäre, wärst du bei Fahrt ohne Öldruck nur ein paar km weit gekommen. Und dann Kolbenfresser! Haben die in der Werkstatt die Fehlerdiagnose nicht ausgelesen??

2. Warum sollte eine Öldüse schuld schein für verschlammen des Öl? Düse befördert Öl von hier nach dort. Hier würde durch Verstopfung einer solchen der Kreislauf unterbrochen, was sehr wahrscheinlich wieder zum Abfall des Öldrucks geführt hätte. Rote Kontrollleuchte.

3. Verschlammung kommt meines Wissens von Verschmutzung. Verschmutzung des Öl kann sein durch
a) Abrieb im Getriebe, Motor meist beim Erstbetrieb und Einfahren des Motors
b) durch abgenutzte Kolbenringe, wenn Verbrennungsrückstände ins Öl gelangen. Hier müßte aber auch Öl beim Zünden mit verbrannt werden und du hättest einen Verlust und müßtest gelegentlich nachfüllen.

4. Motoröl kann beim "zermahlen" durch das Getriebes (beim Auto ist Getriebe- u. Motoröl ja getrennt) an Qualität verlieren, was sich auch auf die Viskosität auswirkt.

Hast du in den drei Jahren (von 2014 - 2017) wegen der doch geringen Km-Leistung selber auch mal Öl gewechselt??? Wenn nicht, würde ich den Vorbesitzer erst mal fragen wo das Fahrzeug hauptsächlich eingesetzt wurde (evtl. Rennstrecke) und ob hierfür wegen der doch höheren thermischen Belastung ein anderes als das 10W60 Öl eingefüllt wurde. Und dass deswegen (dickeres Öl, höhere Belastung) das Öl "verschlammt" wirkt.

Ich würde das Bike wieder zusammenbauen lassen und mit frischen Öl weiter fahren. Wegen der gelben Kontrollleuchte die möglichen Fehlerursachen durchprüfen, die hier im Forum schon reichlich genannt wurden. Meist defekte Sensoren, (Luft Wasser) oder eindringen von Wasser ins Tachogehäuse usw.

Viel Erfolg!




 
morluk

morluk
56 Beiträge
---
Ort:
Germany
09.10.2017 20:21

Re: Corsaro Oelverschlammung

Servus Perajani,

Wie schon mehrmals erwähnt wurde ist die orangene Stoerlampe ein Fehler der ECU und keine Ölkontrolle.
Wurde dir von der Werkstatt gesagt, welcher Fehler ausgelesen wurde?
Dies kannst du auch leicht selbst machen. Entweder per Laptop oder Android Smartphone und entsprechenden Adaptern und entsprechenden Software, oder auch mit dem Cockpit.
Dazu die Anzeige auf Betriebsstundenzaehler stellen, dann die Zündung aus. Die Cockpittaste drücken, halten und die Zündung ein schalten. Nun ist das erweiterte Menü aktiv und die Diagnose kann angewählt werden.

Wenn die Lampe angeht und dann wieder aus, könnte der Tachosensor spinnen. Dann springt der Tacho schon mal auf 0 oder299 km/h. Wurden bei max Speed 299 aufgezeichnet?

Die Ölablassschraube ist magnetisch, bei Abrieb vom Getriebe sollten hier Späne oder magnetischer Schmutz daran haften.
War das bei dir der Fall?

Übrigens hatten einige Corsaros Probleme mit Ventilführungen der Auslassventile. Wenn der Motor auf ist sollten die geprüft oder gleich erneuert werden.
Dazu wurde hier oder auf Ital-web.de schon einiges geschrieben.

Gruß
Heinz

Editiert von morluk - 09.10.2017 20:25

Editiert von morluk - 09.10.2017 20:32




 
Perajani

Perajani
7 Beiträge
---
Ort:
-
09.10.2017 20:33

Re: Corsaro Oelverschlammung

Erst einmal vielen Dank für die reichliche Info.

