Foren

Moto Morini Forum

Das Moto Morini Forum für Diskussionen rund um Moto Morini Motorräder
Letzter Beitrag
Foren  » Moto Morini Forum  » Fahrwerkeistellung Corsaro Veloce
alfaspider1234

alfaspider1234
73 Beiträge
---
Ort:
Nagold
Germany
18.08.2016 19:22

Fahrwerkeistellung Corsaro Veloce

Hallole Zsam

Da wir hier im Schwarzwald, wo ich Hauptsächlich Unterwegs bin, schlechte bis sehr schlechte Straßen haben, wollte ich mal mein Fahrwerk im Rahmen der vorgegeben Möglichkeiten einstellen.
Ich habe mich mal im Forum erkundigt, bin aber nicht ganz schlau geworden ?

1 Klick = halbe Umdrehung ? (bei mir klickt nichts)

Wäre nett wenn mir das einer auf ganz Normal schreiben könnte und zwar von ganz eingeschraubt, wieviel ganze Umdrehungen raus.

Vorne Oben (Zugstufe ?) = ??
Vorne unten (Druckstfe ?) = ??

Hinten Ölins: Einstellrädchen von ganz zu, wieviel ganze Umdrehungen raus?

Mein Gewicht: 85kg

Vielen Dank im Vorraus

LG
Oliver




 
44

44
135 Beiträge
---
Ort:
Germany
19.08.2016 21:48

Re: Fahrwerkeistellung Corsaro Veloce

Hallo Oliver!

Dein Gewicht (+Kleidung usw.) ist erst mal nur für die Federvorspannung wichtig.
Und zwar sollten sie Federn (vorne und hinten) so eingestellt sein, daß das Gewicht des Motorrad sie ca. 2 cm zum Eintauchen bringt. (Das wäre dann der negativ Federweg) Übertrieben dargestellt, du fährst über eine Mulde, Loch, dann muß das Federbein noch die Möglichkeit haben auszufedern. Wäre das nicht so, würde der Reifen für einen kurzen Moment den Kontakt zum Boden verlieren. Wenn du über eine Erhöhung fährst, tauchen die Federbeine weiter ein. Wenn du beim Einstellen Druck von oben auf den Tank ausübst, sollte das Motorrad an der Gabel und am Heck gleich weit eintauchen. Je Höher das Gewicht des Fahrers und der Zuladung, umso weniger Negativfederweg. Zu den oben beschriebenen 2 cm kommt nun dein Gewicht und die Federn tauchen nochmals 1 - 2 cm ein.

Die Druckstufe regelt nun, wie schnell die Feder zusammen gedrückt wird und die Zugstufe wie schnell die Feder wieder auseinander geht. Und hier sagt man, so weich wie möglich und so hart wie nötig. (also Geschmacksache) Bei sportlicher Fahrweise wirken die Kräfte stärker auf die Federn und somit, sollte Druck und Zug härter eingestellt werden.

Zu den angesprochenen Klicks, folgendes. Es klickt natürlich nicht, aber es sind leichte Rasterpositionen zu spüren. Am Ende (egal ob rein oder rausdrehen) vorsichtig sein, nicht mir Gewalt weiterdrehen. Dreh einfach mal ganz zu und zähl die Raster bzw. die Umdrehungen und beginne einfach mal mit der weichsten Einstellung.

Danach fahren und Einstellung verändern. Wieder fahren (wenn möglich selbe Strecke) und wieder verändern. Danach nimmst du die Einstellung die dir persönlich am besten gefällt.

Viel Spaß beim Probieren.




 
Foren  » Moto Morini Forum  » Fahrwerkeistellung Corsaro Veloce