Habe im Juni 2016 Ölwechsel in Werkstatt Michael Nietsche durchführen lassen.
Da haben Sie schon Ölschlamm festgestellt und beseitigt. Ölsieb und Deckel
gereinigt, sowie Öl und Filter gewechselt. Verwendetes Öl synth. 15/50
Du schreibst, das bei Öldruckverlust die rote Kontrolleleuchte hätte angehen
müssen. Es hat aber " Nur " die gelbe Kontrollleuchte geleuchtet.
Die Werkstatt hatte mir mitgeteilt, daß sie den Öldruck gemessen haben und nicht genügent Öldruck vorhanden ist. Man sollte mit dem Motorrad so nicht fahren,weil der Motor sich festfressen kann.

Bin jetzt etwas irritiert,wegen gelber oder roter Kontrollleuchte.
Es leuchtete definitif die gelbe Kontrollleuchte auf und nicht die rote.
Aber es ist auch kein genügender Öldruck vorhanden. ????
Meinst du wirklich. Alles zusammenbauen Öl drauf und fahren.??




 
hypsep

hypsep
217 Beiträge
---
Ort:
Vaihingen/Enz
Germany
10.10.2017 07:03

Re: Corsaro Oelverschlammung

Wenn die Ölspritzdüse abgefallen ist, geht durch diese Offene Leitung natürlich mehr Öl als mit Düse. Durch diese "Engstellen" im System wird doch der Öldruck aufgebaut. Daher könnte das mit der Düse schon sein und mit deiner alten Ölpumpe war eigentlich noch alles i.O.
Wie man allerdings von gelber Kontrollleuchte zum zu niedrigen Öldruck kommt, kann ich auch nicht so richtig nachvollziehen, da ich nicht alle möglichen Fehlermeldungen kenne.
Neue Pumpe ist aber wohl schon drin. Deswegen erstmal neues Öl und nochmals Öldruck prüfen, wäre meine Vorgehensweise. Wenn gut, die nächsten paar tausend Kilometer noch öfter Öl wechseln mit Filter.

Aus diesem Forum:
sicher sind verschlissene ventilführungen eher ein problem der 103kW-motoren und wird markus scrambler mit sicherheit nicht betreffen ABER du kannst eine defekte ventilführung sehr wohl ziemlich gut durch wackeln an den ventilen bei ausgebauten nockenwellen selektieren. 
ich habe gerade 4 solcher überholungsbedürftigen corsaro-köpfe auf der werkbank liegen. 

@markus, wenn du die kritische hintere ölspritzdüse prüfen möchtest, müßtest du den kolben ziehen. wenn der scrambler aber die 20tkm geschafft hat, kannst du eigentlich davon ausgehen, dass sie fest ist. die öldruckkontrolle würde ich trotzdem im auge behalten. fällt die düse raus, bricht der druck zusammen.
und immer schön drauf achten, dass der öldruckschalter noch funktioniert! nach dem selbstcheck des instrumentenkombis und nicht laufendem motor muß die kontrolleuchte für den öldruck weiterhin leuchten. geht sie aus, ist der sensor im eimer und du hast keine kontrolle über den eigentlichen öldruck.


Schreib mal in die Suchleiste Ölspritzdüse rein und ließ mal einige Beiträge durch. Wenn die abgefallen wäre, denke ich wär dein Motor hinüber. Da du ja mit der leuchtenden Lampe noch gefahren bist, und der Motor nicht an einem Kapitalschaden zugrunde gegangen ist, kannst davon ausgehen, dass die Düse i.O. ist

Editiert von hypsep - 10.10.2017 07:14

Editiert von hypsep - 10.10.2017 07:17

Editiert von hypsep - 10.10.2017 07:18




 
44

44
135 Beiträge
---
Ort:
Germany
10.10.2017 09:14

Re: Corsaro Oelverschlammung

Erst einmal vielen Dank für die reichliche Info.

Habe im Juni 2016 Ölwechsel in Werkstatt Michael Nietsche durchführen lassen.
Da haben Sie schon Ölschlamm festgestellt und beseitigt. Ölsieb und Deckel
gereinigt, sowie Öl und Filter gewechselt. Verwendetes Öl synth. 15/50
Du schreibst, das bei Öldruckverlust die rote Kontrolleleuchte hätte angehen
müssen. Es hat aber " Nur " die gelbe Kontrollleuchte geleuchtet.
Die Werkstatt hatte mir mitgeteilt, daß sie den Öldruck gemessen haben und nicht genügent Öldruck vorhanden ist. Man sollte mit dem Motorrad so nicht fahren,weil der Motor sich festfressen kann.

Bin jetzt etwas irritiert,wegen gelber oder roter Kontrollleuchte.
Es leuchtete definitif die gelbe Kontrollleuchte auf und nicht die rote.
Aber es ist auch kein genügender Öldruck vorhanden. ????
Meinst du wirklich. Alles zusammenbauen Öl drauf und fahren.??


Nochmal zur gelben Kontrollleuchte: Hier wird die Motorsteuerung überwacht. Motorsteuerung ist die Software, die aus Umgebungslufttemperatur (Luftsensor) Wassertemperatur (Kühlwasserfühler in der Wasserpumpe) Öltemperatur, Motorumdrehungszahl, Abgaswerte der Lamdasonde und so weiter eine passende Menge an Sprit errechnet, die dann in die Brennräume eingespritzt wird. Wenn nur einer dieser Fühler defekt ist, werden die Berechnungen verfälscht und die Kontrolleuchte geht an. Deswegen geht der Motor aber nicht gleich kaputt. Entweder er läuft mit den zuletzt berechneten Werten weiter, oder er geht in ein Notlaufprogramm. Ich persönlich hatte das Aufleuten dieser Lampe schon öfter an meiner Corsaro, konnte aber nie Unterschiede bez. der Laufeigenschaft feststellen.

Und hier kommen nur andere Komponenten ins Spiel: Irgendwo in einer Kabelverbindung oder sogar im Tacho selbst Wassser, ist gleich Kurzschluß ist gleich Leuchten der Lampe. Da hat so jeder seine eigenen Erfahrungen. Die Italiener können halt nichts wasserdicht bauen. Bei mir war es Wasser im Tacho, und korridierter Stecker der Wasserpumpe. Lies mal nach und schau was die anderen so alles hatten.

Zur Beschreibung des Öls durch dein Werkstattpersonal. Ich kenne die Leute nicht, aber folgende Anmerkung.
Jeder beschreibt eine Sache anderes, weil jeder eine andere "Meßlatte" hat und bestimmte Ziele verfolgt. Ich mache die Dinge (Ölwechsel) selber und kann somit gut vergleichen, ob das Öl von einem Wechsel zum anderen anders aussieht. Ich mußte aber dazu eine persönliche (mutige) Entscheidung treffen und ließ mich von den Angstschilderungen anderer nicht irritieren. Und ich habe an meinem Bike auch schon die Zylinderkopfdichtungen getauscht (natürlich mit Handbuch) obwohl ich damit keine Erfahrungen hatte. Motorrad fährt aber immer noch.

wie genau es deine Werkstatt nimmt, kannst du auch daran erkennen, das sie dir ein 15W50 eingefüllt haben, obwohl laut Morinivorgaben ein 10W60 da rein gehört. Ob das eine Öl soviel ungeeigneter ist als das andere kann ich als Laie aber nicht sagen.

Also bau das Ding zusammen, und check den Winter über die ganzen Steckverbindungen Fühler usw. Nimm dir die Problemstellen vor, die im Forum schon genannt wurden in Bezug auf Leuchten der gelben Kontrollleuchte (frag die Leute wie sie ihr Problem bewältigt haben) und du wirst viel dazu lernen. Das ist alles kein Hexenwerk. Vorausgesetzt, daß du den notwendigen Raum und Werkzeug dafür hast.

Ansonsten zahl keine Rechnung die das Problem nicht gelöst hat. Ausprobieren und vermuten tun wir Fahrer, in der werkstatt erwarte ich Erfahrung und Messverfahren mit klarer Eingrenzung des Problems und dessen Beseitigung. Und lass dir alles war getauscht wurde aushändigen. Man weiß nicht wozu man es noch gebrauchen kann




 
jogant

jogant
25 Beiträge
---
Ort:
Königsfeld
Germany
10.10.2017 15:36

Re: Corsaro Oelverschlammung

Hallo

Also für mich ist hier immer noch nicht klar wie sich hier Ölschlamm definiert???
Wie hat das ausgesehen?

Und wie hoch war der Öldruck, bei welcher Drehzahl?

Gruß Josef




 
Perajani

Perajani
7 Beiträge
---
Ort:
-
10.10.2017 22:49

Re: Corsaro Oelverschlammung

Wie genau das Öl aussah, kann ich nicht sagen, weil ich beim ablassen nicht
dabei war. Das Öl muss zäher und dickflüssiger wie normal gewesen sein.
Laut Aussage der Werkstatt, haben sie trotz 30 jähriger Werkstatterfahrung, so etwas vorher auch noch nicht gesehen.Der komplette Motorraum muss verunreinigt
sein. Durch das Öl Schauglas, sah das Motoröl aufgeschäumt aus.(Kleine Blasen)
Wie hoch der Öldruck bei welcher Drehzahl war, müsste ich bei der Werkstatt
nachfragen.




 
cbeintausend

cbeintausend
1478 Beiträge
---
Ort:
(ERH - nicht HÖS!)
Germany
11.10.2017 12:05

Re: Corsaro Oelverschlammung

Jetzt muss ich mich doch mal einklinken, auch wenn ich keine Ahnung von der Materie habe.
Das ist die gelbe von Leu - "privat"
Also die Hochgeschwindigkeitsrakete, welche seinerzeit auf Pommesfett umgerüstet wurde?
klick link
Vielleicht sollte man den guten Leu mal fragen? Evtl. hat er eine ganz leichte Erklärung? Evtl. mag ja sogar der Michael Nitsche mal dort anrufen?

Ansonsten wäre mein Tip: Bring eine Ölprobe zu einem Spezialisten ist Labor. Industrieunternehmen haben oft so ein Labor. Vielleicht kennst Du jemanden, der jemanden kennt und auch noch einen Gefallen offen hat. Ich könnte mir Kühlflüssigkeit im Öl vorstellen. Oder das Öl wurde mit fetter Abgasluft schaumig geschlagen.

Auf jeden Fall - nicht aufgeben!


Principessa rosso:
Moto Morini Corsaro 1200 Veloce rot EZ 2/2007

 
jogant

jogant
25 Beiträge
---
Ort:
Königsfeld
Germany
11.10.2017 20:10

Re: Corsaro Oelverschlammung

Wie genau das Öl aussah, kann ich nicht sagen, weil ich beim ablassen nicht
dabei war. Das Öl muss zäher und dickflüssiger wie normal gewesen sein.
Laut Aussage der Werkstatt, haben sie trotz 30 jähriger Werkstatterfahrung, so etwas vorher auch noch nicht gesehen.Der komplette Motorraum muss verunreinigt
sein. Durch das Öl Schauglas, sah das Motoröl aufgeschäumt aus.(Kleine Blasen)
Wie hoch der Öldruck bei welcher Drehzahl war, müsste ich bei der Werkstatt
nachfragen.


Naja,
Ferndiagnosen kannst du hier eigentlich vergessen.
Deine Aussagen sind sehr wage:
Verunreinigt mit was ?
Wurde der Öldruck mit neuem Öl gemessen? Ich denke mal Öl mit Luftbläschen sollte natürlich keinen so hohen Öldruck aufbauen.

Aufgeschäumtes Öl kann es auch geben wenn zu viel Öl drin war, und die Kurbelwelle diese schaumig schlägt. ( Wobei das Öl dann eigentlich über die Motorentlüftung in den Luftfilter gedrückt wird.
Ansonsten kann es wie cbeintausnd geschrieben hat auch Kühlwasser ins Öl gekommen sein. Dann kann es eine Öl-Wasser Emulsion.
Da müsste aber über die Wasserpumpenabdichtung, oder Zylinderkopfdichtungen, oder Zylinderlaufbuchsen Abdichtung sehr viel Wasser durchgelaufen sein.


Der Motor wurde nun ja schon teilzerlegt.
Es müssten nun ja schon beide Zylinderköpfe abgebaut und die Kolben ausgebaut sein. Wie sehen die Kolben, Zylinderköpfe, Kurbelwelle und Motorgehäuse innen aus? Gibt es Fotos?

Gruß Gosef




 
Perajani

Perajani
7 Beiträge
---
Ort:
-
11.10.2017 21:51

Re: Corsaro Oelverschlammung

Habe heute mit der Werkstatt telefoniert. Der Mechaniker hat mir mitgeteilt, daß folgende Situation vorliegt. Öldruck bis zum Öldruckschalter vorhanden,
danach Öldruckverlust. Zylinderkopf und Seitendeckel sind demontiert.Motor innen verklebt ( wie Gummiewurm). Um alles wieder zu reinigen und durchzuspülen
muss der Motor komplett zerlegt werden. ca 20 - 30 Std. Arbeit. Ob dann O.K ??
Ölspritzdüsen sollen O.K.sein.

Gibt es jemanden der zuviel Langeweile hat und sich das zutrauen würde, also
der Sache auf den Grund zugehen. Dann würde ich die Maschine im jetzigem
Zustand von der Werkstatt abholen und vorbeibringen. Bin leider selbst kein
Schrauber.
Alternative: Als Teilelager, oder an Bastler im jetzigen Zustand verkaufen.
Werde morgen (Mittwochs geschlossen) bei Leu Tunning anrufen, ob die noch eine
Idee haben.
P.S
Das Motorrad kann mann nicht, mit Pommesfett fahren.
Mann könnte mit E85 fahren, einem Gemisch aus 85% Ethanol und 15 % Benzin.




 
hypsep

hypsep
217 Beiträge
---
Ort:
Vaihingen/Enz
Germany
12.10.2017 00:28

Re: Corsaro Oelverschlammung

Hab mich mal etwas eingelesen. Wenn ich richtig verstanden habe wird wohl folgendes passiert sein:
Maschine wurde auf E85 umgerüstet aber dabei nicht bedacht, dass E85 eine stark reinigende Wirkung auf Motorteile hat. Teilweise sogar Korrosion auf Stahl und Aluminiumlegierungen verursacht.
Beim nachträglichen umrüsten eines Automobils wird ein Motoröl und Filterwechsel nach max 1000km empfohlen/vorgeschrieben.
Da wir hier aber von einem Motorradmotor sprechen, werden wohl alle Ablagerungen auch aus dem Getriebe und der Kupplung gelöst. Was die totale Verschlammung erklären würde. Da ja durch Getriebe- und hauptsächlich Kupplungsverschleiß
wohl ständig Ablagerungen gelöst werden.
Hast du ab und an E85 getankt?




 
Perajani

Perajani
7 Beiträge
---
Ort:
-
12.10.2017 17:06

Re: Corsaro Oelverschlammung

Nein ich selber bin nie mit E85 gefahren, also die letzten 3 Jahre hat der Tank kein E 85 gesehen.



 
68ertom

68ertom
650 Beiträge
---
Ort:
bei Aachen
Germany
13.10.2017 07:23

Re: Corsaro Oelverschlammung

Hallo Perajan,

wenn Du die Corsaro in dem Zustand verkaufen möchtest dann melde Dich bei mir bitte per PN.
Ich kann die auch in dem Zustand beim Händler abholen.

Gruß aus Düren
Tom

PS: Wenn möglich auch schon mal eine Preisvorstellung mit angeben.


Moto Morini Corsaro 1200

 
Kolbenklemmer64

Kolbenklemmer64
204 Beiträge
---
Ort:
Konstanz
Germany
13.10.2017 22:33

Re: Corsaro Oelverschlammung

Hab mich mal etwas eingelesen. Wenn ich richtig verstanden habe wird wohl folgendes passiert sein:
Maschine wurde auf E85 umgerüstet aber dabei nicht bedacht, dass E85 eine stark reinigende Wirkung auf Motorteile hat. Teilweise sogar Korrosion auf Stahl und Aluminiumlegierungen verursacht.
Beim nachträglichen umrüsten eines Automobils wird ein Motoröl und Filterwechsel nach max 1000km empfohlen/vorgeschrieben.
Da wir hier aber von einem Motorradmotor sprechen, werden wohl alle Ablagerungen auch aus dem Getriebe und der Kupplung gelöst. Was die totale Verschlammung erklären würde. Da ja durch Getriebe- und hauptsächlich Kupplungsverschleiß
wohl ständig Ablagerungen gelöst werden.
Hast du ab und an E85 getankt?



Dem stimme ich zu. Und wenn es sich wirklich um die gelbe Frittentheke handelt, liegt der Verdacht schon sehr nahe....




 
44

44
135 Beiträge
---
Ort:
Germany
14.10.2017 17:15

Re: Corsaro Oelverschlammung

Hab mich mal etwas eingelesen. Wenn ich richtig verstanden habe wird wohl folgendes passiert sein:
Maschine wurde auf E85 umgerüstet aber dabei nicht bedacht, dass E85 eine stark reinigende Wirkung auf Motorteile hat. Teilweise sogar Korrosion auf Stahl und Aluminiumlegierungen verursacht.
Beim nachträglichen umrüsten eines Automobils wird ein Motoröl und Filterwechsel nach max 1000km empfohlen/vorgeschrieben.
Da wir hier aber von einem Motorradmotor sprechen, werden wohl alle Ablagerungen auch aus dem Getriebe und der Kupplung gelöst. Was die totale Verschlammung erklären würde. Da ja durch Getriebe- und hauptsächlich Kupplungsverschleiß
wohl ständig Ablagerungen gelöst werden.
Hast du ab und an E85 getankt?



Das muß mir jemand erklären! Was hat Sprit E85 mit Öl zu tun.
E85 kann nur dort eine reinigende Wirkung haben wo er auch hinkommt. (Tank, Benzinleitung, Einspritzanlage, Brennraum) Wie soll bitte der Schmutz der hier gelöst wird ins Öl gelangen?? Dann müßten die Kolbenringe so defekt sein, daß der Motor so gut wie keine Kompression mehr hat. Aber selbst dann halte ich das für nahezu unmöglich. Aber vielleicht übersehe ich da was. Klärt mich auf.




 
hypsep

hypsep
217 Beiträge
---
Ort:
Vaihingen/Enz
Germany
14.10.2017 19:04

Re: Corsaro Oelverschlammung

Lesen. Z.B. hier:

https://www.motor-talk.de/forum/motoroel-und-e85-t1953279.html?page=1

Kleiner Fehler meinerseits: Natürlich nicht alle 1000km Filter und Öl wechseln, sondern nach den ersten 1000km nach Umrüstung.

Editiert von hypsep - 14.10.2017 19:10




 
BlackCorsaro

BlackCorsaro
3 Beiträge
---
Ort:
Germany
22.10.2017 11:51

Re: Corsaro Oelverschlammung

Hallo, was ist denn draus geworden, gibt es Erkenntnisse? Gruß, Stefan



 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >> Seite 1 von 2
Foren  » Moto Morini Forum  » Corsaro Oelverschlammung